13.12.2015

Hollywood-Flair bei Sharapova-Event

Nach einem gelungenen Auftakt hieß es an Tag zwei „Spotlight on!“ für das von Porsche Markenbotschafterin Maria Sharapova organisierte Tennis-Event „Maria Sharapova & Friends“ presented by Porsche in Los Angeles.

Hochklassige und spannende Matches sorgten an beiden Tagen für gute Unterhaltung – nicht zuletzt durch die Mischung aus aktiven und ehemaligen Spielerinnen und Spielern sowie Stars aus dem Show-Business. „Das war eine ganz neue Erfahrung für mich. Ich habe vorher ja noch nie so ein Event organisiert. Ich war schon ein bisschen nervös“, sagte Sharapova. „Aber als Porsche eingestiegen ist, haben wir ein gutes Team zusammengestellt, das hat mir Vertrauen gegeben. Es hat viel Spaß gemacht!“

Getrübt wurde die gelungene Premiere nur durch den Regen am Sonntag im sonst so sonnigen Kalifornien. Nachdem die Einzel noch bei bestem Wetter gespielt werden konnten, mussten die Doppel abgesagt werden. Aufgrund der Wettervorhersage war der Zeitplan bereits Samstagabend verändert worden. Tag zwei bei „Maria Sharapova & Friends“ startete um 13 Uhr mit dem Einzel zwischen Sloane Stephens und Shelby Rogers. Das Duell der beiden amerikanischen Talente gewann Sloane Stephens problemlos. Etwas schwerer tat sich hingegen der japanische Tennisstar und aktuelle Nummer Acht der ATP Weltrangliste Kei Nishikori, der gegen Jack Sock (USA) mit 4:6, 6:3, 10:7 eine gelungene Premiere auf dem Center Court der Universität von Los Angeles (UCLA) feierte.

„Das hat es so besonders gemacht"

Während Porsche Markenbotschafterin und Gastgeberin Maria Sharapova am Samstag im Einzel und im Doppel auf dem Platz stand, legte die 28-Jährige ihren Fokus am Sonntag auf die Doppel. Geplant war zuerst ein Match mit Kei Nishikori gegen die britische Nachwuchshoffnung Laura Robson und Jack Sock und danach im letzten Match des Events das Promi-Mixed-Doppel mit US-Comedian Chelsea Handler gegen Jack Sock und einem Überraschungsgast. Doch beim Stand von 4:3 im ersten, äußerst kurzweiligen, Doppel setzte der Regen ein und die beiden Partien mussten abgesagt werden. „Es ist schade, dass wir nicht bis zum Schluss spielen konnten. Das ganze Wochenende hat viel Spaß gemacht und ich habe viel gelernt“, sagte Sharapova. „Für viele Besucher war es ihr erstes Tennisevent und ich glaube, das hat es so besonders gemacht.“

Bereits am Samstag hatten die Fans nicht nur unterhaltsames, sondern auch spannendes und hochklassiges Tennis sehen können. Neben Maria Sharapova standen Madison Keys, Laura Robson, die beiden ehemaligen Profis Mardy Fish und Andy Roddick sowie US-Comedian Chelsea Handler und der kanadische Schauspieler Will Arnett auf dem Platz. Die Porsche Markenbotschafterin und dreimalige Siegerin des Porsche Tennis Grand Prix (2012, 2013, 2014) Maria Sharapova hatte für „Maria Sharapova & Friends“ nicht ohne Grund Los Angeles ausgewählt – hier findet seit 3 Jahren kein Profiturnier mehr statt. Für die aktiven Tennisprofis war das „Maria Sharapova & Friends“ presented by Porsche neben dem Spaßfaktor vor allem eine ideale Vorbereitung auf die bevorstehende Saison, die im Januar in Australien startet.

Ein Teil der Erlöse fließen in Maria Sharapovas Stiftung zur Unterstützung benachteiligter Kinder auf der ganzen Welt.

Verbrauchsangaben

911 Turbo S: Kraftstoffverbrauch/Emissionen* kombiniert: 9,7 l/100 km; CO2-Emission: 227 g/km

911 Carrera: Kraftstoffverbrauch/Emissionen* kombiniert: 8,3 – 7,4 l/100 km; CO2-Emission: 190 – 169 g/km

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Der neue Porsche 911 – stärker, schneller, digital
  2. „Mister 911“ verabschiedet sich in den Ruhestand
  3. Die wertvollsten Porsche aller Zeiten
  4. Lifestyle-Assistent „Porsche 360+“ kommt auf den Markt
  5. Der neue 911 – Design-Ikone und High-Tech-Sportwagen

Meistgeteilt

  1. Der Porsche-Enthusiast vom Golf
  2. Die Porsche-Welt im Wimmelbuch erleben
  3. Cityguide Stuttgart
  4. Trick or Speed: Auf den Spuren Draculas
  5. Ein Porsche in Puzzleteilen
Social Media