Wie der digitale Wandel gelingt

Porsche Consulting erklärt, was Unternehmen jetzt auf die Agenda in den drei zentralen Handlungsfeldern setzen sollten.

Industrie 4.0 unterliegt aktuell einem Hype und wird viel in den Medien, der Forschung und den Unternehmen selbst diskutiert. Was sich in Zukunft daraus entwickeln wird, kann aber niemand mit Sicherheit sagen. Bisher sind belastbare Erkenntnisse rar. Technologische Entwicklungen wurden in der Vergangenheit schon häufig falsch eingeschätzt. So glaubte sogar Bill Gates, der mit Microsoft zum reichsten Mann der Welt wurde, wohl noch 1995 nicht an den bahnbrechenden Erfolg des Internets. Damals soll er gesagt haben: „Das Internet ist nur ein Hype.“ Tatsächlich scheiterten um die Jahrtausendwende viele der sogenannten Dotcom-Unternehmen. Dennoch widerlegte die weitere Entwicklung Gates’ Einschätzung eindeutig.

Auch im heutigen Stadium der digitalen Transformation geht von Fehleinschätzungen und unternehmerischer Trägheit eine große Gefahr aus. Gleichzeitig können viele Unternehmen der Old Economy die Tragweite der aktuellen Entwicklung nur erahnen. Häufig fehlen ihnen noch das Dringlichkeitsgefühl und der notwendige Spielraum, um sich sinnvoll und mutig weiterzuentwickeln und den Kundenzugang für die Zukunft abzusichern. Um in dieser Situation Klarheit zu schaffen, stellt Porsche Consulting die wichtigsten Fragen auf den drei zentralen Handlungsfeldern.

Ähnliche Artikel