05.07.2016

Panamera bricht Nordschleifen-Rekord

Kurz nach seiner Premiere in Berlin hat der neue Panamera mit einem Weltrekord auf der Nordschleife im Nürburgring für Aufsehen gesorgt.

Sieben Minuten und 38 Sekunden hat es den Porsche Test- und Entwicklungsfahrer Lars Kern gekostet die 20,832 Kilometer der Nordschleife des Nürburgrings mit dem neuen Panamera Turbo hinter sich zu lassen. Damit ist das neuste Modell in der Porsche-Familie die schnellste Luxuslimousine der Welt.

Die Performance in der „grünen Hölle“, wie der anspruchsvolle Streckenabschnitt durch die Eifel genannt wird, gilt als industrieweiter Maßstab der Leistungsfähigkeit für sportliche Fahrzeuge. Zuletzt überzeugte hier der Porsche 918 Spyder, mit dem Marc Lieb, die Strecke in nur sechs Minuten und 57 Sekunden bezwungen hat. Nun setzt die zweite Generation des Panamera ein neues Ausrufezeichen.

Der Panamera übertrifft sich selbst

Noch bemerkenswerter als die Tatsache, dass Porsche damit das bisherige Rekordfahrzeug in der Limousinen-Kategorie, den Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio, um eine Sekunde unterboten hat, ist wohl die eigene Performance-Steigerung um 14 Sekunden. Die Vorgängergeneration des Panamera benötigte noch sieben Minuten und 52 Sekunden.

Freude über die Rekordfahrt: Dr. Gernot Döllner (l.) und Lars Kern

 

Um die Leistungsfähigkeit möglichst nah an den Voraussetzungen des Kunden zu testen, wurde die serienmäßige Version des Panamera auf der Nordschleife lediglich mit einem Überrollkäfig und einem speziellen Sportsitz zur Sicherheit des Fahrers erweitert. Ansonsten kann der Kunde exakt die Eigenschaften des Rekordfahrzeugs im Eigengebrauch erwarten.

Luxuslimousine mit Sportwagen-Genen

Der Rundenrekord auf der Nordschleife ist ein weiterer Beweis dafür, dass es dem Entwicklungsteam von Porsche gelungen ist nicht nur einen Kompromiss zwischen, sondern vielmehr auch eine Vereinigung von sportlicher Leistung und luxuriösem Fahrgefühl im neuen Panamera zu etablieren. Gernot Döllner, Leiter der Baureihe Panamera, sieht den Erfolg der Kombination bestätigt: „Der Panamera ist auf der einen Seite eine komfortable Luxuslimousine und auf der anderen Seite ein reinrassiger Sportwagen.“ Sieben Minuten und 38 Sekunden seien „eine eindrucksvolle Zeit, die zeigt, was das Fahrzeug auf der Performance-Seite leisten kann“.

Entwicklungs- und Testfahrer Lars Kern, der die Rekordleistung mit dem Panamera Turbo aufstellte, ist begeistert vom Fahrgefühl der sportlichen Limousine: „Der Motor bringt unheimlich viel Leistung und ist dennoch kontrollierbar – das Auto ist perfekt fahrbar!“ Weitere Stimmen und Eindrücke von der Rekordfahrt finden Sie in diesem Video:

Verbrauchsangaben

Panamera Turbo: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,4 – 9,3 l/100 km; CO2-Emissionen 214 – 212 g/km

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. 6-Stunden-Lauf: Ferry-Porsche-Stiftung spendet 195.000 Euro
  2. Porsche hilft bei Geschwindigkeitsrekord
  3. Coming home
  4. Ein Porsche in Puzzleteilen
  5. E-Boxenstopp

Meistgeteilt

  1. Porsche Classic baut 911-Klassiker aus Originalteilen
  2. Weltpremiere in Shanghai: Porsche zeigt den neuen Macan
  3. Produktionsstart für den neuen Macan
  4. Porsche hilft bei Geschwindigkeitsrekord
  5. Der neue Macan im Höhentraining
Social Media