04.06.2014

Der Supersportwagen

Porsche startet in die Zukunft der Sportwagen: Als erstes Fahrzeug mit internationaler Straßenzulassung knackte der 918 Spyder die sieben Minuten auf der Nürburgring-Nordschleife.

Maximale Performance durch 652 kW (887 PS) Systemleistung und minimaler Verbrauch (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 3,1-3,0; CO2-Emissionen kombiniert in g/km 72-70; Stromverbrauch in kWh/100 km 12,7) sind das Ergebnis eines einzigartigen Plug-in-Hybrid-Konzepts. Der 918 Spyder schöpft je nach Wunsch des Fahrers alle Möglichkeiten aus, die der kombinierte Antrieb von Verbrennungsmotor und E-Maschinen bietet.

Der Hybridantrieb von Porsche ist ein Gewinn für Effizienz und kompromisslose Fahrdynamik gleichermaßen. Diese Vorreiterrolle bei der Entwicklung der Plug-in-Hybride hat Porsche bereits mit dem Panamera S E-Hybrid eingenommen. Jetzt baut Porsche sie mit dem 918 Spyder im Segment der Supersportwagen aus. Der Schlüssel dazu: Der gezielte Einsatz von Verbrennungsmotor und zwei E-Maschinen unter Ausnutzung der jeweils spezifischen Vorteile.

Rekordfähig und unkompliziert

Der Fahrer kann zwischen fünf Fahrmodi wählen, die den alleinigen oder gemischten Antrieb durch den 4,6-Liter-Achtzylindermotor mit 447 kW (608 PS) und die beiden Elektromotoren mit zusammen 210 kW (286 PS) optimal steuern. Das Spektrum reicht vom rein elektrischen Fahren über 30 Kilometer und mehr, bis zur kompromisslosen Abstimmung für die Rennstrecke. Der 918 Spyder wird dem Anspruch gerecht, rekordfähig für Spitzenpiloten zu sein und gleichzeitig ein unkomplizierter Sportwagen für den Alltag.

Erlebbar wird die 918-Fahrdynamik durch das einzigartige Allradkonzept mit dem kombinierten Antrieb aus Verbrennungs- und Elektromotor an der Hinterachse und dem zweiten Elektromotor an der Vorderachse. Das Konzept basiert auf Erkenntnissen, die Porsche mit dem erfolgreichen 911 GT3 R Hybrid im Renneinsatz gesammelt hat. Durch den zusätzlichen, individuell steuerbaren Frontantrieb lassen sich besonders in Kurven neue Fahrstrategien für extrem hohe und sichere Kurvengeschwindigkeiten realisieren. Dazu kommt die weiterentwickelte „Boost“-Strategie, die den Energiehaushalt des Elektroantriebes intelligent steuert. Sie sorgt dafür, dass für jeden Spurt mit voller Beschleunigung die uneingeschränkte Gesamtleistung des 918 Spyder einfach durch vollen Druck aufs Gaspedal abrufbar ist.

Weltpremiere des 918 Spyder auf der IAA 2013

Die künftigen Sportwagen-Generationen von Porsche werden von den Pionierleistungen des Technologieträgers profitieren. Der 918 Spyder verkörpert die klassische Porsche-Tugend und beweist eindrucksvoll, welches Potenzial die Plug-in-Technologie für die maximale Spreizung zwischen Performance und Effizienz hat. Kurz: Im 918 Spyder steckt der Gen-Pool für die Porsche-Sportwagen der Zukunft.

Der 918 Spyder wurde in aller Konsequenz und von Grund auf neu als Performance-Hybrid mit Plug-in-Technologie entwickelt. Im Sommer 2010 gab der Aufsichtsrat der Porsche AG grünes Licht für seine Serienentwicklung. Die Konzeptstudie hatte ihr Debüt auf dem Genfer Salon 2010.

Nach nur drei Jahren Entwicklungszeit setzt der 918 Spyder jetzt die Reihe der Supersportwagen in der Porsche-Geschichte fort. Nach den ultimativen Sportwagen ihrer Dekade - dem 550 Spyder, dem Carrera GTS, dem ersten Porsche 911 Turbo, dem 959, dem 911 GT1 und dem Carrera GT – gibt der 918 Spyder neue entscheidende Impulse für die Weiterentwicklung künftiger Fahrzeugkonzepte.

Verbrauchsangaben

918 Spyder: Kraftstoffverbrauch/Emissionen*: 3,1 l/100 km; CO2-Emission: 72 g/km; Stromverbrauch: 12,7 kWh/100 km

918 Spyder (Weissach Paket): Kraftstoffverbrauch/Emissionen*: 3,0 l/100 km; CO2-Emission: 70 in g/km; Stromverbrauch: 12,7 kWh/100 km

Panamera S E-Hybrid: Kraftstoffverbrauch/Emissionen* kombiniert: 3,1 l/km; CO2-Emission: 71 g/km ; Stromverbrauch: 16,2 kWh/100 km

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Die Entstehungsgeschichte des Namens „Taycan“
  2. Der neue Porsche 911 – stärker, schneller, digital
  3. Musikalische Flyline
  4. Geräuscharm und abgasfrei zur Montage des neuen Elektro-Porsche
  5. Porsche Macan S startet mit neuem V6-Turbomotor

Meistgeteilt

  1. 911 GT2 RS MR ist schnellster straßenzugelassener Sportwagen am Ring
  2. AutoBILD TÜV-Report 2019
  3. Exklusive Neuauflage des Porsche 935
  4. Mit dem Taycan bricht Porsche ins elektrische Zeitalter auf
  5. Der neue Porsche 911 – stärker, schneller, digital

Porsche ventured into new territory in 2002 with its third car line. The Cay...

Social Media