Porsche präsentiert Livestream der Beethoven-Ballette

Am 1. April 2021 setzt das Stuttgarter Ballett sein „StuttgartBallet@Home“-Programm fort: mit einem Livestream des Ballettabends Beethoven-Ballette aus dem Schauspielhaus. Ermöglicht wird der Livestream sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm von Porsche. Der Sportwagenhersteller ist seit Jahren Hauptsponsor des Stuttgarter Balletts. 

„Wir verstehen uns bei Porsche als Partner der Gesellschaft. Dass wir Kultur in die breite Öffentlichkeit bringen, ist dabei ein wichtiger Aspekt. Ich freue mich, dass uns das mit dem Stuttgarter Ballett auch in Zeiten gelingt, in denen ein Besuch des Balletts vor Ort leider nicht möglich ist“, sagt Andreas Haffner, Vorstand für Personal- und Sozialwesen bei Porsche.

Mauro Bigonzetti, Choreograph, 2021, Porsche AG
Mauro Bigonzetti

2020 war das „Beethoven-Jahr“: Vor 250 Jahren erblickte der weltberühmte Komponist das Licht der Welt. Wie viele Kulturinstitutionen weltweit hatte auch das Stuttgarter Ballett eine Hommage an das musikalische Genie geplant, was aufgrund der Corona-Krise aber verschoben werden musste. Nun ehrt das Stuttgarter Ballett Beethoven nachträglich mit einem Ballettabend. Er vereint Stücke von zwei zeitgenössischen Meisterchoreographen: Hans van Manen und Mauro Bigonzetti.

Stücke von Mauro Bigonzetti und Hans van Manen

Bigonzetti, sicherlich der erfolgreichste und bekannteste Choreograph Italiens, steuert eine Uraufführung bei. Inspiriert haben ihn drei Klaviersonaten Beethovens: „Für Beethoven sollte man Hören neu lernen, dann hört man etwas sehr Besonderes, etwas Urmenschliches.“ Bekannt für seine aparten, sinnlichen und höchstmusikalischen Stücke, kreiert Bigonzetti damit sein sechstes Stück für die Compagnie.

Hans van Manen, Choreograph, 2021, Porsche AG
Hans van Manen

Hans van Manens Werke sind berühmt für schlichte Eleganz, Tiefgründigkeit und brodelnde Spannung. Dabei schafft er eine Einheit aus Bewegung und Klang, die beide souverän ihre jeweilige Wirkung entfalten lässt. Große Fuge, zur gleichnamigen Musik Beethovens, ist eines der Meisterwerke des niederländischen Grandseigneurs des Tanzes. In einem Tanzwettkampf der Geschlechter greift er die ungeheure Dynamik von Beethovens Musik auf. Dabei lotet er auch die Zwischentöne und unterschwelligen Emotionen aus. Abwechselnd dramatisch, spielerisch und aufbrausend ist van Manens Choreographie immer auf Augenhöhe mit der Musik. Ebenfalls eine exquisite Symbiose von Tanz und Musik ist seine Adagio Hammerklavier: eine ruhige, besinnliche Studie für drei Paare.

Sowohl van Manen als auch Bigonzetti haben eine langjährige und künstlerisch äußerst ergiebige Beziehung zum Stuttgarter Ballett. Im Rahmen von Beethoven-Ballette kommen sie erstmals in einem Ballettabend zusammen. Ballettintendant Tamas Detrich zeigt sich hoch erfreut über den Livestream des Ballettabends: „Endlich können wir ein großes Publikum mit diesem Ballettabend beglücken – dank der Zustimmung der Choreographen sowie der Unterstützung unseres Hauptsponsors Porsche.“

Kultur in die breite Öffentlichkeit bringen

Der Livestream des Ballettabends beginnt um 19 Uhr (MESZ) und wird bis Montag, 5. April, 22 Uhr (MESZ) als Video-on-Demand verfügbar sein. Die Aufführung wird ergänzt durch ein umfangreiches Rahmenprogramm. So gibt es eine virtuelle Führung durch das Schauspielhaus mit Blick hinter die Kulissen, eine Audio-Einführung zum Ballettabend auf Deutsch und Englisch sowie ein digitales Programmheft.

Proben für Mauro Bigonzetti's Uraufführung, Stuttgarter Ballett, 2021, Porsche AG
Proben für Mauro Bigonzettis Uraufführung: Elisa Badenes und Friedemann Vogel
Proben für Mauro Bigonzetti's Uraufführung, Stuttgarter Ballett, 2021, Porsche AG
Proben für Mauro Bigonzettis Uraufführung: Mackenzie Brown und Matteo Miccini
Proben für Mauro Bigonzetti's Uraufführung, Stuttgarter Ballett, 2021, Porsche AG
Proben für Mauro Bigonzettis Uraufführung: Hyo-Jung Kang und Adhonay Soares da Silva
 Proben für Mauro Bigonzetti's Uraufführung, Stuttgarter Ballett, 2021, Porsche AG
Proben für Mauro Bigonzettis Uraufführung: Adhonay Soares da Silva, Hyo-Jung Kang, Mackenzie Brown und Matteo Miccini (v.l.n.r.)
Proben für Mauro Bigonzettis Uraufführung, Stuttgarter Ballett, 2021, Porsche AG
Proben für Mauro Bigonzettis Uraufführung: Mackenzie Brown, Matteo Miccini, Hyo-Jung Kang, Friedemann Vogel, Elisa Badenes, Adhonay Soares da Silva und Vittoria Girelli (v.l.n.r.)
/

Kultur für eine breite Öffentlichkeit

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie unterstützt Porsche seit Jahren kulturelle Projekte und verfolgt den Anspruch, möglichst vielen Menschen kostenlosen Zugang zu Kultur zu bieten. Neben „Ballett im Park“ beziehungsweise „Ballett am Kulturwasen“ zählen dazu die von Porsche präsentierten Open Air-Konzerte „Klassik airleben“ des Gewandhausorchesters im Leipziger Rosental. Der Sportwagenhersteller ist „Premium Partner“ des Gewandhausorchesters Leipzig und Hauptsponsor des Stuttgarter Balletts.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Taycan Turbo S

WLTP*
  • 25,6 – 24,3 kWh/100 km
  • 0 g/km
  • 390 – 416 km

Taycan Turbo S

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 25,6 – 24,3 kWh/100 km
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 390 – 416 km
elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 434 – 477 km
NEFZ*
  • 28,5 kWh/100 km
  • 0 g/km

Taycan Turbo S

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 28,5 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km