Partnerschaft mit Stuttgarter Ballett verlängert – neues Event geschaffen

Porsche verlängert sein Engagement als Hauptsponsor des Stuttgarter Balletts. Der neue Vertrag läuft bis 2023 und umfasst auch die Präsentation des Kultur-Events „Ballett im Park“. Zudem schaffen das Stuttgarter Ballett und Porsche in diesem Jahr mit „Ballett am Kulturwasen gemeinsam eine Alternative zu der beliebten Freiluftveranstaltung, die notgedrungen abgesagt werden musste.

So wird am 25. Juli 2020 die Premiere des neuen Ballettabends RESPONSE I im Opernhaus vor einem begrenzten Publikum von 99 Personen gezeigt – unter Einhaltung der aktuellen Auflagen und Hygieneregeln – und zugleich auf die große Leinwand bei den BW-Bank Kulturwasen übertragen. Auf dem Areal in Bad Cannstatt können rund 1.000 Fahrzeuge parken und damit mehr als 2.000 Menschen von ihrem Auto aus die Premiere live genießen. Der Eintritt zu „Ballett am Kulturwasen ist kostenlos, die Gäste benötigen lediglich Platzkarten, die ab dem 8. Juli über die Website des BW-Bank Kulturwasen bestellt werden können. Dem Leitsatz „Ballett für alle“ bleiben Porsche und das Stuttgarter Ballett damit auch in diesem Jahr treu.

„Kulturförderung gehört zu unserem unternehmerischen Selbstverständnis.“ Andreas Haffner

„Kulturförderung gehört zu unserem unternehmerischen Selbstverständnis“, sagt Andreas Haffner, Vorstand für Personal- und Sozialwesen der Porsche AG. „Mit dem Stuttgarter Ballett teilen wir seit Jahren den Anspruch, Kultur einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Umso mehr freuen wir uns, dass uns das dank einer kreativen Umsetzungsidee auch in diesem Jahr möglich ist. Ballett am Kulturwasen ist ein tolles Beispiel für eine unverändert intensive Partnerschaft, die wir gerne in die Zukunft führen.“

Ballettintendant Tamas Detrich zeigte sich hocherfreut über das erneuerte entgegengebrachte Vertrauen: „Seit 2012 verbindet die Porsche AG und das Stuttgarter Ballett eine Partnerschaft, die vor allem den BürgerInnen Stuttgarts und der Region zugutekommt. Durch die Unterstützung der Porsche AG von „Ballett im Park“ haben seit 2012 bereits um die 50.000 Menschen eine Vorstellung des Stuttgarter Balletts umsonst genießen können. Das ist fantastisch. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit.“

Friedemann Vogel, Balletttänzer, Stuttgarter Ballett, 2020, Porsche AG
Besonderes Highlight des Ballettabends ist Maurice Béjarts Kulthit „Bolero“

Drei Uraufführungen und weitere Highlights

Der Ballettabend RESPONSE I trägt den Untertitel „Something old, something new, something classic, something blue”. Er vereint drei Uraufführungen der Stuttgarter Choreographen Fabio Adorisio, Roman Novitzky und Louis Stiens, flankiert von weiteren Tanzhighlights. Von Hans van Manens irrwitzig schnellem „Solo“ über das mitternachtsblaue „Ssss“… bis hin zu dem „alten“ Neuzugang von Michel Fokines „Der sterbende Schwan“ und Auszügen aus John Crankos Meisterwerk Onegin sowie weiteren Klassikern – der Ballettabend bietet ein Facettenreichtum sondergleichen. Abgerundet wird dieser von Maurice Béjarts Kulthit „Bolero“ als ein besonderes Highlight.

Kultur für eine breite Öffentlichkeit

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie unterstützt Porsche seit Jahren kulturelle Projekte und verfolgt den Anspruch, möglichst vielen Menschen kostenlosen Zugang zu Kultur zu bieten. Neben „Ballett im Park“ beziehungsweise „Ballett am Kulturwasen“ zählen dazu die von Porsche präsentierten Open Air-Konzerte „Klassik airleben“ des Gewandhausorchesters im Leipziger Rosental. Der Sportwagenhersteller ist „Global Partner“ des Gewandhausorchesters Leipzig und Hauptsponsor des Stuttgarter Balletts.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26,9 kwh/100km

Taycan Turbo S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26,9 kwh/100km
  • 8,1 l/100km
  • 185 g/km

Macan

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 8,1 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 185 g/km