19.04.2014

Fünf Deutsche weiter

Elf deutsche Spielerinnen traten am ersten Tag zur Qualifikation für den Porsche Tennis Grand Prix an – für fünf von ihnen geht das Turnier weiter.

Zu Beginn eines langen Wettkampftages setzte sich in einem hart umkämpften Duell die in der Qualifikation an Nummer 2 gesetzte Annika Beck vom Porsche Team Deutschland 6:7 (4), 6:1, 6:4 gegen Kristina Barrois (M2 Beauté Ratingen) durch. Auch Anna-Lena Friedsam vom Porsche Talentteam Deutschland ist eine Runde weiter. Die 20-Jährige aus Neuwied bezwang in der Porsche-Arena die Peruanerin Bianca Botto 6:3, 6:2.

Eine Chance auf das Hauptfeld beim Stuttgarter Traditionsturnier hat weiterhin Mona Barthel. Die Spielerin des Porsche Team Deutschland setzte sich gegen die Ungarin Agnes Bukta 7:6 (2), 6:3 durch und trifft nun auf Antonia Lottner. Die 17-Jährige vom Porsche Talentteam Deutschland schlug die Weißrussin Aliaksandra Sasnovich 6:4, 6:4. Damit wird auf jeden Fall eine deutsche Spielerin das Finale um einen der vier Plätze für das Hauptfeld erreichen.

Während Anna Zaja (TC Radolfzell) nach einem spannenden 4:6, 6:4, 6:0 über die Französin Amandine Hesse weiterkam, war für zwei weitere Spielerinnen des Porsche Talentteam Deutschland der Porsche Tennis Grand Prix dagegen am ersten Tag zu Ende. Dinah Pfizenmaier verlor ihre Partie gegen die Lettin Diana Marcinkevica 4:6, 6:3, 4:6, Carina Witthöft scheiterte 3:6, 4:6 an der Kroatin Ajla Tomljanovic.

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Louises Letzter
  2. „Project Gold“: Teil 5
  3. Porsche Financial Services: Holger Peters wird Sprecher der Geschäftsführung
  4. „70 Jahre Porsche Sportwagen“ auf dem Oldtimer-Grand-Prix
  5. Aus Mission E wird Taycan

Meistgeteilt

  1. Porsche European Open 2018
  2. Kerber im Wimbledon-Finale
  3. Kerber triumphiert in Wimbledon
  4. Team Russland triumphiert beim fünften Weltfinale
  5. Pressekonferenz im Porsche Museum mit Angelique Kerber

Finally the FIA WEC season continues after the summer break at the 6h of Sil...

Social Media