Unternehmen 09.02.2017

J.D. Power: Trophäen für Top-Qualität

2016 hat Porsche erneut sechs Awards von J.D. Power gewonnen – nun wurden sie an das Unternehmen übergeben.

Die Qualität von Porsche hat die Kunden einmal mehr überzeugt: Das zeigen die Ergebnisse der Qualitätsstudie „Initial Quality Study“ (IQS) und der Zufriedenheitsstudie „Automotive Performance, Execution and Layout“ (APEAL) des Marktforschungsinstituts J.D. Power. Mehr als 80.000 Privatpersonen bewerteten 245 Modelle von 33 Herstellern. Am Ende belegte Porsche in sechs Kategorien die Spitzenposition.

Der 911 war 2016 das bestplatzierte Fahrzeug in der gesamten IQS-Studie und belegte zum fünften Mal in Folge die Spitzenposition in seinem Segment. Seit 2012 bescheinigen die US-Kunden damit dem Klassiker die höchste Qualität. Zudem ist der 911 das Modell mit der geringsten Anzahl an Beanstandungen unter allen an der Studie teilnehmenden Fahrzeugen. Der Macan kommt im IQS-Ranking ebenfalls auf den ersten Platz in seinem Segment. Zudem wurde das Stammwerk in Zuffenhausen in der Fabrikwertung für Europa/Afrika an die Spitze gewählt.

Porsche belegte in sechs Kategorien die Spitzenposition

Bei der APEAL-Studie werden einmal jährlich Kunden 90 Tage nach der Auslieferung ihres Fahrzeugs zu ihrer Zufriedenheit befragt. Hier belegte der 911 den ersten Platz in der Kategorie „Midsize Premium Sporty Car“. Der Boxster konnte die Kategorie „Compact Premium Sporty Car“ für sich entscheiden und der Macan als jüngstes Mitglied der Modellfamilie belegte in der Kategorie „Compact Premium SUV“ den Spitzenplatz.

Verbrauchsangaben

911 Turbo S: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,1 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 212 g/km

Themenwelten