31.10.2016

Deutschlandfinale des Porsche Golf Cup

Die fünf Besten fahren nach Mallorca: Am zurückliegenden Wochenende haben 57 Amateurgolfer im Deutschlandfinale des Porsche Golf Cup um die nationalen Titel und die Tickets zum Weltfinale gespielt.

Das Terre Blanche Golf Resort im südfranzösischen Tourrettes unweit von Nizza, das kürzlich vom britischen Magazin “Golf World“ zum Nummer eins Golf Resort in Kontinentaleuropa bestimmt wurde, bot einen würdigen Rahmen für die 29. Auflage des nationalen Finales. Für diese exklusive Kunden-Veranstaltung hatten sich die besten Golfer in 54 bundesweiten Händlerturnieren sowie drei daran anschließenden Regionalfinals qualifiziert. Insgesamt nahmen am diesjährigen Porsche Golf Cup in Deutschland mehr als 4.500 Porsche-Kunden teil.

Gespielt wurde das Finale über 36 Löcher (Stableford) auf den äußerst anspruchsvollen Plätzen Le Château und Le Riou in sechs Wertungsklassen: Brutto Damen und Herren, drei Nettoklassen sowie einer Teamwertung (Netto) der Mannschaften der sechs qualifizierten Porsche Zentren. Den Mannschaftssieg sicherte sich das Porsche Zentrum Düsseldorf. In den Einzelklassen gewannen Uschi Beer (Brutto Damen), Felix Schröder (Brutto Herren), Martin Moedel (Netto A), Heinz Josef Antpöhler (Netto B) und Stephan Heydorn (Netto C). Sie bilden das Team Deutschland beim Porsche Golf Cup World Final, das vom 8. bis 11. Mai 2017 auf Mallorca ausgetragen wird, und treffen dort auf die Sieger der weiteren rund 20 Nationen. „Es ist unglaublich. Das Deutschlandfinale war eine so tolle Veranstaltung. Ich freue mich riesig mit den anderen vier Gewinnern für Deutschland beim Weltfinale des Porsche Golf Cups anzutreten“, sagte die Brutto-Siegerin und langjährige Nationalspielerin Uschi Beer.

Ein großartiges Deutschlandfinale des Porsche Golf Cup

Neben dem sportlichen Geschehen bot Porsche mit den Abendveranstaltungen oder dem Ausflug in die „Parfum-Welthauptstadt“ Grasse ein Rahmenprogramm auch für die Begleitungen der Spieler an. Beim abschließenden Gala-Dinner in einer alten Seidenspinnerei übergab Dr. Ing. Jens Puttfarcken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH, die Preise an die Gewinner. „Es ist hier in Südfrankreich erneut ein großartiges Deutschlandfinale des Porsche Golf Cup gewesen“, sagte Puttfarcken. „Die große Begeisterung für den Golfsport, die sich auch in den hervorragenden Spielergebnissen widerspiegelt sowie das abwechslungsreiche Rahmenprogramm verleihen diesem Event sein einzigartiges Flair. Für das World Final auf Mallorca wünsche ich unserem Team Deutschland viel Erfolg.“

Zum Porsche Golf Cup

Der Porsche Golf Cup in Deutschland ist eines der erfolgreichsten Kundenevents des Unternehmens und wird von Porsche Zentren und der Porsche Deutschland GmbH gemeinsam veranstaltet. 1988 erstmals in Deutschland ausgetragen, hat sich der Porsche Golf Cup zu einer internationalen Veranstaltung entwickelt, an der im vergangenen Jahr mehr als 8.300 Porsche-Kunden in 152 weltweit ausgespielten Qualifikationsturnieren teilgenommen haben. Für das vergangene Weltfinale auf Mallorca im Frühjahr 2016 qualifizierten sich 77 Amateure aus 16 Nationen.

Porsche im Golfsport

Neben dem Porsche Golf Cup für Amateurspieler engagiert sich die Porsche AG seit 2015 mit den zur European Tour zählenden Porsche European Open auch erfolgreich im Profigolfsport. Zudem hat Porsche sein Engagement im Golfsport in diesem Jahr mit den zunächst auf Deutschland beschränkten Porsche Generations Open, einem innovativen 9-Loch-Format für Amateurgolfer zweier Generationen, weiter ausgebaut.

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Der neue Porsche 911 – stärker, schneller, digital
  2. „Mister 911“ verabschiedet sich in den Ruhestand
  3. Die wertvollsten Porsche aller Zeiten
  4. Lifestyle-Assistent „Porsche 360+“ kommt auf den Markt
  5. Der neue 911 – Design-Ikone und High-Tech-Sportwagen

Meistgeteilt

  1. Porsche Golf Cup: So startet Team Germany ins Weltfinale
  2. „Angie ist eine Kämpferin“
  3. „Ultimative Herausforderung“
  4. Halep gewinnt „Porsche Race to Singapore“
  5. Porsche Golf Circle trifft 2019 den Masters-Champion
Social Media