Neues Porsche Experience Center am Hockenheimring

Startschuss für Porsche Experience Center: Am Hockenheimring entsteht das weltweit siebte Kundenerlebniszentrum des Sportwagenherstellers.

Auf einem rund 176.000 Quadratmeter großen Teilstück im Herzen der traditionsreichen Rennstrecke werden in den kommenden zwei Jahren ein moderner Gebäudekomplex, eine Handlingstrecke, vielfältige Fahrdynamikflächen und ein Offroadparcours realisiert. Der Baubeginn ist für Mitte 2018 geplant, Ende 2019 soll das Experience Center den Betrieb aufnehmen. Porsche setzt dieses Projekt gemeinsam mit der emodrom-group um, die die strategische Weiterentwicklung des Hockenheimrings verantwortet.

Porsche Experience Center, Hockenheimring, 2018, Porsche AG
Das neue Experience Center wird im Herzen der traditionsreichen Rennstrecke sein

„In den Porsche Experience Centern können unsere Kunden und Fans die Performance unserer Fahrzeuge sowie die Faszination der Marke hautnah erleben“, sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG. „Mit dem neuen Standort nahe des Stammwerks in Zuffenhausen bauen wir dieses einzigartige Angebot weiter aus.“ Architektonisch trägt das künftige Kundenerlebniszentrum die Handschrift der bereits existierenden Porsche Experience Center. Verteilt auf drei Stockwerke entstehen auf einer Fläche von 4.500 Quadratmetern Eventflächen, Veranstaltungs- und Meetingräume, ein Porsche Selection Shop, eine Porsche Classic Lounge sowie ein Restaurant und Café. Außerdem sind Werkstätten sowie Ausstellungsflächen für Fahrzeuge vorgesehen. Mit einer Schnellladeinfrastruktur wird auch der zunehmenden Bedeutung der Hybridfahrzeuge sowie den Anforderungen des Porsche Mission E Rechnung getragen. 

Rennstrecke, Hockenheim, 2018, Porsche AG
Blick auf den Hockenheimring

Das Porsche Experience Center Hockenheim wird – ähnlich wie die bereits bestehenden Standorte in Leipzig, Le Mans, Silverstone, Atlanta, Los Angeles und Shanghai – ein umfassendes Fahrangebot ermöglichen. Der rund 5.200 Quadratmeter große Offroadparcours bietet zudem ideale Voraussetzungen, die Geländetauglichkeit der sportlichen SUV-Modelle Cayenne und Macan zu erleben. „Das Porsche Experience Center Hockenheim wird ein wichtiger Standort im Heimatmarkt Deutschland“, sagt Jens Puttfarcken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH. „Reale Erlebnisse mit der Marke Porsche verlieren auch in Zeiten der Digitalisierung nicht an Bedeutung.“

Vertreter der emodrom Group und Porsche AG, 2018, Porsche AG
Tim Brauer, Thomas Reister (emodrom Group), Kjell Gruner, Jens Puttfarcken (Porsche, v.l.)

Thomas Reister, Geschäftsführer der emodrom-group, ergänzt: „Ich freue mich, dass wir mit Porsche unseren Wunschkandidaten als langfristigen Mieter für die Neuausrichtung am Hockenheimring gewinnen konnten. Die Entscheidung des Herstellers, ein weiteres Porsche Experience Center hier mit uns und in unmittelbarer Nähe zur Konzernzentrale zu errichten, zeigt das hohe Potenzial unseres Konzeptes und ist ein starkes Signal für weitere Unternehmen und Hochschulen, sich am fahraktiven Mobilitätsschaufenster zu engagieren. Wir als emodrom-group investieren dafür aus rein privaten Mitteln einen zweistelligen Millionenbetrag, der mittel- bis langfristig auch der Stadt, der Metropolregion und Baden-Württemberg im Automobilland Deutschland zugutekommt.“

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26 kwh/100km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26 kwh/100km
  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26,9 kwh/100km

Taycan Turbo S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26,9 kwh/100km