Die Managementberatung Porsche Consulting GmbH erweitert ihre Geschäftsführung: Federico Magno (44) übernimmt die Verantwortung für die Branche Automobil. Der Italiener studierte Betriebswirtschaftslehre an der Mailänder Universität Bocconi und in Berkeley. Seit 16 Jahren arbeitet er für Porsche Consulting, zuletzt als Partner. Magno war Gründungsgeschäftsführer der italienischen Tochter Porsche Consulting S. r. l. in Mailand und leitet aktuell das Büro München der Managementberatung. Es wurde im Sommer 2016 eröffnet.

„Die Erweiterung der Geschäftsführung resultiert aus dem starken Wachstum unserer Unternehmensberatung. Unsere Herkunft ist die Automobilindustrie. Hier sammeln wir die praktischen Erfahrungen, die wir unterschiedlichsten Branchen weltweit zur Verfügung stellen. Aktuell gilt das insbesondere für die Aufgaben im Rahmen der digitalen Transformation“, sagt Eberhard Weiblen, Vorsitzender der Geschäftsführung von Porsche Consulting. Mit Federico Magno, so Weiblen, sei die Wahl auf einen erfahrenen Berater mit außergewöhnlichem Weitblick gefallen, „der täglich in der Automobilindustrie unterwegs ist und dort hohe Anerkennung erfährt“. Kaufmännischer Geschäftsführer der Managementberatung ist weiterhin Dr. Wolfgang Lindheim.

Ähnliche Artikel

Das Rad neu erfinden
Consulting

Das Rad neu erfinden

Die Entstehung von Produkten wandelt sich grundlegend. Unternehmen müssen die steigende Komplexität beherrschbar machen und etablierte Entwicklungsgrundsätze strategisch neu denken.

„Nicht drücken, sondern ziehen!“
Consulting

„Nicht drücken, sondern ziehen!“

Drastische Transformation: Die Belegschaft soll ihre ehemalige Arbeitsstätte fachmännisch zerlegen und das Material als Wertstoff verkaufen oder als Abfall entsorgen. Nikolaus Valerius, Technischer Geschäftsführer der RWE Nuclear GmbH und Vorstand Kernenergie der RWE Power AG, macht daraus ein Erfolgsmodell.