16.12.2017

Wintersportler unter sich

Ein Roadtrip der besonderen Art: Zusammen mit ausgesuchten Vertretern deutscher Online-Medien hat sich Porsche auf ein Abenteuer quer durch Österreich begeben. Im Mittelpunkt: der Panamera Sport Turismo.

Viele Kilometer auf der Straße, winterliche Bedingungen und ein alpines Sportprogramm der etwas anderen Sorte – damit dieser Roadtrip gelingt, musste ein ganz besonderer Reisebegleiter her. Die Anforderungsliste ist schnell umrissen: viel Platz für Equipment sowie Gepäck, ein hoher Fahrkomfort für lange Distanzen, zugleich ein hohes Maß an Sicherheit bei zum Teil widrigen Witterungsbedingungen und trotzdem ein sportlicher Antritt, der zum Thema der Tour passt. Somit gab es fast nur eine Wahl: der Porsche Panamera Sport Turismo.

Abgeleitet von der erfolgreichen Sportlimousine, ist der Sport Turismo variabel wie kaum ein anderer Vertreter seiner Klasse. Mit großer Heckklappe, niedriger Ladekante, vergrößertem Gepäckraumvolumen und einem 4+1-Sitzkonzept wird er den Ansprüchen an Alltagstauglichkeit und Variabilität unserer Wintertour gerecht. Technisch und konzeptionell nutzt der Sport Turismo alle Innovationen der erst im vergangenen Jahr komplett erneuerten Panamera-Baureihe. Dazu gehören das digitalisierte Porsche Advanced Cockpit, Assistenzsysteme wie das Porsche InnoDrive inklusive Abstandsregeltempostat – besonders bei den langen Strecken ein echte Hilfe – und  Fahrwerkssysteme wie eine Hinterachslenkung, die elektronische Wankstabilisierung Porsche Dynamic Chassis Control und leistungsstarke Antriebe. Alle Panamera Sport Turismo haben außerdem das Porsche Traction Management an Bord – einen aktiven Allradantrieb mit elektronisch geregelter Lamellenkupplung. Nicht nur bei winterlichen Straßenbedingungen ein wahrer Vorteil.

Bestens vorbereitet ging es also mit Kai Petermann (Heldth), Thies Janknecht
(uberding), Florian Junk (Funkjunge), Markus Herrmann (hermsfarm) sowie dem YouTuber Stephan Gerick auf eine mehr als 1.000 Kilometer lange Reise quer durch den Alpenstaat. Bei jedem Stopp warteten neue, außergewöhnliche Wintersportarten auf die Abenteurer: ein Adrenalin-Triathlon.

Station 1: Hundeschlitten-Rennen

In Seefeld tauschten die Petrolheads das Lenkrad gegen Zügel. Auf einer extra präparierten Strecke zeigten Schlittenhunde, dass sie in puncto Fahrspaß mindestens genauso viel zu bieten haben wie ein Porsche – wenn auch bei etwas geringeren Geschwindigkeiten. Dabei interessierten sich die Vierbeiner nicht nur für das Ziehen der Schlitten, sondern auch für den Kofferraum des Sport Turismo.

Fahrspaß
Station 2: Snowbiken

Der zweite Stopp führte in noch höhere Lagen: Bei dichtem Schneetreiben kam die Gruppe in Obertrauern an. Dort wartete ein waschechter Guiness-Rekordhalter auf die Teilnehmer. Herrmann Koch hat diverse Meisterstücke mit einem sogenannten Snowbike abgeliefert. Mit dem „Fahrrad auf Skiern“ ging es nach kurzen Aufwärmübungen die Piste bergab – ein Adrenalin-Kick.

Adrenalin-Kick
Station 3: Bobfahren

Im oberösterreichischen Spital am Phyrn wartete die letzte Wintersportart: Rodeln auf nicht präparierten Strecken. Bis es aber im Pulverschnee bergab gehen konnte, musste erst der Berg erklommen werden. Ausgerüstet mit Schneeschuhen wanderte die Gruppe bergauf. Umso größer war der Spaß beim Schuss bergab.

Rodeln im Pulverschnee

Hundeschlitten-Rennen, Snowbiken und Bobfahren – der Winter-Adrenalin-Triathlon ist komplett. Nach mehr als 1.000 Kilometer Fahrstrecke bei Witterungsbedingungen von strahlendem Sonnenschein bis hin zum dichten Schneesturm kam die Gruppe in Wien an. Der Panamera Sport Turismo hat seinen Zweck erfüllt: er war Fahrspaß, er war Packesel und er war Schneemobil zugleich.

Die Erlebnisse aus Sicht der Teilnehmer sehen Sie demnächst auf heldth.com, uberding.net, funkjunge.de, hermsfarm.de und youtube.com/stephangerick.

Verbrauchsangaben

Panamera Turbo Sport Turismo: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,5 – 9,4 l/100 km; CO2-Emission 217 – 215 g/km

Panamera 4 E-Hybrid Sport Turismo: Kraftstoffverbrauch kombiniert 2,6 l/100 km; CO2-Emission 59 g/km; Stromverbrauch kombiniert 15,9 kWh/100 km

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. 5:19,55 Minuten – Porsche 919 Hybrid Evo holt Rekord
  2. Porsche „Sound Nacht“ mit Jacky Ickx und Derek Bell
  3. Erster Porsche Schnellladepark mit 800-Volt-Technologie ans Netz gegangen
  4. Der neue Macan im Höhentraining
  5. Sportlich, leicht, minimalistisch – Festival of Speedster
Social Media