12.03.2015

Mit dem Cayman GT4 auf die Rundstrecke

GT-Sportwagen von Porsche verkörpern die emotionalste Verbindung zwischen Alltag und Rundstrecke. Halten die Fahrzeuge auch, was Porsche verspricht? Journalisten haben das getestet.

Mit dem neuen Cayman GT4 von der Autobahn auf die Rundstrecke, in diesem Fall von der portugiesischen Autoestrada A22 auf den Autódromo Internacional do Algarve – für rund 80 internationale Journalisten stand das nun auf dem Programm. Porsche hat sie Anfang März zu einer Pressefahrveranstaltung nach Portimão eingeladen, um das neue Mittelmotor-Coupé – übrigens der erste GT-Sportwagen auf der Basis eines Cayman – zu testen. Unser TV-Team und Walter Röhrl waren vor Ort (linke Spalte).

Motor und Fahrwerk, Bremsen und Aerodynamik sind auf maximale Fahrdynamik ausgelegt. Sein Triebwerk ist ein 3,8-Liter-Sechszylinder-Boxermotor mit 283 kW (385 PS, Kraftstoffverbrauch/Emissionen* kombiniert: 10,3 l/100 km; CO2-Emissionen: 238 g/km.). Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechsgang-Schaltgetriebe mit dynamischen Getriebelagern. Damit beschleunigt der Sportwagen in 4,4 Sekunden von Null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 295 km/h.

Die Zahlen können sich sehen lassen. Aber wie fühlt sich der Cayman GT4 auf der Straße an? Das sagt die Presse:

„Mehr noch als in der Theorie punktet der Cayman in der Praxis. Der Motor bissig, die Federung knochentrocken und das Fahrverhalten kompromisslos direkt und von so wenig Elektronik wie möglich verfälscht – selten hat ein Porsche in den letzten Jahren so ein emotionales, echtes und ehrliches Fahrerlebnis geboten wie der GT4.“ - ruhrnachrichten.de

„Auf der Rennstrecke macht der heiße Cayman dann endgültig klar, dass er trotz Straßenzulassung jederzeit ,ready to race‘ ist. Wo andere Sportwagen eine Lenkung haben, verwöhnt der GT4 mit einem Präzisions-Richtungsskalpell, das uns mit traumwandlerischer Sicherheit durch Kurven aller Art schneiden lässt.“ - autobild.de

„Porsche verzichtet beim Cayman GT4 auf das Doppelkupplungsgetriebe, überträgt dem Fahrer wieder die Verantwortung über Kupplungspedal und Schalthebel. Und, hoppala, es funktioniert dennoch, macht obendrein noch mächtig Laune, denn das Schaltgetriebe brilliert mit kurzen Wegen und direkten Anschlüssen.“ - auto-motor-sport.de

„So bissig war bislang noch kein anderer Cayman. Dazu noch die brettharte und knochentrockene Straßenlage 30 Millimeter näher am Teer, eine direkte Lenkung und die Option auf Keramikbremsen. Züchtig und zurückhaltend kann man dieses Auto kaum bewegen.“ - welt.de

Verbrauchsangaben

Cayman GT4: Kraftstoffverbrauch kombiniert* 10,3 l/100 km; CO2-Emissionen 238 g/km

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Le Mans 2018 live!
  2. Aus Mission E wird Taycan
  3. Porsche feiert Doppelsieg beim 24-Stunden-Marathon in Le Mans

Meistgeteilt

  1. Eine neue Ära
  2. Aus Mission E wird Taycan
  3. Porsche kündigt Mission E Traktor an
  4. Porsche 911 Speedster Concept
  5. Neuer 911 GT3 RS in 6.56,4 Minuten durch die grüne Hölle
Social Media