Praktischer Allrounder

Dieser Hauptpreis elektrisiert: Die Siegerin des 46. Porsche Tennis Grand Prix kann sich auf einen Porsche Taycan Turbo S Sport Turismo freuen.

Der erste Porsche Tennis Grand Prix wurde 1978 ausgetragen. Seither ist es Tradition, dass die Gewinnerin des Finales nicht nur Preisgeld und Weltranglistenpunkte mit nach Hause nehmen darf, sondern auch einen Sportwagen von Porsche. Der attraktive Hauptpreis für die Siegerin thront die Turnierwoche über gut sichtbar auf einem Podest am Centre-Court, die Spielerinnen haben ihn also bei jedem Match im Blick. Noch mehr Motivation geht nicht.

Besonders im Fall des Porsche Taycan Turbo S Turismo (Taycan Turbo S Sport Turismo (2023): Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,0 – 22,6 kWh/100 km, CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km, Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 430 – 456 km, Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 518 – 562 km). Als praktischer Allrounder unter den Elektro-Sportwagen beeindruckt er mit überlegener Leistung und großer Reichweite. Seine Leistung beträgt bis zu 460 kW (625 PS), die Overboost-Leistung bei Launch Control bis zu 560 kW (761 PS). In 2,8 Sekunden beschleunigt die leistungsstärkste Version des Sport Turismo von 0-100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 260 km/h. Seine Reichweite (WLTP) beträgt kombiniert zwischen 430 und 458. Hinzu kommen mehr Kopffreiheit für die Passagiere im Fond und ein maximales Ladevolumen von fast 1.200 Litern hinter der großen Heckklappe. Genügend Platz also nicht nur für das Tennisgepäck.

Die Silhouette der neuesten Karosserievariante des Elektrosportlers wird bestimmt von der sportlichen, nach hinten abfallenden Dachlinie – von den Porsche-Designern „Flyline“ genannt. Seine strömungsgünstige Aerodynamik liefert einen entscheidenden Beitrag zu einem geringen Energieverbrauch und damit zu einer hohen Reichweite. Der Vertreter des jüngsten Taycan-Jahrgangs fährt mit Allradantrieb mit einer besonders effizienten Antriebsstrategie. Auch das Thermomanagement und die Ladefunktionen wurden verbessert: Schon nach knapp fünf Minuten ist Strom für weitere 100 Kilometer an Bord.

Neues Panoramadach mit Sunshine Control

Das neue Panoramadach mit Sunshine Control verfügt als Besonderheit über einen elektrischen Blendschutz. Die große Glasfläche ist in insgesamt neun Flächen unterteilt, die einzeln angesteuert werden können. So können entweder nur Teilbereiche oder das gesamte Dach transparent oder undurchsichtig geschaltet werden.

Auch bei den Komfort- und Sicherheitsausstattungen und dem Infotainment ist der Taycan Turbo S Sport Turismo auf dem neuesten Stand. Mit dem optionalen Remote Park Assist lässt sich das Ein- und Ausparken per Smartphone fernbedienen, ohne dass der Fahrer hinter dem Lenkrad Platz nimmt.

Auf die Gewinnerin des Porsche Tennis Grand Prix wartet ein in jeder Hinsicht praktischer und elektrisierender Hauptpreis.

 

Related Content

Verbrauchsangaben

Macan 4 Electric

WLTP*
  • 21,1 – 17,9 kWh/100 km
  • 0 g/km
  • 516 – 613 km

Macan 4 Electric

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 21,1 – 17,9 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 516 – 613 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 665 – 784 km

Taycan Turbo S Sport Turismo (2023)

WLTP*
  • 24,0 – 22,6 kWh/100 km
  • 0 g/km
  • 430 – 456 km

Taycan Turbo S Sport Turismo (2023)

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,0 – 22,6 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 430 – 456 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 518 – 562 km