Bester 911 RSR startet aus dritter Reihe zum Sechsstundenklassiker

Beim Sechsstundenrennen in Watkins Glen startet der beste Porsche 911 RSR am Sonntag aus der dritten Startreihe.

Im hart umkämpften Qualifying für den prestigeträchtigen Langstreckenklassiker im US-Bundesstaat New York sicherte sich Patrick Pilet (Frankreich) im 911 RSR mit der Startnummer 911 die fünftschnellste Zeit in der Klasse GTLM. Sein Teamkollege im fünften Saisonrennen der IMSA SportsCar Championship ist Dirk Werner (Würzburg). Im zweiten vom Porsche GT Team eingesetzten 911 RSR belegte Laurens Vanthoor (Belgien) den siebten Platz. Er teilt sich das Cockpit der Startnummer 912 mit dem neuen Porsche-Werksfahrer Gianmaria Bruni (Italien), der in Watkins Glen sein erstes Rennen mit dem 911 RSR bestreitet. Die enorme Leistungsdichte in dieser Klasse machte den Kampf um die Pole Position auch auf der 5,472 Kilometer langen Traditionsrennstrecke spannend bis zur letzten Runde: Die acht GTLM-Starter lagen am Ende der Zeitenjagd gerade mal sieben Zehntelsekunden auseinander.

Ähnliche Artikel

Verbrauchsangaben

  • 13,2 l/100km
  • 303 g/km

911 GT3 RS

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 13,2 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 303 g/km