E-Mobilität bei Porsche – Aus Pioniergeist wird Zeitgeist

E-Mobilität ist bei Porsche Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. 1898 konstruiert Ferdinand Porsche sein erstes Elektromobil mit Heckantrieb. Mehr als 100 Jahre später kehrt der Sportwagenhersteller zurück zu den Wurzeln.

 

Der Ursprung

1893 – Ferdinand Porsche
Der Unternehmensgründer interessiert sich von Kindesbeinen an für Elektrizität. Mit 18 Jahren installiert er eine Lichtanlage im Elternhaus.

1898 – Egger-Lohner C.2 Phaeton
Das älteste noch existierende Fahrzeug von Ferdinand Porsche wird von einem Oktagon-Elektromotor angetrieben. Technische Daten: 2,2–3,7 kW (3–5 PS); Höchstgeschwindigkeit (Vmax): 25 km/h

1900 – Elektrorennwagen „La Toujours Contente“
„Die stets Zufriedene“ ist der erste Personenwagen der Welt mit Allradantrieb.
Technische Daten: 4 x 10 kW (14 PS)

1900 – Lohner-Porsche „Semper Vivus“
Er gilt als das erste Hybridfahrzeug der Welt. Ein Verbrennungsmotor ergänzt die Radnabenmotoren. Technische Daten: Verbrenner 2 x 2,6 kW (3,5 PS), E-Motor 2 x 1,8 kW (2,5 PS); Vmax: 35 km/h

1902 – Lohner-Porsche „Mixte“
Ferdinand Porsche gewinnt mit der serienreifen Version des „Semper Vivus“ das Exelbergrennen. Technische Daten: 2 x 10 kW (14 PS)

Lohner-Porsche „Mixte“, 1902
Der Lohner-Porsche

Die Wiederaufnahme eines Gedankens

2010 – Cayenne S Hybrid
Porsche präsentiert den ersten in Serie gebauten Hybrid der Unternehmensgeschichte. Technische Daten: Elektromotor 34 kW (47 PS), Verbrennungsmotor 245 kW (333 PS); Vmax: 242 km/h

2010 – 911 GT3 R Hybrid
Mit dem Rennwagen mit elektrischem Vorderachsenantrieb und Schwungradspeicher setzt Porsche erstmals auf Hybridantrieb im Motorsport. Technische Daten: Verbrennungsmotor 353 kW (480 PS), Elektromotor 2 x 60 kW (81 PS)

911 GT3 R Hybrid, 2010
Der 911 GT3 R Hybrid von 2010

2011 – Panamera S Hybrid
Mit einem Verbrauch von 6,8 Litern auf 100 Kilometer ist er der bisher sparsamste Porsche. Technische Daten: Elektromotor 34 kW (47 PS), Verbrennungsmotor 245 kW (333 PS); Vmax: 270 km/h

2013  – 918 Spyder
Auf der Nürburgring-Nordschleife erzielt der Hochleistungs-Hybridsportwagen mit 6:57 Minuten einen Rundenrekord. Technische Daten: Systemleistung 652 kW (887 PS); Vmax: 343 km/h

2014 – 919 Hybrid
Mit dem komplexesten Rennwagen aller Zeiten gewinnt Porsche 2015-2017 jeweils die Langstrecken-WM in Fahrer- und Teamwertung. Technische Daten: Verbrennner 370 kW (503 PS), Elektromotor 184 kW (250 PS)

919 Hybrid, 2014
Der Porsche 919 Hybrid von 2014

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26 kwh/100km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26 kwh/100km
  • 3,9 – 3,7 l/100km
  • 90 – 85 g/km
  • 19,6 – 18,7 kwh/100km

Cayenne Turbo S E-Hybrid

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 3,9 – 3,7 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 90 – 85 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 19,6 – 18,7 kwh/100km
  • 3,3 l/100km
  • 74 g/km
  • 16,0 kwh/100km

Panamera Turbo S E-Hybrid

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 3,3 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 74 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 16,0 kwh/100km
  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26,9 kwh/100km

Taycan Turbo S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26,9 kwh/100km