Caroline Garcia gewinnt die von Porsche unterstützten Bad Homburg Open

Mit einem hochklassigen Finale und dem Sieg der Französin Caroline Garcia sind am Samstag die Bad Homburg Open zu Ende gegangen. Die Porsche Deutschland GmbH unterstützte das an fast allen Tagen ausverkaufte Rasenturnier in enger Zusammenarbeit mit dem Porsche Zentrum Bad Homburg/Oberursel durch einen exklusiven Shuttle Service. Für die Topspielerinnen waren die Bad Homburg Open die Generalprobe für das am Montag beginnende Grand-Slam-Turnier in Wimbledon.

Das Finale der Bad Homburg Open war der Höhepunkt und krönende Abschluss einer erfolgreichen Turnierwoche. Caroline Garcia und Bianca Andreescu lieferten sich auf dem herrlich gelegenen Centre-Court im Bad Homburger Kurpark ein packendes Match. Das Publikum auf den vollbesetzten Tribünen erlebte hart umkämpfte Spiele mit spektakulären Ballwechseln. Bianca Andreescu aus Kanada, die US-Open-Gewinnerin von 2019, hatte den besseren Start und gewann den ersten Satz. Doch Caroline Garcia, 2016 Siegerin im Doppel beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart, kämpfte sich trotz eines Rückstands im zweiten Satz zurück in die Partie. Der Entscheidungssatz war lange offen, bevor die Französin nach 2:46 Minuten ihren ersten Matchball zum Turniersieg verwandelte.

Bad Homburg Open, 2022, Porsche AG

„Ich habe hier eine fantastische Woche erlebt. Es war ein großes Vergnügen, dieses Turnier zu spielen“, sagte Caroline Garcia nach dem gewonnenen Finale, mit dem sie sich den achten WTA-Titel ihrer Karriere sicherte, den ersten seit Nottingham 2019. Und mit einem Schmunzeln fügte sie hinzu: „Dieser Sieg bedeutet mir sehr viel. Man weiß ja nie, wie lange man auf den nächsten warten muss.“

Die Titelverteidigerin und Porsche-Markenbotschafterin Angelique Kerber, die in Bad Homburg nicht nur als Spielerin auf dem Platz stand, sondern auch in die Organisation mit eingebunden war, erreichte bei ihrer Wimbledon-Generalprobe das Viertelfinale. In die Runde der letzten Acht kämpfte sich auch Sabine Lisicki. Die lange verletzte Wimbledon-Finalistin von 2013, die eine Wildcard für das Turnier erhalten hatte, gewann die ersten WTA-Matches seit ihrem Comeback. In die zweite Runde spielten sich Tatjana Maria vom Porsche Team Deutschland sowie Jule Niemeier vom Porsche Talent Team.

Angelique Kerber, Bad Homburg Open, 2022, Porsche AG

Wie schon bei der erfolgreichen Premiere 2021 war Porsche auch in diesem Jahr exklusiver Automobilpartner und Sponsor der Bad Homburg Open. Der Shuttle-Service, mit dem die Porsche Deutschland GmbH das Turnier in enger Zusammenarbeit mit dem Porsche Zentrum Bad Homburg/Oberursel unterstützte, umfasste insgesamt zwölf elektrifizierte Fahrzeuge. Die Flotte aus Modellen der Taycan Sport Limousine, dem Taycan Cross Turismo sowie dem Cayenne E-Hybrid stand sowohl Spielerinnen als auch VIP-Gästen während der Turnierwoche zur Verfügung. Darüber hinaus wurden im Publikumsbereich im Baloise Park Village der Taycan Turbo S und der 911 Turbo S ausgestellt. Die Fragen von interessierten Besuchern beantworteten geschulte Porsche-Instrukteure. Im VIP-Bereich war der 911 GT3 Touring zu bestaunen. Am Kids‘ Day sowie am Family Day war Porsche mit seiner Erlebniswelt „Porsche4Kids“ und dem Porsche Coaching Mobil der Porsche Jugendförderung „Turbo für Talente“ vertreten.

„Es war schön, auch in diesem Jahr wieder mit Porsche als Partner zusammenzuarbeiten“, sagte Angelique Kerber. „Der Shuttle-Service mit den attraktiven Elektrofahrzeugen wurde von den Spielerinnen gerne in Anspruch genommen. Und die Porsche-Aktionen im Publikumsbereich waren eine willkommene Abwechslung für unsere großen und kleinen Besucher.“

Caroline Garcia, Bad Homburg Open, 2022, Porsche AG

Fünf Spielerinnen von Porsche-Teams in Wimbledon

Beim „The Championships“, dem am Montag beginnenden Grand-Slam-Turnier in Wimbledon, schlagen fünf Spielerinnen von Porsche-Teams auf: Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Tatjana Maria vom Porsche Team Deutschland sowie Jule Niemeier und Nastasja Schunk vom Porsche Talent Team, die erstmals im Hauptfeld des wichtigsten Tennisturniers des Jahres stehen. In ihrem Erstrundenmatch trifft Angelique Kerber, die Wimbledon-Siegerin von 2018 und Nummer 15 der Setzliste, auf Kristina Mladenovic (Frankreich). Andrea Petkovic bekommt es mit der Schweizerin Viktorija Golubic zu tun, Tatjana Maria mit der Australierin Astra Sharma. Nastasja Schunk, die im Vorjahr im Wimbledon-Juniorinnenfinale stand, spielt gegen die Rumänin Mihaela Buzarnescu. Jule Niemeier tritt, drei Wochen nach ihrem ersten WTA-125-Titel bei den Makarska Open in Kroatien, gegen Xiyuh Wang aus China an.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

911 Carrera S

WLTP*
  • 11,1 – 10,1 l/100 km
  • 251 – 229 g/km

911 Carrera S

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert (WLTP) 11,1 – 10,1 l/100 km
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 251 – 229 g/km
NEFZ*
  • 10,0 – 9,6 l/100 km
  • 227 – 220 g/km

911 Carrera S

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert (NEFZ) 10,0 – 9,6 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 227 – 220 g/km

Taycan Cross Turismo Modelle

WLTP*
  • 24,8 – 21,2 kWh/100 km
  • 0 g/km
  • 415 – 490 km

Taycan Cross Turismo Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,8 – 21,2 kWh/100 km
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 415 – 490 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 517 – 616 km
NEFZ*
  • 26,5 – 26,2 kWh/100 km
  • 0 g/km

Taycan Cross Turismo Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 26,5 – 26,2 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km

911 GT3

WLTP*
  • 13,0 – 12,9 l/100 km
  • 294 – 293 g/km

911 GT3

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert (WLTP) 13,0 – 12,9 l/100 km
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 294 – 293 g/km
NEFZ*
  • 13,3 – 12,4 l/100 km
  • 304 – 283 g/km

911 GT3

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert (NEFZ) 13,3 – 12,4 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 304 – 283 g/km