Digitale Transformation bei Porsche: Globaler SAFe-Gipfel

Enterprise Agility ist allgegenwärtig. Mattias Ulbrich, Chief Information Officer der Porsche AG und Geschäftsführer der Porsche Digital GmbH, und Dr. Oliver Seifert, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik bei der Porsche AG, geben Einblicke in die digitale Transformation und Porsches Weg zum agilen Unternehmen.

Agilität ist in fast aller Munde und agile Methoden und Praktiken erfreuen sich über alle Branchen hinweg immer größerer Beliebtheit, so auch in der Automobilindustrie. In ihrem Artikel "Agile Transformation: Bringing the Porsche Experience into the Digital Future with SAFe" haben Jan Burchhardt, Stefan Wiechmann und Bastian Plieninger bereits einen ersten Überblick über Porsches digitale Transformation geliefert und den Stellenwert von Agilität in der heutigen, zunehmend komplexen und digitalisierten Welt unterstrichen. Mattias Ulbrich und Oliver Seifert liefern nun neue Einblicke und erläutern, wie Porsche die digitale Transformation erfolgreich gestaltet.

Die digitale Transformation bei Porsche nimmt immer mehr Fahrt auf. Die Skalierung und Implementierung von Agile-Praktiken im gesamten Unternehmen ist jedoch ein sehr komplexes und oft langwieriges Unterfangen. Um Agile auf Unternehmensebene zu skalieren, nutzt Porsche das Scaled Agile Framework (SAFe®), ein etabliertes Framework, das Lean-, Agile- und DevOps-Prinzipien und -Praktiken für die iterative Entwicklung von Software und digitalen Produkten kombiniert. SAFe basiert auf sieben Kernkompetenzen und ermöglicht es großen Organisationen, die Werte und Prinzipien von Lean und Agile weit über die Team- und Projektebenen hinaus zu erweitern, um Enterprise Agility zu erreichen.

Eröffnungs-Keynote beim Global SAFe Summit

Im Rahmen des Global SAFe Summit 2021 werden Mattias Ulbrich und Oliver Seifert an einem Keynote-Interview mit Michael Clarkin, Chief Marketing Officer bei Scaled Agile, teilnehmen, um über die digitale Transformation von Porsche zu sprechen und spannende Einblicke zu teilen.

Mattias Ulbrich, Oliver Seifert, Michael Clarkin, Chief Marketing Officer, 2021, Porsche AG

Als weltweit größtes Treffen von Agile-Experten und -Führungskräften konzentriert sich das Publikum des Global SAFe Summit voll und ganz auf Initiativen zur digitalen Transformation. Das ausführliche Interview wird die Eröffnungs-Keynote des diesjährigen SAFe-Gipfels sein, der vom 27. September bis zum 1. Oktober stattfindet. Zusätzlich werden Jan Burchhardt, Director Digital Transformation bei Porsche, und Alena Keck, Enterprise Lean-Agile Coach bei MHP - A Porsche Company, in ihrer Kundenstory einen detaillierten Einblick in die Lean-Agile Transformation bei Porsche geben.

Jan Burchhardt, Director Digital Transformation bei Porsche, und Alena Keck, Enterprise Lean-Agile Coach, 2021, Porsche AG

Agile Transformation bei Porsche: Der Brückenschlag zwischen IT und Produktion

Agilität und Innovation waren für Porsche schon immer wichtig – die Geschichte der agilen Arbeit bei Porsche reicht bis ins Jahr 1931 zurück, als Ferdinand Porsche sein Ingenieurbüro in Stuttgart gründete. Durch die digitale Transformation ist Skalierung und Implementierung agiler Praktiken jedoch noch stärker in den Vordergrund gerückt. In ihrem Keynote-Interview erläutern Mattias Ulbrich und Oliver Seifert, wie Porsche mit den jüngsten technologischen Fortschritten umgeht und Arbeitsweisen neu ausrichtet, um noch kreativer, innovativer und agiler zu werden. Die Veränderung durch die digitale Transformation ist allgegenwärtig und durchdringt alle Geschäftsbereiche. Die Automobilindustrie befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel und wird sich in den nächsten fünf Jahren stärker verändern als in den letzten 50 Jahren.

Um in der zunehmend komplexen und technologiegetriebenen Welt erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen ihr Kerngeschäft erweitern und gleichzeitig nach neuen und potenziell disruptiven Geschäftsmodellen suchen, was Schnelligkeit, Flexibilität und kürzere Time-to-Market erfordert. Und genau das tut Porsche. Indem das Unternehmen eine Brücke zwischen IT und klassicher Produktion schlägt, bringt es das digitale Erlebnis ins Auto. Die Lean-Agile-Transformation ermöglicht Porsche, kreativ und innovativ zu sein, zielgerichtete Veränderungen voranzutreiben und letztendlich bessere Produkte und Dienstleistungen für seine Kunden zu liefern.

Um die digitale Transformation über die verschiedenen Bereiche von Porsche und Porsche Digital hinweg zu steuern, wurde die Digital Product Organization gegründet. Wie Porsche-Chef Oliver Blume bereits sagte, sind alle Kernbereiche des Unternehmens von der Transformation betroffen. Deshalb ist es essenziell, dass sich jeder Mitarbeiter auf den Wandel einlässt und zum Treiber der digitalen Transformation wird. Einen Beleg für die erfolgreiche Transformation liefern zum Beispiel My Porsche und Porsche Connect.

Oliver Blume, Global SAFe Summit, 2021, Porsche AG

Kunden und Mitarbeiter im Fokus

Welche Herausforderungen lösen Agile und SAFe für das Unternehmen? Agile gibt Teams, Führungskräften und Partnern von Porsche die Fähigkeit, sich schnell und flexibel anzupassen. Außerdem ermöglicht es dem Unternehmen, innovative Produkte und Lösungen schneller und effizienter als je zuvor zu entwickeln und einzuführen. Mehr noch: Die Skalierung mit SAFe befähigt nicht nur die Teams, sondern das gesamte Unternehmen, Komplexität zu bewältigen. Um diese Komplexität zu bewältigen, konzentriert sich Porsche auf seine Kunden und seine Mitarbeiter. Der Kunde steht im Mittelpunkt des Handelns und die jeweiligen Teams tragen von Anfang bis Ende Verantwortung für Produkte oder Lösungen.

Darüber hinaus verfügt die Digital Product Organization dank SAFe nun über eine Sprache, die für alle Beteiligten eine gemeinsame Basis schafft (dieselben Begriffe für Routinen, dieselben Rollen und Verantwortlichkeiten und ähnlich angewandte Prozesse). Dies ermöglicht der Digital Product Organization, unterschiedliche Ziele zusammenzubringen und eine Kultur der Zusammenarbeit zwischen den Teams zu fördern. Der Name dafür lautet der „Porsche-Takt“ – der gemeinsame Herzschlag für Synchronisation und Alignment. Porsches Netzwerk aus funktionsübergreifenden und selbstorganisierten Teams teilt nicht nur die gleichen Methoden, Prinzipien und Prozesse, sondern auch die gleiche Vision, welche Lösungen gemeinsam für Kunden geschaffen sollen. Als Teil der Lean-Agile Transformation ist SAFe fest in der Porsche Strategie 2030 verankert.

Agilität annehmen und Zusammenarbeit fördern

Viele der weltweit erfolgreichsten Unternehmen haben heute agile Werte und Prinzipien in ihrer Organisationskultur verankert. Der Weg zu einem agilen Unternehmen ist jedoch keine einmalige Initiative mit einem Abschlussdatum, sondern ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess. Der Wandel braucht Zeit und Zusammenarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg. Die Erfahrung hat außerdem gezeigt: Unternehmen, die agile Methoden und Praktiken gewinnbringend einsetzen, haben ein Gleichgewicht zwischen Agilität und Stabilität gefunden. Auch Porsche setzt auf Stabilität und Tradition sowie auf Innovation und Agilität. Das Ziel: Das digitale Erlebnis ins Auto und das Porsche-Erlebnis in das digitale Zeitalter bringen. Die #DigitalFamily von Porsche wächst kontinuierlich, und das Unternehmen ist stets auf der Suche nach großartigen Talenten, die den Wandel gestalten wollen.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Taycan Turbo

WLTP*
  • 26,6 – 22,9 kWh/100 km
  • 0 g/km
  • 383 – 452 km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 26,6 – 22,9 kWh/100 km
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 383 – 452 km
elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 432 - 498 km
NEFZ*
  • 28,0 kWh/100 km
  • 0 g/km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 28,0 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km

911 Carrera 4S

WLTP*
  • 11,1 – 10,2 l/100 km
  • 253 – 231 g/km

911 Carrera 4S

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP) 11,1 – 10,2 l/100 km
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 253 – 231 g/km
NEFZ*
  • 10,1 – 9,7 l/100 km
  • 231 – 222 g/km

911 Carrera 4S

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch* kombiniert (NEFZ) 10,1 – 9,7 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 231 – 222 g/km