Porsche-Neuheiten auf der IAA

Porsche präsentiert auf der am heutigen Dienstag beginnenden 68. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt acht Neuheiten.

Im Mittelpunkt des IAA-Auftritts steht der erste vollelektrische Sportwagen der Marke: der Taycan als Turbo und Turbo S. „Der Taycan definiert Porsche neu“, sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG: „Unser Anspruch war es, die Ära der Elektromobilität mit dem sportlichsten, innovativsten und emotionalsten Fahrzeug für Porsche einzuläuten. Der Taycan trägt alle unsere Werte in sich. Die Erfahrung aus mehr als 70 Jahren Sportwagenbau.“

Taycan Turbo S, 2019, Porsche AG
Der neue Taycan

Zum Start der Automobil-Messe bekommt außerdem die 911-Familie Zuwachs. Die Allrad-Modelle 911 Carrera 4 Coupé und 911 Carrera 4 Cabriolet mit 283 kW (385 PS; 911 Carrera 4-Modelle: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,2 l/100 km, CO2-Emissionen 211-210 g/km) erweitern ab sofort das Produktportfolio der Basis-Elfer. Weitere Highlights sind drei neue Hybridmodelle in der Cayenne-Baureihe: das Cayenne E-Hybrid Coupé mit einer Systemleistung von 340 kW (462 PS; Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,2-3,1 l/100 km, Stromverbrauch kombiniert 18,7-17,7 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 75-72 g/km) sowie der Cayenne Turbo S E-Hybrid als Cayenne und Cayenne Coupé mit 500 kW (680 PS; Cayenne Turbo S E-Hybrid: Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,9-3,7 l/100 km, Stromverbrauch kombiniert 19,6-18,7 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 90-85 g/km; Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé: Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,9-3,7 l/100 km, Stromverbrauch kombiniert 19,6-18,7 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 90-85 g/km). Zudem feiert das Top-Modell der kompakten SUV-Baureihe, der Macan Turbo, seine Messe-Premiere. Darüber hinaus präsentiert Porsche das Fahrzeug, mit dem das Unternehmen im November in die ABB FIA Formel E-Meisterschaft einsteigt: den Porsche 99X Electric.

Die IAA-Neuheiten spiegeln damit die Porsche-Produktstrategie wieder. Künftig setzt der Sportwagenhersteller auf einen Dreiklang der Antriebstechnologien, der aus hoch emotionalen Benzinern, leistungsstarken Plug-in-Hybriden und vollelektrischen Antrieben besteht.

Sportwagen, nachhaltig neu gedacht: der Taycan

Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, Messepremiere des neuen Taycan, IAA 2019, Porsche AG

Mit dem ersten rein elektrisch angetriebenen Sportwagen Taycan startet Porsche in eine neue Ära und baut sein Produktangebot im Bereich der Elektromobilität konsequent aus. Die viertürige Sportlimousine schnürt ein einzigartiges Paket aus Porsche-typischer Performance, Konnektivität und vollumfänglicher Alltagstauglichkeit. Ebenso setzen hochmoderne Produktionsmethoden und die Produktsubstanz des Taycan in Sachen Nachhaltigkeit und Digitalisierung neue Maßstäbe. Taycan Turbo S und Taycan Turbo heißen die ersten Modelle der neuen Baureihe. Sie bilden die Speerspitze der Porsche-E-Performance und zählen zu den leistungsstärksten Serienmodellen, die der Sportwagenhersteller derzeit in seinem Produktportfolio hat.

Der Porsche Taycan Turbo S und Porsche Taycan Turbo sind ab sofort bestellbar.

Zuwachs für die Elfer-Familie: der 911 Carrera ab sofort auch mit Allradantrieb

911 Carrera 4 Cabriolet, IAA 2019, Porsche AG

Der 911 Carrera erweitert als Coupé und Cabriolet das Modellprogramm der achten Generation. Die neuen Basis-Elfer sind nun auch mit Allradantrieb bestellbar. Wie die heckangetriebenen 911 Carrera-Modelle leisten 911 Carrera 4 Coupé und 911 Carrera 4 Cabriolet 283 kW (385 PS) bei 6.500 1/min aus dem drei Liter großen Sechszylinder-Boxermotor mit Biturbo-Aufladung.

Mit dem Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe PDK beschleunigt das 911 Carrera 4 Coupé in 4,2 Sekunden und das 911 Carrera 4 Cabriolet in 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Das optionale Sport Chrono-Paket verkürzt den Sprint um jeweils 0,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 291 km/h für das Allrad-Coupé und bei 289 km/h für das Allrad-Cabriolet.

Bei deutschen Porsche-Händlern stehen die Modelle ab Ende Oktober 2019.

Plug-in-Hybrid-Neuheiten bei Cayenne und Cayenne Coupé

Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé, Messepremiere des neuen Taycan, IAA 2019, Porsche AG

Beim Cayenne Coupé E-Hybrid ergibt die Kombination aus Dreiliter-V6-Motor und E-Maschine eine Systemleistung von 340 kW (462 PS). Bis zu 43 Kilometer ist dieses Modell rein elektrisch und somit lokal emissionsfrei unterwegs.

Neu ist ebenso der Cayenne Turbo S E-Hybrid. Dieses mit 500 kW (680 PS) leistungsstärkste Mitglied der Cayenne-Familie ist als Cayenne und Cayenne Coupé zu haben. Es wird von einem Vierliter-V8 in Kombination mit einem Elektromotor angetrieben. Die rein elektrische Reichweite des Turbo S E-Hybrid beträgt bis zu 40 Kilometer.

Topmodell mit mehr Leistung und weniger Verbrauch: der Macan Turbo

Macan Turbo, IAA 2019, Porsche AG

Der neue Porsche Macan Turbo übernimmt den Spitzenplatz unter den Sportwagen im kompakten SUV-Format. Der neue Sechszylinder-Biturbomotor schöpft mit 324 kW (440 PS; Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 224 g/km) im Vergleich zum Vorgänger zehn Prozent mehr Leistung aus 20 Prozent weniger Hubraum. Die serienmäßige Hochleistungsbremse ist nicht minder performant: Der Macan Turbo verzögert mit der exklusiven Porsche Surface Coated Brake (PSCB).

Rückkehr in den Formelsport: der Porsche 99X Electric

Porsche 99X Electric, IAA 2019, Porsche AG

Nach mehr als 30 Jahren kehrt Porsche in den Formelsport zurück und setzt mit dem Porsche 99X Electric einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum Werkseinstieg in die ABB FIA Formel-E-Meisterschaft 2019/2020. Der Einstieg in die Formel E und die damit einhergehende Neuordnung des Motorsport-Engagements leitet sich aus der Porsche-Strategie 2025 ab. Neben puristischen GT-Straßensportwagen sind hier auch vollelektrische Sportwagen fest verankert. Beides spiegelt sich künftig in der Porsche Motorsportwelt wieder. Die Präsenz und der Erfolg im Motorsport mit elektrisch angetriebenen Rennwagen ist ein wesentlicher Teil der „Mission E“ des Unternehmens. Der Porsche 99X Electric dient zugleich als Entwicklungsträger für künftige vollelektrische Serienfahrzeuge.

Erstmals zwölftägiges Dauerprogramm zur Marke Porsche auf dem Messestand

Über den gesamten Messezeitraum hinweg gestalten Experten aus verschiedenen Fachbereichen des Unternehmens auf dem Stand ein Bühnenprogramm rund um die Marke Porsche und geben Einblick in aktuelle Themen. Bei den Vorträgen, Interviews und Gesprächsrunden spielt der neue Porsche Taycan eine zentrale Rolle. Mitarbeiter aus Entwicklung, Design und Marketing erklären Einzelheiten des ersten vollelektrischen Porsche. Weitere inhaltliche Schwerpunkte bilden die Themen Motorsport und Formel E, visionäre Zukunftstechnologien sowie Gaming und Esports Racing.

Messepremiere des neuen Taycan, IAA 2019, Porsche AG

Das IAA-Programm auf dem Porsche-Messestand im Überblick:

  • Am Mittwoch, 11. September, um 13.30 Uhr findet die gemeinsame Pressekonferenz von Porsche und Sony statt. Dort verkünden beide Unternehmen ihre erweiterte strategische Partnerschaft.

  • Am Mittwoch, 18. September, veranstaltet Porsche den „Motorsport Day“. Das Messepublikum erwartet hier unter anderem eine Präsentation des Porsche Formel E-Fahrzeuges sowie eine Autogrammstunde mit André Lotterer und sieben weiteren Rennfahrern.

  • Beim „Next Visions Day“ am Freitag, 20. September, geht es um Zukunftsthemen. Experten setzen sich mit dem städtischen Wandel und neuen Technologien in der Automobilbranche auseinander.

  • An den beiden „Esports Days“ am Samstag und Sonntag, 21. und 22. September, finden Live-Rennen an Simulatoren statt, an denen Profis wie Amateure gleichermaßen teilnehmen können.
     

Für das Dauerprogramm an den Presse-, Fachbesucher- und Publikumstagen hat Porsche auf seinem Messestand zum ersten Mal eine zusätzliche Bühne mit Sitzplätzen eingerichtet, die sich auf der Rückseite der Hauptbühne befindet. Den genauen Ablauf können Interessierte über die Internetseite http://www.porsche.de/iaa abrufen.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

  • 9,2 l/100km
  • 210 g/km

911 Carrera Cabriolet

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,2 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 210 g/km
  • 9,2 l/100km
  • 211-210 g/km

911 Carrera 4

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,2 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 211-210 g/km
  • 3,2 – 3,1 l/100km
  • 74 – 70 g/km
  • 18,5 – 17,6 kwh/100km

Cayenne E-Hybrid

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 3,2 – 3,1 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 74 – 70 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 18,5 – 17,6 kwh/100km
  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26 kwh/100km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26 kwh/100km
  • 3,9 – 3,7 l/100km
  • 90 – 85 g/km
  • 19,6 – 18,7 kwh/100km

Cayenne Turbo S E-Hybrid

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 3,9 – 3,7 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 90 – 85 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 19,6 – 18,7 kwh/100km
  • 9,8 l/100km
  • 224 g/km

Macan Turbo

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,8 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 224 g/km
  • 3,9 – 3,7 l/100km
  • 90 – 85 g/km
  • 19,6 – 18,7 kwh/100km

Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 3,9 – 3,7 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 90 – 85 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 19,6 – 18,7 kwh/100km
  • 9,0 l/100km
  • 206 g/km

911 Carrera

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 206 g/km
  • 3,2 – 3,1 l/100km
  • 75 – 72 g/km
  • 18,7 – 17,7 kwh/100km

Cayenne E-Hybrid Coupé

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 3,2 – 3,1 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 75 – 72 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 18,7 – 17,7 kwh/100km
  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26,9 kwh/100km

Taycan Turbo S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26,9 kwh/100km