Ashleigh Barty sichert sich Porsche Cayenne Coupé

Die Australierin Ashleigh Barty hat das „Porsche Race to Shenzhen“ gewonnen, die offizielle Qualifikation für die am Sonntag beginnenden Shiseido WTA Finals. Als Siegerpreis erhielt sie am Freitag ein Porsche Cayenne Coupé.

Die 23-jährige Nummer 1 der Weltrangliste startet auch als Favoritin in das prestigeträchtige Finalturnier der acht erfolgreichsten Spielerinnen der Saison, das nach fünf Jahren in Singapur erstmals in der chinesischen High-Tech-Metropole Shenzhen ausgetragen wird.

„Nach so einem aufregenden Jahr auch noch das ‚Porsche Race to Shenzhen‘ gewonnen zu haben, macht mich sehr stolz“, sagte Ashleigh Barty. Für die Australierin ist 2019 schon vor dem ersten Aufschlag bei den Shiseido WTA Finals das erfolgreichste Jahr ihrer Karriere. Neben ihrem ersten Grand-Slam-Sieg bei den French Open in Paris gewann sie auch die WTA-Turniere in Miami und Birmingham. In Sydney und Anfang Oktober in Peking stand sie im Finale. Daran will sie im Shenzhen Bay Sports Center anknüpfen: „Ich hoffe sehr, dass ich meine gute Form mit in die WTA Finals nehmen und auch dort zum Abschluss dieser für mich sehr speziellen Saison mein bestes Tennis spielen kann.“

„Das athletische Cayenne Coupé ist die passende Auszeichnung für ihre großartigen sportlichen Leistungen in dieser Saison“ Detlev von Platen

„Wir gratulieren Ashleigh Barty herzlich zum Gewinn des ‚Porsche Race to Shenzhen‘ und übergeben ihr mit dem athletischen Cayenne Coupé die passende Auszeichnung für ihre großartigen sportlichen Leistungen in dieser Saison“, sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG. „Die WTA Finals in China sind ein weiterer Höhepunkt unserer erfolgreichen Partnerschaft mit der WTA und der perfekte Abschluss eines fantastischen Tennisjahres.“

Neben Ashleigh Barty als Gewinnerin des „Porsche Race to Shenzhen“ haben sich Karolina Pliskova (Tschechien), Naomi Osaka (Japan), Simona Halep (Rumänien), Bianca Andreescu (Kanada), Petra Kvitova (Tschechien), Belinda Bencic (Schweiz) und Elina Svitolina (Ukraine) für das Finalturnier qualifiziert. Mit Karolina Pliskova und Petra Kvitova sind die Siegerinnen des Porsche Tennis Grand Prix 2018 und 2019 am Start. Zum Saisonhöhepunkt der acht besten Einzelspielerinnen und Doppelpaarungen hat es auch eine Spielerin vom Porsche Team Deutschland in die Zwölfmillionenstadt geschafft: Anna-Lena Grönefeld sicherte sich mit der Niederländerin Demi Schuurs einen Platz im Feld der besten acht Doppelteams.

Als Partner der Shiseido WTA Finals stellt Porsche 40 Fahrzeuge für die Veranstaltung zur Verfügung. Zudem wird ein Porsche Cayenne Coupé am Centre Court im Shenzhen Bay Sports Center stehen, und im Fan-Village wird es verschiedene Besucheraktivitäten von Porsche geben. China ist einer der Kernmärkte für den Sportwagenhersteller. Jens Puttfarcken, Geschäftsführer von Porsche China, freut sich deswegen auch auf die Premiere dieses Prestigeevents in Shenzhen. „Die WTA Finals haben sich zu einer Veranstaltung mit weltweiter Ausstrahlung entwickelt und sind auch in China einer der Sporthöhepunkte des Jahres“, sagt er. „Wir sind stolz, dass wir mit Porsche China in diesem Jahr ein Teil dieser Erfolgsgeschichte sein dürfen.“

Porsche globaler Partner der WTA

Im Rahmen seiner globalen Partnerschaft mit der Women’s Tennis Association (WTA) ist Porsche Titelpartner des „Porsche Race to Shenzhen“ und als solcher bei allen WTA-Turnieren weltweit sichtbar. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller ist zudem exklusiver Automobilpartner der WTA sowie der Shiseido WTA Finals und Sponsor der „Porsche Race to Shenzhen Challenge“, dem jährlichen Online-Fantasy-Game der WTA. Darüber hinaus hat Porsche seine Präsenz durch Partnerschaften bei den WTA-Veranstaltungen in St. Petersburg (Russland), Dubai (Vereinigte Arabische Emirate), Monterrey (Mexiko), Birmingham (Großbritannien), San José (USA), Cincinnati (USA) und Linz (Österreich) erweitert. Bereits seit 1978 ist das Unternehmen Sponsor des Porsche Tennis Grand Prix, seit 2002 zusätzlich auch Veranstalter. Das Turnier in der Stuttgarter Porsche-Arena wird von den Spielerinnen regelmäßig zum weltweit beliebtesten seiner Kategorie gewählt.

Das ist das „Porsche Race to Shenzhen“

Das „Porsche Race to Shenzhen“ ist die offizielle Qualifikationsrangliste für die Shiseido WTA Finals. Startberechtigt sind die acht erfolgreichsten Einzelspielerinnen und Doppelteams der Saison. Für das „Porsche Race to Shenzhen“ werden die besten Resultate jeder Spielerin im Verlauf eines Jahres gewertet. 2019 konnten sie bei insgesamt 56 Turnieren (52 WTA-Veranstaltungen sowie vier Grand Slams) punkten. Jedes Turnier wird – in Anlehnung an Porsche im Motorsport – mit einer eigenen Boxentafel symbolisiert. Die Spielerin mit den meisten Punkten in der Einzelwertung erhält als Siegerpreis einen Porsche.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

  • 9,4 – 9,3 l/100km
  • 215 – 212 g/km

Cayenne Coupé

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,4 – 9,3 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 215 – 212 g/km