Spritztour im 918 Spyder

Mark Webber, der neue Porsche-Werksfahrer, nahm Maria Sharapova mit zu einer Spritztour mit dem Supersportwagen Porsche 918 Spyder.

Eilig  hatte es Tennisstar Maria Sharapova schon in ihrem Halbfinalmatch beim Porsche Tennis Grand Prix 2014. In nur 59 Minuten machte die Titelverteidigerin aus Russland am Samstag gegen Sara Errani (Italien) ihren dritten Finaleinzug in Folge beim Stuttgarter Weltklasseturnier klar.

Maria Sharapova und Mark Webber: Spritztour mit dem Porsche 918 Spyder

Auch bei ihrem zweiten Termin an diesem Tag spielte Geschwindigkeit eine Rolle: Mark Webber, der neue Porsche-Werksfahrer, nahm Maria Sharapova mit zu einer Spritztour mit dem Supersportwagen Porsche 918 Spyder in die Umgebung von Stuttgart. Der sportbegeisterte Australier stattete auf Einladung von Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, dem WTA-Turnier in der Porsche-Arena einen Besuch ab und erlebte den Sieg von Maria Sharapova live am Centre-Court mit.

Weitere Artikel