20.04.2014

Porsche Team Deutschland erreicht Finale

Das Porsche Team Deutschland hat den Einzug ins Fed-Cup-Finale geschafft. Angelique Kerber holte gegen Samantha Stosur den entscheidenden Punkt.

Das Porsche Team Deutschland hat den Einzug ins Fed-Cup-Finale geschafft. Angelique Kerber holte am Sonntag in Brisbane mit einem 4:6, 6:0, 6:4 gegen Samantha Stosur den entscheidenden Punkt im Halbfinale gegen Australien. Für Deutschland ist es der erste Finaleinzug seit 22 Jahren. Damals gewannen Steffi Graf, Anke Huber, Barbara Rittner und Sabine Hack den Titel. Der Gegner im Endspiel am 8./9. November ist entweder Tschechien oder Titelverteidiger Italien.

„Das war ein großer Schritt. Ich bin einfach nur glücklich und stolz auf meine Mädels. Sie haben das unglaublich gut gemacht“, sagte Teamchefin Barbara Rittner. An das Finale wollte sie so unmittelbar nach dem Triumph noch nicht denken: „Wir genießen jetzt erst mal den Moment.“

Nervenstarker Auftritt von Angelique Kerber

Nachdem das Porsche Team Deutschland durch Siege von Andrea Petkovic und Angelique Kerber nach dem ersten Tag schon mit 2:0 in Führung lag, hatte es die deutsche Nummer 1 in der Hand, für die vorzeitige Entscheidung zu sorgen. Diese Chance ließ sich Angelique Kerber nicht entgehen. Im Duell der Spitzenspielerinnen musste sie der ehemaligen US-Open-Siegerin Samantha Stosur, gegen die sie noch nie gewonnen hatte, den ersten Satz überlassen. Doch dann wurde sie immer stärker und verwandelte nach 2:14 Stunden nervenstark ihren ersten Matchball mit einem Ass.

„Das ist unglaublich“, sagte die 26-jährige Kielerin, die den Erfolg mit ihren Teamkolleginnen auf dem Centre-Court der Pat Rafter Arena ausgelassen feierte. „Wir wollten unbedingt in dieses Finale. Jetzt haben wir es geschafft. Ich bin unheimlich stolz auf das ganze Team.“

Im Finale gegen Tschechien oder Italien

Das vierte Einzel zwischen Andrea Petkovic und Casey Dellacqua wurde, entsprechend den Fed-Cup-Regeln, nicht mehr ausgetragen. Das abschließenden Doppel verloren Julia Görges und Anna-Lena Grönefeld 2:6, 7:6, 2:10 gegen Casey Dellacqua und Ashleigh Barty.

Im zweiten Fed-Cup-Halbfinale führte Tschechien in Ostrau nach dem ersten Tag mit 2:0 gegen Titelverteidiger Italien. Sollten die Gastgeberinnen ins Finale einziehen, hätten sie auch da Heimrecht. Bei einem Sieg von Italien würde in Deutschland um den Fed-Cup-Titel gespielt.

Jetzt zum Porsche Tennis Grand Prix

Das Porsche Team Deutschland machte sich am Sonntagabend Ortszeit via Dubai auf den Weg nach Stuttgart, wo alle vier Spielerinnen beim Porsche Tennis Grand Prix aufschlagen. Während Angelique Kerber als gesetzte Spielerin in der ersten Runde ein Freilos hat, werden ihre Teamkolleginnen voraussichtlich am Mittwoch ihre Auftaktmatches bestreiten. Andrea Petkovic trifft dabei auf Flavia Pennetta (Italien), Julia Görges auf Sorana Cristea (Rumänien). Anna-Lena Grönefeld ist zusammen mit Julia Görges im Doppel am Start.

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Porsche Sound Nacht
  2. Porsche eröffnet Ausstellung „70 Jahre Porsche Sportwagen“
  3. Mit Mark Webber in Le Mans
  4. Neuer 911 GT3 RS in 6.56,4 Minuten durch die grüne Hölle
  5. Letzter Härtetest für die Cayenne Hybrid-Modelle

Meistgeteilt

  1. Porsche Team Deutschland gewinnt Fed-Cup-Krimi
  2. Nachwuchsförderung: Turbo für Talente
  3. Angelique Kerber siegt in Sydney
  4. Porsche Tennis Grand Prix 2018
  5. Spiele von Angelique Kerber frei auf Facebook

Luftgekuhlt 5: What it is like to Sportscar Together. The air cooled way.

Social Media
Themenwelten
Porsche #digital

Digitalisierung führt zu neuen Produkten, Services und Chancen.

Le Mans

Porsche gehört zu Le Mans, Le Mans gehört zu Porsche. Geschichte und Gegenwart.

Porsche Consulting

Wie die Managementberatung Klienten zum Porsche ihrer Branche macht.

Sport

Ein Blick hinter die Kulissen des Porsche Tennis Grand Prix - und mehr.

Mythos 911

Seit fünf Jahrzehnten gilt der Porsche 911 als Sportwagen schlechthin.

Porsche-Museum

Das spektakuläre Automobilmuseum macht Porsche-Historie erlebbar.

Arrow Right
Arrow Left