Porsche in Zentral- und Osteuropa: Michael Müller folgt auf Marcus Eckermann

Personeller Wechsel an der Spitze der Porsche-Vertriebsorganisation für Zentral- und Osteuropa. Michael Müller übernimmt die Leitung der Region mit ihren 26 Märkten.

Müller (46), bisher bei der Porsche AG Leiter der Vertriebsregion Westeuropa, übernimmt zum 1. Oktober 2018 die Geschäftsführung der Tochtergesellschaft Porsche Central & Eastern Europe mit Sitz in Prag, Tschechien. Michael Müller folgt in dieser Position auf Marcus Eckermann (50), der im Juli 2018 neuer Geschäftsführer von Porsche Cars Great Britain wurde.

„Ich freue mich, dass wir mit Michael Müller einem erfahrenen Vertriebsmanager die Verantwortung für Zentral- und Osteuropa und damit für ein heterogenes Marktumfeld übertragen können“, sagt Detlev von Platen, Vorstand Vertrieb und Marketing der Porsche AG. Die größten Einzelmärkte in der 26 Länder umfassenden Vertriebsregion sind Polen und die Türkei.

Marcus Eckermann, Geschäftsführer Porsche Cars Great Britain, 2018, Porsche AG
Marcus Eckermann, Geschäftsführer von Porsche Cars Great Britain


Michael Müller leitete im Porsche Vertrieb zwischen 2006 und 2014 unter anderem den Bereich Fahrzeugauslieferung und Kundenberatung sowie die Region Mittlerer Osten, Afrika & Lateinamerika. Von 2014 bis 2017 war er Geschäftsführer Porsche & Volkswagen bei Volkswagen Gruppe Saudi-Arabien. Als Leiter der Vertriebsregion Westeuropa kehrte er zur Porsche-Zentrale nach Zuffenhausen zurück.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26 kwh/100km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26 kwh/100km
  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26,9 kwh/100km

Taycan Turbo S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26,9 kwh/100km