29.10.2014

Porsche verlängert Tennis-Engagement

Der Automobilhersteller hat seinen Vertrag als Premiumpartner des Deutschen Tennis Bundes (DTB) und Sponsor des Porsche Team Deutschland sowie des Porsche Talentteam Deutschland um weitere drei Jahre bis 2017 verlängert.

Das Porsche Team Deutschland steht am 8./9. November in Prag im Fed-Cup-Finale und kann erstmals seit 22 Jahren den Titel wieder nach Deutschland holen. Wie heute bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben wurde, sind neben Angelique Kerber und Andrea Petkovic auch Sabine Lisicki und Julia Görges am Start. Fünfte Spielerin ist Anna-Lena Grönefeld. Im Porsche Talentteam Deutschland werden seit 2012 mit Erfolg die besten deutschen Nachwuchsspielerinnen gefördert.

Sportlichkeit ist ein wichtiger Bestandteil der DNA von Porsche

„Mit unserem Engagement wollten wir eine neue Dynamik in das deutsche Damentennis bringen und erreichen, dass die deutschen Spielerinnen auch als Team erfolgreich sind. Das ist gelungen“, sagt Bernhard Maier, Vorstand Vertrieb und Marketing der Porsche AG. „Das Erreichen des Fed-Cup-Finales ist ein großartiger Erfolg. Wir drücken Barbara Rittner und ihren Spielerinnen die Daumen und hoffen, dass sie mit dem Siegerpokal aus Prag zurückkehren.“ Da Sportlichkeit ein wichtiger Bestandteil der DNA von Porsche ist, so Bernhard Maier, liege es nahe, sich auch abseits der Rennstrecke im Sport zu engagieren. Im Mittelpunkt des Tennisengagements steht der Porsche Tennis Grand Prix, das traditionsreichste Hallenturnier der Welt und eines der Aushängeschilder der WTA-Tour.

Die Spielerinnen des Porsche Team Deutschland haben in diesem Jahr bisher fünf WTA-Turniere gewonnen. Andrea Petkovic siegte in Charleston und Bad Gastein, Mona Barthel in Bastad, Sabine Lisicki in Hongkong und Annika Beck in Luxemburg. Die positive Entwicklung der im Porsche Talentteam geförderten Nachwuchsspielerinnen krönte Anna-Lena Friedsam in Suzhou/China mit dem Gewinn ihres ersten WTA-Titels. Carina Witthöft schaffte den Sprung in die Top 100 der Weltrangliste.

Heutige Pressekonferenz im Porsche-Museum

Die 2012 geschlossene Partnerschaft mit dem Deutschen Tennis Bund ist ein wesentlicher Bestandteil der Sponsoring-Konzeption von Porsche, die alle gesellschaftlichen Bereiche umfasst. So ist das Unternehmen unter dem Motto „Premium trifft Premium“ auch Partner des weltberühmten Stuttgarter Balletts und des Leipziger Gewandhausorchesters. Mit der Botschaft „Turbo für Talente“ starteten Porsche und Fußballzweitligist RB Leipzig unlängst eine zukunftsweisende Partnerschaft am sächsischen Standort, in deren Mittelpunkt die Jugendförderung steht.

In der Porsche Basketball-Akademie in Ludwigsburg, einem Zusammenschluss von elf Partnervereinen und 55 Partnerschulen, spielen rund 2.500 Kinder aus der Region unter professioneller Anleitung regelmäßig Basketball. Darüber hinaus unterstützt Porsche weitere Sportvereine in Baden-Württemberg und Sachsen bei ihrer Jugendarbeit sowie verschiedene wissenschaftliche und karitative Projekte. Mit diesem breit gefächerten Engagement will das Unternehmen seiner sozialen Verantwortung in der Gesellschaft noch stärker gerecht werden.

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Le Mans 2018 live!
  2. Aus Mission E wird Taycan
  3. Porsche feiert beim „Sportscar Together Day“

Meistgeteilt

  1. „Ich bin jetzt eine reifere Spielerin“
  2. Karolina Pliskova ist die neue Tennis-Königin von Stuttgart
  3. Coco Vandeweghe und Karolina Pliskova im Finale
  4. Unforced Errors
  5. Stars hinter den Stars

Can’t get enough of the 24h Le Mans after the double victory of the Porsche ...

Social Media