Porsche veröffentlicht kombinierten Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht

Erstmals hat Porsche die Finanz- und Nachhaltigkeitsberichterstattung zusammengeführt.

Das neue kombinierte Berichtsformat unterstreicht die Wechselwirkungen von ökonomischen, ökologischen und sozialen Faktoren für nachhaltiges, wertschaffendes Wachstum. Auch inhaltlich geht der Bericht neue Wege – renommierte Autoren setzen sich mit grundlegenden Fragen des Umbruchs in der Automobilindustrie auseinander. Augmented Reality macht dies erlebbar: Audiovisuelle Inhalte erweitern das Leseerlebnis.

„Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Deshalb stehen materielle und immaterielle Wertschöpfung gleichberechtigt im Mittelpunkt unserer Berichterstattung“, sagte Oliver Blume, der Vorstandsvorsitzende der Porsche AG, bei der Jahrespressekonferenz. Blume nannte die Verschmelzung von Unternehmens- und Nachhaltigkeitszielen eine „klare Aufgabe unserer strategischen Ausrichtung“. Sie sei die Grundlage für ein Wachstum, das sich vor allem an der Zufriedenheit von Kunden, dem Ertrag sowie an sicheren und guten Arbeitsplätzen ausrichte. „Ökonomische Effizienz und soziale Verantwortung schließen sich nicht aus“, so Blume.

Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand Finanzen und IT, ergänzte: „Der zusätzliche Blick auf nicht-finanzielle Aspekte reflektiert den langfristigen Unternehmenserfolg noch besser. Wir führen daher auch im Reporting zusammen, was aus unserer Sicht untrennbar zusammengehört.“

Neues Format: Information, Inspiration, Interaktion

Inhaltlich verfolgt der Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht 2016 ebenfalls einen neuen Ansatz. Das zweigeteilte Format versteht sich als Information und Inspiration zugleich. Im ersten Teil „Performance“ dokumentiert der Bericht anhand von Finanzzahlen, Umwelt- und Energiekennziffern sowie der Rückschau auf herausragende Ereignisse des Jahres die wirtschaftliche und nachhaltige Entwicklung sowie die aktuelle Leistungskraft des Unternehmens.

Der zweite Band „Perspective“ dagegen gibt unterhaltsame, aber auch nachdenkliche Einblicke in ein Unternehmen zwischen Tradition und Zukunft. Die Themen beschäftigen sich mit dem Umbruch der Automobilindustrie durch Digitalisierung, der Nachhaltigkeit als zentrales gesellschaftliches Anliegen, mit der Fehler-Kultur in Innovationsprozessen, der Fabrik von morgen und dem Zusammenhang von Erneuerung und Psychologie. Zu den Autoren gehören beispielsweise der Wirtschaftsessayist Wolf Lotter, die Nachhaltigkeitsexperten Prof. Dr. Stefan Schaltegger und Dr. Holger Petersen sowie der Wirtschaftsautor Harald Willenbrock.

Augmented-Reality-Funktionen

 

Augmented-Reality-Funktionen erweitern den Bericht um spannende audiovisuelle und informative Inhalte. Videos und Animationen verlängern die gedruckte Version in die digitale Welt. Aber auch das Serviceangebot wurde ausgebaut: So bietet beispielsweise der interaktive Kennzahlenvergleich die Möglichkeit, Zahlen aus den vergangenen Jahren miteinander zu vergleichen und darzustellen. Der Nutzer kann sich durch die Auswahl von Parametern wie Zeitraum und Kennzahlentyp individuelle Vergleiche und Übersichten zusammenstellen. Frei wählbar ist auch die Visualisierungsform (z.B. Diagramm, Tabelle). Und schließlich lassen sich die Grafiken in verschiedenen Formaten (z.B. PNG, XLS, PDF) speichern.

Interaktiver Kennzahlenvergleich

 

Die Online-Version des Berichts ist ab sofort im Porsche Newsroom auf einer eigenen Microsite verfügbar (newsroom.porsche.de/reports). Dort steht der Bericht ebenfalls zum Download bereit. Die Newsroom-AR-App kann im Apple App Store und im Google Play Store heruntergeladen werden.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

  • 11,4 – 11,3 l/100km
  • 261 – 258 g/km

Cayenne Turbo Coupé

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 11,4 – 11,3 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 261 – 258 g/km
  • 9,4 – 9,2 l/100km
  • 213 – 209 g/km

Cayenne S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,4 – 9,2 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 213 – 209 g/km