Umwelt- und Energiekennzahlen

Die aufgeführten Kennzahlen beziehen sich auf die Porsche AG und die Porsche Leipzig GmbH. Die Kategorisierung „Produktionsstandorte“ (Stuttgart-Zuffenhausen und Leipzig inkl. produktionsrelevanter Außenstandorte), „Entwicklungsstandorte“ (Weissach inkl. entwicklungsrelevanter Außenstandorte) und „sonstige Standorte“ (Korntal-Münchingen, Freiberg, Asperg, Weilimdorf, Ludwigsburg) entspricht der internen steuerungsrelevanten Berichterstattung.

1) Umrechnungsfaktor von Liter in MWh: Ottokraftstoff ≙ 8,72 kWh/l; Diesel ≙ 9,91 kWh/l.

1) Die elektrische Energie stammt zu 99 Prozent aus TÜV-zertifiziertem Naturstrom. Das verbleibende 1 Prozent ergibt sich aus der Übernahme neuer Gebäude und den noch laufenden Graustromverträgen, die zum 01.01.2022 vollständig auf Naturstrom umgestellt wurden.

Energieverbrauch der Produktionsstandorte in kWh/Fzg.

2014 3.757
2020 2.763
2021 2.673

1) Die angegebenen THG-Emissionen (Scope 1) beinhalten alle direkten Emissionen der Porsche AG und Porsche Leipzig GmbH. Seit dem Berichtsjahr 2021 beinhaltet dieser Wert ergänzend Emissionen aus Kältemitteln und der Verbrennung von VOC.
2) Die angegebenen Emissionen beziehen sich ausschließlich auf unternehmenseigene Fahrzeuge von Porsche. Ein separater Ausweis erfolgt, weil der dienstliche Anteil nicht von privaten Fahrten abgegrenzt werden kann.
3) Grundsätzlich entstehen Emissionen nur im Nahverkehr, da im Fernverkehr zu 100 Prozent Ökostrom genutzt wird.
4) Die angegebenen NOX-Emissionen beziehen sich ausschließlich auf Produktionsprozesse, nicht auf die Porsche-Fahrzeuge.
5) Im angegebenen Berichtszeitraum gab es keine Emissionen von Stoffen, die in den Anhängen A, B, C und E zum Montreal-Protokoll über die Ozon abbauenden Stoffe enthalten sind.

Gesamte direkte und indirekte THG-Emissionen in t CO₂-Äquivalent

2021 9.090
2020 26.971
2019 57.685

Direkte und indirekte Treibhausgasemissionen der Produktionsstandorte in kg/Fzg.

2014 1.009
2020 69
2021 10

VOC-Emissionen der Produktionsstandorte in kg/Fzg.

2014 0,98
2020 0,59
2021 0,58

1) Porsche bezieht ausschließlich Süßwasser (≤ 1000 mg/l Filtrattrockenrückstand (TDS)) aus Bereichen ohne Wasserstress.
2) Porsche führt ausschließlich Süßwasser (≤ 1000 mg/l Filtrattrockenrückstand (TDS)) in Bereiche ohne Wasserstress zurück.

Wasserverbrauch der Produktionsstandorte in m³/Fzg.

2014 3,82
2020 3,32
2021 3,05

1) Eine Verwertung und Beseitigung der angegebenen gefährlichen und nicht gefährlichen Abfälle wird ausschließlich von externen Entsorgungsunternehmen durchgeführt.

Gesamtes Abfallaufkommen in t

2021 21.755
2020 20.787
2019 23.995

1) Der angegebene Wert beinhaltet ausschließlich Investitionen an den Unternehmensstandorten Stuttgart-Zuffenhausen, Weissach und Leipzig.

Weitere Artikel

Nachhaltigkeitsorganisation
Unternehmen

Nachhaltigkeitsorganisation

Nachhaltigkeit ist als zentrales Querschnittsthema in der Porsche Strategie 2030 verankert. Die Zuständigkeit dafür liegt direkt im Ressort des Vorstandsvorsitzenden. Er wird durch Patenschaften des Vorstandes für Produktion und Logistik sowie der Vorständin für Beschaffung verstärkt.

Gesellschaft
Unternehmen

Gesellschaft

Porsche nimmt seit jeher seine gesellschaft­liche Verantwortung wahr und hat dies so auch als zentrales Element der Porsche Nachhaltigkeitsstrategie im Handlungsfeld „Partner der Gesellschaft“ verankert.

Nachhaltigkeitsstrategie
Unternehmen

Nachhaltigkeitsstrategie

Soziale und ökologische Veränderungen auf globaler Ebene rücken die gesamte Wertschöpfungskette in das Blickfeld des Unternehmens. Ziel ist es, die Nachhaltigkeit in allen Bereichen des unternehmerischen Handelns stetig zu verbessern.