09.10.2017

E-Performance beim Electric Vehicle Symposium

Branchentreffpunkt für die gesamte Industrie der Elektromobilität: Beim Electric Vehicle Symposium (EVS) auf der Stuttgarter Messe präsentiert die Porsche AG die Zukunft des Sportwagens.

Mit dem Cayman e-volution präsentiert das Unternehmen ein Forschungsfahrzeug mit einer Ladespannung von 800 Volt, einer Beschleunigung von 3,3 Sekunden von Null auf Hundert sowie einer Reichweite von 200 Kilometern. Das Fahrzeug wird nicht in Serie gehen, gibt aber einen ersten Eindruck davon, wie sportlich Porsche E-Mobilität interpretiert. Es ist ein Fingerzeig in Richtung 2019, wenn Porsche mit dem Mission E seinen ersten rein elektrobetriebenen Sportwagen in Serie bringt, der über eine Reichweite von über 500 Kilometer verfügen und innerhalb von 15 Minuten seine Batterien bis zu 80 Prozent laden wird.

Zudem stellt der Sportwagenhersteller mit Porsche Turbo Charging erstmals sein speicherbasiertes Schnellladesystem vor, das eine Ladeleistung von bis zu 320 kW pro Fahrzeug oder zweimal 160 kW ermöglicht. Das System wurde in Zusammenarbeit mit Porsche Engineering und ADS-TEC entwickelt und eignet sich insbesondere zum Einsatz in Gebieten, in denen das Verteilernetz Leistungsbegrenzungen unterliegt. Es ist als Ergänzung zu Schnellladenetzen mit Mittelspannungsanschluss zu verstehen. Ein solches Netz entsteht beispielsweise bis 2020 entlang der europäischen Hauptverkehrsachsen im Rahmen eines Joint-Ventures von Porsche, Audi, BMW, Daimler und Ford.

Porsche ist Sponsor des Electric Vehicle Symposiums

Das Electric Vehicle Symposium vom 9. bis 11. Oktober ist der weltweit größte Branchentreff rund um Elektromobilität. Porsche ist Sponsor und beteiligt sich als Aussteller. Zudem stellt der Sportwagenhersteller zahlreiche Referenten, die das umfassende Know-how rund um die E-Mobilität dokumentieren. So war Porsche der erste Hersteller, der gleich drei Fahrzeuge im Premiumbereich als Plug-in-Hybrid auf den Markt gebracht hatte. Zudem sammelt das Unternehmen seit Jahren in der Langstreckenweltmeisterschaft in der LMP1-Klasse wertvolle Erkenntnisse beim Einsatz von Hybridmotoren im absoluten Hochleistungsbereich. Aus diesem Grund ist auf dem Porsche-Stand im Rahmen des EVS auch ein Mock-up eines LMP1-Rennwagen zu sehen, mit dem Porsche mehrfach die 24 Stunden von Le Mans und die Langstreckenweltmeisterschaft gewonnen hat.

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. So faszinierend kann Bewegung sein
  2. Porsche verleiht Ferry-Porsche-Preis an 220 Abiturienten
  3. Maßanzüge für den neuen 935
  4. Ab sofort bestellbar: neues Cayenne S Coupé
  5. Neuer 911 Speedster geht in Serie

The Cayenne Turbo models redefine the S in SUV. But which one would you chos...

Social Media