17.11.2017

Porsche-Auszubildender bester Absolvent Sachsens

Die Sächsische Industrie- und Handelskammer hat Philip Heumann von Porsche als besten Auszubildenden des Jahres 2017 ausgezeichnet. Der 21-jährige Heumann schloss seine Ausbildung der Kfz-Mechatronik mit 95 von 100 Punkten bereits im Juni ab und erreichte damit das beste Ergebnis der insgesamt 79 Absolventen seines Berufes.

„Meine Ausbildungszeit bei Porsche Leipzig war von Vielfalt geprägt, seien es die verschiedenen Einsätze in Abteilungen, gut abgestimmte Lernbereiche oder betriebliche Erlebnisse mit den Arbeitskollegen. Vor allem haben die werksinternen Schulungen und die Unterstützung der Lehrmeister dazu beigetragen, dass ich “Sachsens bester Jungfacharbeiter” geworden bin“, betont Heumann, der im Anschluss an seinen Abschluss ein Studium des International Business and Management im englischen Oxford begonnen hat.

„Wir sind stolz auf die Leistung, das Engagement und die damit verbundene Auszeichnung unseres Jahrgangsbesten. Dies belegt, dass die Ausbildung bei Porsche für hohe Fachqualität, Vielfalt und Zukunftsperspektive steht. Die Erfolgsgeschichte des Standortes ist vor allem einer hochqualifizierten und motivierten Mannschaft zu verdanken. Um dies auch zukünftig zu sichern, investieren wir viel in die exzellente Ausbildung unseres Nachwuchses“, erklärt Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH.

Philip Heumann bei der Preisverleihung

So eröffnete Porsche jüngst ein neues Ausbildungszentrum. Auf 2.300 Quadratmetern bietet es moderne Werkstatt- und Seminarräume sowie innovative Lehrinstrumente. Dadurch werden die jungen Porsche-Mitarbeiter bestens auf die sich stetig verändernden Herausforderungen der Automobilbranche vorbereitet. Beispielsweise werden dort spezielle Seminare zur Qualitätssicherung und Elektromobilität für die Porsche Produktion 4.0 angeboten.

Vor seiner Ausbildung im Werk Leipzig absolvierte Heumann einen Porsche-Kurs der Metallbearbeitung und Inspektion in der Schülerwerkstatt VDI GaraGe in Leipzig Plagwitz, die Kinder und Jugendliche auf die Berufsausbildung vorbereiten soll.  „Die Schülerwerkstatt soll Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, erste Praxiseinblicke in die Automobiltechnik zu bekommen und für eine Ausbildung bei Porsche begeistern“, erklärt Dr. Thomas Scheib, Leiter für Ausbildung und Qualifizierung der Porsche Leipzig GmbH.

Ausbildungsstandort Leipzig

Im September dieses Jahres haben 30 Auszubildende und zwei duale Studierende ihre Ausbildung bei Porsche Leipzig aufgenommen. Insgesamt sind dies 120 Auszubildende in den Berufen Mechatroniker, Kfz-Mechatroniker, Industriemechaniker sowie Studierende der Fachrichtung Maschinenbau. Seit 2003 bildet Porsche Lehrlinge am Standort Leipzig aus.

Info

Für den Ausbildungsstart zum September 2019 sucht die Porsche Leipzig GmbH Auszubildende für die Ausbildungsberufe Industriemechaniker/in, Kraftfahrzeugmechatroniker/in und Mechatroniker/in. Ab Mai 2018 werden alle Stellen auf dem Porsche Job Locator https://jobs.porsche.com ausgeschrieben.

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Mit vier Werksautos in Le Mans
  2. Starke Nachfrage nach Panamera mit Hybridantrieb
  3. Porsche bietet evopark-Lösung integriert ins Fahrzeug an
  4. Museum zeigt ältesten 911
  5. Porsche Leipzig erntet den ersten Honig

The Austrian police force has upgraded its vehicle fleet, with officers now ...

Social Media
Themenwelten
Porsche #digital

Digitalisierung führt zu neuen Produkten, Services und Chancen.

Le Mans

Porsche gehört zu Le Mans, Le Mans gehört zu Porsche. Geschichte und Gegenwart.

Porsche Consulting

Wie die Managementberatung Klienten zum Porsche ihrer Branche macht.

Sport

Ein Blick hinter die Kulissen des Porsche Tennis Grand Prix - und mehr.

Mythos 911

Seit fünf Jahrzehnten gilt der Porsche 911 als Sportwagen schlechthin.

Porsche-Museum

Das spektakuläre Automobilmuseum macht Porsche-Historie erlebbar.

Arrow Right
Arrow Left