Der Verein

Die heutigen „RIESEN“ haben ihren Ursprung in der 1960 gegründeten Basketballabteilung der DJK Ludwigsburg. Seit knapp 20 Jahren sind die Barockstädter in der 1. Basketball-Bundesliga eine feste Größe. Seit 2014 gehen sie als MHP RIESEN Ludwigsburg ins Rennen. In den vergangenen sieben Spielzeiten erreichten sie dabei sechsfach die Playoffs. 2018 stand der Verein im Halbfinale der Basketball Champions League, 2020 folgte mit dem Gewinn der Vize-Meisterschaft der größte Erfolg der Historie. 

Vier Mannschaften bündeln die Nachwuchspower des Klubs – und dies mit Erfolg. Das U19-Team erreichte seit 2009 durchgehend die Playoffs und ist seit Jahren im nationalen und internationalen Vergleich auf Top-Niveau zu finden. Die U16-Mannschaft wurde 2015 deutscher Meister. Die U14- und U12-Jungs sorgen fortwährend für Bestleistungen. 2020 gewann Ludwigsburg dabei die europäische EYBL-Division.

Weitere Informationen 

Der Nachwuchs

Die Porsche Basketball-Akademie umfasst im Herzen Ludwigsburgs vier Mannschaften, die zusammen den Kern des schwäbischen Jugend-und Nachwuchsprogramms bilden. 

Von der U12- über die U14- und U16-Teams bis hin zum U19-Nachwuchs werden im Norden der Großregion Stuttgart die (Basketball-)Talente der Zukunft entwickelt. Mit einem sportlich-schulisch-sozialen Fokus verfügen die Barockstädter über ein Alleinstellungsmerkmal, welches sich in den vergangenen Spielzeiten über Deutschland hinaus einen großen Namen machte.

Ludwigsburg gilt im Basketball als nationales Top-Programm mit internationalem Anspruch: Zahlreiche Akteure stehen in National- und Auswahlmannschaften ihrer jeweiligen Verbände. Regelmäßig schaffen junge und aufstrebende Sportler den Sprung auf das Herren-Niveau und in den Berufssport. Allein in den vergangenen beiden Jahren feierten neun in Ludwigsburg ausgebildete Akteure ihr Profi-Debüt. 

15 in der „BBA“ ausgebildete Spieler starteten in den vergangenen Jahren eine Laufbahn als Profi. Mit Jacob Patrick stammt der zweitjüngste Scorer in der Geschichte des deutschen Basketballs aus Ludwigsburg. Lukas Herzog ist Führungsspieler der U20-Nationalmannschaft, Ariel Hukporti könnte in naher Zukunft der erste Ludwigsburger in der NBA sein. 

Der RIESEN-Kader verfügt in der Spielzeit 2020/2021, inklusive Doppellizenz-Akteuren, über acht in Ludwigsburg ausgebildete Spieler.

Das Engagement

2007 setzte sich die BG Ludwigsburg das Ziel, ihr Jugendprogramm nachhaltig zu stärken. Die Idee: Jugend-und Profibereich stärker vernetzen und einen durchgängigen Weg für junge Talente bis in die Bundesliga schaffen. Außerdem: den Basketballsport in der Region stärken und mehr Kinder und Jugendliche dafür begeistern.

Porsche unterstützt das Programm seit 2014 – und ist als Hauptförderer maßgeblich an der steilen Entwicklung beteiligt. Seit Jahren ist die Porsche Basketball-Akademie nicht mehr aus der Wahrnehmung wegzudenken. 

Das Zuhause aller Aktivitäten des Vereins im Jugend- und Nachwuchsbereich bündelt aktuell die schwäbische Power aus zwölf Partnervereinen, 55 Partnerschulen, mehreren Dutzend Kooperationen, AGs und einer mittleren vierstelligen Zahl von Kindern und Jugendlichen, die in der Großregion Stuttgart und darüber hinaus regelmäßig Basketball spielen. 

Zahlreiche (Ferien-)Camps, soziale Projekte und Engagements wie „Basketball um Mitternacht“ runden das Engagement der „BBA“ ab, die bewusst ihr Konzept auf drei Säulen – sportlich, sozial und schulisch –aufgebaut und diese gleichermaßen gewichtet hat. 

Herausragenden Erfolg hat das Programm auch in der Spitze: Zahlreiche Akteure stehen in National- und Auswahlmannschaften der jeweiligen Verbände. Regelmäßig schaffen junge und aufstrebende Sportler den Sprung auf das Herren-Niveau und in den Berufssport. Allein in den vergangenen beiden Jahren feierten neun in Ludwigsburg ausgebildete Akteure ihr Profi-Debüt. 

Impressionen der Porsche Basketball-Akademie