Verbrauchsangaben
  • Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo: Kraftstoffverbrauch* kombiniert (NEFZ) 2,8 l/100 km; CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 63 g/km; Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 22,8 kWh/100 km

Fitnessprogramm für die Batterie

Tipps zum Laden

Lithium-Ionen-Batterien unterliegen einem physikalisch und chemisch bedingten Alterungs- und Verschleißprozess. Hierdurch reduziert sich in Abhängigkeit von Nutzungsverhalten und Umgebungsbedingungen ihre Kapazität. Das führt mit zunehmendem Batteriealter zu einer Verringerung der Reichweite und einer Erhöhung der Ladezeit. Mit seinem Ladeverhalten kann der Fahrer eines Taycan oder Hybridmodells von Porsche aber entscheidend dazu beitragen, die Leistung der Batterie zu erhalten. Nachfolgend die wichtigsten Hinweise.

  • Für Langstreckenfahrten mit Navigation und dem Porsche Charging Planner beziehungsweise mit dem Porsche Intelligent Range Manager, fahren – auch auf bekannten Strecken. Die Software kennt die jüngsten Änderungen im Ladenetz, die Verkehrssituation und den aktuellen Verbrauch und kann so die besten Empfehlungen geben.
     
  • Außerdem wird die Batterie rechtzeitig vor dem Laden auf die günstigste Temperatur gebracht. Für eine möglichst kurze Ladezeit ist eine Batterietemperatur von ca. 35 °C optimal.
     
  • Je niedriger der Batteriestand zu Beginn des Ladevorgangs ist, desto schneller kann geladen werden. Die besten Ladegeschwindigkeiten können bei einem SoC unter 10 Prozent und einer warmen Batterie erzielt werden.
     
  • Wenn es nicht ganz eilig ist, empfiehlt es sich, die Funktion „batterieschonendes Laden“ am Zentraldisplay zu wählen. Mit ihr lässt sich an geeigneten Ladestationen wie den Schnellladesäulen von IONITY die Ladeleistung auf circa 200 kW begrenzen, sofern ohnehin eine längere Pause geplant ist. Das verlängert die Lebensdauer der Batterie und verringert in Summe die Verlustleistung.
     
  • Aus physikalischen und chemischen Gründen nimmt die Ladegeschwindigkeit ab, sobald sich die Batterie ihrer vollen Kapazität nähert. Daher ist es in der Regel sinnvoll, die Batterie beim DC-Schnellladen auf bis zu 80 Prozent SoC oder entsprechend der benötigten Reichweite aufzuladen.
     
  • Auch für die tägliche Nutzung des Fahrzeugs sollte ein maximaler Ladezustand der Hochvolt-Batterie von circa 85 Prozent eingestellt werden. Und nach kurzen Fahrten braucht das Fahrzeug nicht immer gleich an die Steckdose zurück.
     
  • Bei Standzeiten von mehr als zwei Wochen sollte sich das Fahrzeug nach Möglichkeit in einer Umgebungstemperatur zwischen null und 20 °C befinden. Der Batterieladezustand sollte während der Standzeit zwischen 20 und 50 Prozent gehalten werden.
     
  • Nach Möglichkeit Temperaturen von über 30 °C vermeiden, beispielsweise Parken in direkter Sonneneinstrahlung. Geht das nicht, im Stand das Fahrzeug nach Betrieb an das Stromnetz anschließen und die Hochvolt-Batterie mit Wechselstrom (AC) auf einen maximalen Ladezustand von 85 Prozent laden.

Porsche E-Services – Porsche Charging Basics

Video starten (1:46)

Medienanfragen

Verbrauchsangaben

Taycan Sportlimousinen Modelle

WLTP*
  • 24,1 – 19,6 kWh/100 km
  • 0 g/km
  • 370 – 512 km

Taycan Sportlimousinen Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,1 – 19,6 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 370 – 512 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 440 – 630 km

Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo

WLTP*
  • 3,0 – 2,9 l/100 km
  • 69 – 65 g/km
  • 24,9 – 24,4 kWh/100 km
  • 46 – 47 km

Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert (WLTP) 3,0 – 2,9 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 69 – 65 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,9 – 24,4 kWh/100 km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 46 – 47 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 49 – 50 km