02.02.2019

Mark Webber begeistert Fans im Porsche 911 GT2 RS Clubsport

Die Motorsportfans beim aktuellen Saisonauftakt der Intercontinental GT Challenge 2019 in Bathurst sind Zeugen einer ganz besonderen Premiere geworden. Erstmals wurde der Porsche 911 GT2 RS Clubsport vor Publikum auf einer Rennstrecke gefahren.

Am Steuer des Fahrzeuges saß Porsche-Markenbotschafter Mark Webber. Der Australier begeisterte seine heimischen Fans am berühmten Mount Panorama Circuit.

„Ich bin vor 24 Jahren letztmals in Bathurst gefahren, damals mit der Formel Ford. Jetzt mit diesem Sportwagen auf diesem wunderbaren Kurs zu sein, war für mich ein sensationelles Erlebnis“, sagt der Langstrecken-Weltmeister von 2015. „Unglaublich wie der Motor anschiebt. Obwohl ich nicht mit maximalem Renntempo gefahren bin, war ich am Ende der Geraden 296 km/h schnell. Wahnsinn!“

Der auf 200 Stück limitierte Porsche 911 GT2 RS Clubsport war im November 2018 auf der Los Angeles Auto Show präsentiert worden. Das Rennfahrzeug wurde für den Einsatz bei Clubsportevents, Trackdays und ausgewählten Motorsport-Veranstaltungen entwickelt. Die Technik basiert auf dem Hochleistungssportwagen 911 GT2 RS (Kraftstoffverbrauch kombiniert 11,8 l/100 km; CO2-Emission 269 g/km). Seine Leistung von 515 kW (700 PS) bezieht das Auto aus einem hochmodernen 3,8-Sechszylinder-Boxermotor mit Biturboaufladung. Die Kraft wird mittels eines Siebengang-Doppelkupplungsgetriebes (PDK) mit starrer Aufhängung an die Hinterräder übertragen.

Verbrauchsangaben

911 GT2 RS: Kraftstoffverbrauch kombiniert 11,8 l/100 km; CO2-Emission 269 g/km

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. So bekam der neue 911 seinen „Drive“
  2. „Nichts ist so schön“
  3. In Ehren gereift(er)
  4. Porsche Charging Service mit mehr als 49.000 Ladepunkten in Europa
  5. Digitalisierung in der Fahrzeugentwicklung
Social Media