26.09.2018

Festival für Fans und Fahrer: Porsche gibt Startschuss zur Rennsport Reunion VI

Das weltgrößte Treffen von klassischen Porsche-Rennwagen und ihren legendären Fahrern startet an diesem Donnerstag in Kalifornien. Mit von der Partie bei der Rennsport Reunion VI ist auch jener Wagen, mit dem vor 70 Jahren alles begann.

Zu der Veranstaltung an der Rennstrecke WeatherTech Raceway Laguna Seca nahe Monterey im US-Bundesstaat Kalifornien werden mehrere zehntausend Motorsportfreunde erwartet. Die von Porsche Cars North America (PCNA) ausgerichtete Rennsport Reunion findet alle drei bis vier Jahre statt.

In diesem Jahr hat das Treffen eine besondere Bedeutung. Vor 70 Jahren – genauer am 8. Juni 1948 – erhielt der Porsche 356 „Nr. 1“ Roadster seine Betriebserlaubnis. Dieses Datum gilt als die Geburtsstunde der Marke Porsche.

Die Rennsport Reunion wurde im Jahr 2001 zur Würdigung des Motorsport-Vermächtnisses von Porsche ins Leben gerufen. Mittlerweile ist die Veranstaltung die größte Zusammenkunft von Porsche-Rennwagen und ihren Fahrern weltweit. Das für 2018 gewählte Motto „Marque of Champions“ (Marke der Champions) spielt auf die Legenden an, die Porsche hervorgebracht hat: bei Meisterschaften siegreiche Rennwagen, ihre Konstrukteure und die Rennfahrer, die mit ihnen rund um die Welt von Erfolg zu Erfolg geeilt sind.

Glanzstück ist der Porsche 356 „Nr. 1“ Roadster

„Für uns ist die Rennsport Reunion ein großes Familientreffen“, so Klaus Zellmer, President und CEO von PCNA. „Wir bekommen immer wieder Gänsehaut, wenn wir unsere prallvolle Geschichte und unsere lange Tradition mit jenen feiern dürfen, die die Marke Porsche zu dem machen, was sie ist – nämlich die Eigentümer, Fans und Fahrer unserer Autos.“

Rund 50 Fahrerlegenden, 500 historische Porsche-Modelle und Kundenfahrzeuge – von denen sich 350 in Wettbewerben messen – sowie das gesamte Porsche Factory Team werden zugegen sein.

Als ein Glanzstück der Veranstaltung dürfen sich die Fans auf das Originalexemplar des Porsche 356 „Nr. 1“ Roadster freuen. Dessen Form, Linienführung und Leichtbauweise ist zum Vorbild für alle Sportwagen aus dem Hause Porsche geworden.

Zur fünften Auflage der Rennsport Reunion im Jahr 2015 an der Rennstrecke Laguna Seca fanden sich über 60.000 Porsche-Fans ein. Damit war sie das größte Treffen von drei Tagen Dauer in der bisherigen Veranstaltungsgeschichte.

In diesem Jahr nehmen unter anderem die ehemaligen Porsche-Champions Hurley Haywood, Derek Bell und Jacky Ickx sowie 13 aktive Porsche-Werksfahrer teil, unter ihnen Timo Bernhard als Fahrer eines 919 Hybrid EVO. Ebenfalls zugegen sind die legendären Porsche-Ingenieure Norbert Signer und Hans Mezger, zwei der einflussreichsten Rennwagenkonstrukteure der Automobilgeschichte.

Gespräche mit Fahrern und Porsche-Vorständen

Über die beeindruckende Ausstellung von Porsche-Fahrzeugen hinaus umfasst das Veranstaltungsprogramm diverse Autogrammstunden, Bühnengespräche mit Vorstandsmitgliedern und legendären Fahrern des Unternehmens, Technik- und Designseminare sowie Wettspiele und die Möglichkeit zu persönlichen Begegnungen rund um den Porsche Park im Paddock. Dabei dürfen kleine Werbegeschenke natürlich nicht fehlen.

Mehrere tausend Mitglieder des Porsche Club of America (PCA) werden in dem für sie reservierten Areal ihre preisgekrönten Porsche-Fahrzeuge zeigen. Sie haben ferner die Möglichkeit, täglich Schaurunden zu drehen und sich in einer eigenen Renngruppe in Wettfahrten zu messen, die mit den Finalläufen am Sonntag ihren Abschluss finden.

Porsche Rennsport Reunion VI App

Neu in diesem Jahr ist die Smartphone-App Porsche Rennsport Reunion VI (Porsche RRVI App). Sie ermöglicht eine einfache Navigation durch die weltweit größte Zusammenkunft von klassischen Porsche-Sportwagen, Porsche-Rennfahrern und Porsche-Liebhabern. Die Porsche RRVI App beinhaltet eine detaillierte Karte der Rennstrecke WeatherTech Raceway Laguna Seca, den Veranstaltungsverlauf mit einem Terminplaner, Fahrerbiografien, Fahrzeugdaten und einen Fotowettbewerb für soziale Medien. Die App ist für iOS im App Store und für Android im Google Play Store erhältlich.

FOTOGRAF

Frank Kayser Arbeitet unter anderem für Porsche, Lamborghini, Audi, Infiniti Magazin und Citroën. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Automobil, Editorials und Reportagen. one@kayser-photography.com
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. So faszinierend kann Bewegung sein
  2. Porsche verleiht Ferry-Porsche-Preis an 220 Abiturienten
  3. Maßanzüge für den neuen 935
  4. Ab sofort bestellbar: neues Cayenne S Coupé
  5. Sonderausstellung „50 Jahre Porsche 917 – Colours of Speed“
Social Media