Porsche Team Deutschland spielt auch 2023 in der Weltgruppe der besten Tennis-Nationen

Das neuformierte Porsche Team Deutschland hat seine erste Bewährungsprobe mit Bravour bestanden und spielt auch 2023 mit den besten Tennis-Nationen um den Billie Jean King Cup. In den Play-Offs um den Verbleib in der Weltgruppe des wichtigsten Teamwettbewerbs im Damentennis setzten sich die Spielerinnen von Bundestrainer Rainer Schüttler in Rijeka gegen die favorisierten Kroatinnen mit 3:1 durch.

Play-Offs, Tag 2

In der stimmungsvollen Atmosphäre des Sportska Dvorana Zamet mit Blasmusik und Trommelwirbeln holten Eva Lys bei ihrem Debüt sowie Jule Niemeier und Anna-Lena Friedsam bei ihren ersten Einzeln im Billie Jean King Cup die Punkte für das Porsche Team Deutschland. Die Play-Offs in Rijeka, bei denen der Verbleib in der attraktiven Weltgruppe der besten Tennis-Nationen auf dem Spiel stand, waren der erste Auftritt des nach dem Rücktritt von Andrea Petkovic und der Babypause von Angelique Kerber neu aufgestellten Teams.

„Die Mädels haben Tolles geleistet. Ich bin unglaublich stolz auf das gesamte Team“, sagte Rainer Schüttler. „Wir wussten, wie stark die Kroatinnen zu Hause sind. Deshalb war es wichtig, unseren Spielerinnen für diese schwierige Aufgabe unser vollstes Vertrauen auszusprechen. Wie sie uns das auf dem Platz zurückgegeben haben, war sensationell und macht mich sehr zuversichtlich für die Zukunft.“

Jule Niemeier, Porsche Team Deutschland, 2022, Porsche AG
Jule Niemeier

Nach dem ersten Tag an der kroatischen Adriaküste stand es 1:1, und im ersten Match des Tages war der Druck groß für Jule Niemeier. Erstmals die Nummer 1 im Porsche Team Deutschland, musste sie nach ihrer Auftaktniederlage gegen Petra Marcinko unbedingt gewinnen, um das Porsche Team Deutschland auf Siegkurs zu halten. Und die Viertelfinalistin von Wimbledon erfüllte gegen Ana Konjuh alle Erwartungen, präsentierte sich selbstbewusster und spielstärker als noch am Vortag und gewann souverän 6:2, 6:1. „Mit ist es gelungen, mich ganz auf mein Spiel zu konzentrieren“, sagte sie. „Das war ausschlaggebend dafür, dass ich heute meine beste Leistung abrufen konnte.“

Anstatt die ursprünglich vorgesehene Eva Lys, die das Porsche Team Deutschland am Freitag mit einem souveränen Sieg gegen die kroatische Nummer 1 Petra Martic in Führung gebracht hatte, bot Rainer Schüttler für das vierte Play-Off-Match Anna-Lena Friedsam auf. „So wie wir uns am ersten Tag für Eva entschieden haben, vertrauen wir heute auf Anna-Lena“, sagte er zu seiner Entscheidung. „Beide sind gut drauf, haben gut trainiert, doch wir denken, dass es taktisch so besser passt.“ Seine Rechnung ging auf: Anna-Lena Friedsam brachte ihre gute Form, mit der sie zuletzt beim WTA-125-Turnier im amerikanischen Midland das Finale erreichte, mit auf den Centre-Court des Sportska Dvorana Zamet in Rijeka. Sie gewann 6:4, 6:1 gegen Petra Marcinko und machte damit den Sieg für das Porsche Team Deutschland perfekt.

Anna-Lena Friedsam, Porsche Team Deutschland, 2022, Porsche AG
Anna-Lena Friedsam

„Ich habe beim Abendessen erfahren, dass ich am Samstag spielen darf. Natürlich habe ich mich sehr gefreut, und jetzt bin stolz, dass ich so gut gespielt habe“, sagte Anna-Lena Friedsam. Und Eva Lys schwärmte nach ihrem erfolgreichen Debüt im Porsche Team Deutschland: „Das Spiel gegen Petra lief toll. Überrascht war ich nicht, ich weiß, wie gut ich spielen kann. Das Team hat mir sehr viel Energie mitgegeben und es war unglaublich, in meinem ersten Match im Billie Jean King Cup gleich den ersten Punkt für Deutschland zu holen. Ich habe bisher noch nie etwas Vergleichbares auf dem Platz gefühlt.“

Nachdem der Sieg des Porsche Teams Deutschland feststand, wurde das abschließende Doppel, für das Laura Siegemund nominiert war, nicht mehr gespielt.

Porsche Team Deutschland, 2022, Porsche AG
Das Porsche Team Deutschland feiert den Sieg gegen Kroatien

Play-Offs, Tag 1

Guter Start für das Porsche Team Deutschland in die Play-Offs im Billie Jean King Cup: Mit dem 1:1 nach dem ersten Tag gegen Kroatien hat es weiter Chancen auf den Verbleib in der Weltgruppe. Erstes Match – erste große Überraschung: Eva Lys, die noch im Porsche Talent Team gefördert wird, feierte zum Auftakt der Play-Offs in Rijeka einen Einstand nach Maß im Porsche Team Deutschland. Die 20-jährige Rechtshändern, aktuell die Nummer 123 der WTA-Weltrangliste, zeigte sich gegen die 84 Positionen vor ihr stehende Petra Martic von Anfang an spielstark und selbstbewusst und gewann gegen die kroatische Nummer 1 nach einer starken Leistung mit 6:1, 6:4.
 
Jule Niemeier konnte die Steilvorlage ihrer Teamkollegin im zweiten Match des Tages nicht nutzen. Gegen die erst 16-jährige Petra Marcinko, die Nummer 194 der Welt, die kurzfristig für die verletzte Donna Vekic aufgeboten wurde, musste sich die Wimbledon-Viertelfinalistin mit 3:6, 2:6 geschlagen geben.
 
Am Samstag ab 14.00 Uhr spielt zunächst Jule Niemeier gegen Petra Martic, im Anschluss trifft Eva Lys auf Petra Marcinko. Im möglicherweise entscheidenden Doppel treten Anna-Lena Friedsam und Laura Siegemund für das Porsche Team Deutschland an. 

Eva Lys, Porsche Team Deutschland, 2022, Porsche AG
Eva Lys
Jule Niemeier, Porsche Team Deutschland, 2022, Porsche AG
Jule Niemeier
Porsche Team Deutschland, 2022, Porsche AG
Porsche Team Deutschland
/

Vorschau

Es steht viel auf dem Spiel für das Porsche Team Deutschland im Sportska Dvorana Zamet in Rijeka. Für die Spielerinnen von Bundestrainer Rainer Schüttler geht es in dieser Play-Off-Begegnung um den Verbleib in der Weltgruppe des Billie Jean King Cup, des wichtigsten Teamwettbewerbs im Damentennis. Die Kroatinnen sieht er in der Favoritenrolle, doch seine Spielerinnen haben ihn in dieser Woche mit guten Trainingsleistungen beeindruckt, und das stimmt ihn positiv: „Wir haben ein kompaktes Team und können für eine Überraschung sorgen“, sagt er. „Die Spielerinnen sind jedenfalls bereit, Vollgas zu geben.“

Rainer Schüttler, 2022, Porsche AG
Bundestrainer Rainer Schüttler

Nach dem Rücktritt von Andrea Petkovic und der Babypause von Angelique Kerber wird die Verantwortung im Porsche Team Deutschland auf neue Schultern verteilt, zumal Wimbledon-Halbfinalistin Tatjana Maria verletzungsbedingt absagen musste. So führt Jule Niemeier das Team erstmals als Nummer 1 in diese wichtige Begegnung. Ihr zur Seite stehen Laura Siegemund, Anna-Lena Friedsam und Eva Lys.

„Ich bin natürlich sehr stolz, unser Team als Nummer 1 anzuführen. Ich verknüpfe damit nur positive Gefühle und verspüre keinen Druck“, sagt Jule Niemeier. Die Spielerin vom Porsche Talent Team sorgte in diesem Jahr mit starken Grand-Slam-Auftritten für Aufsehen, als sie in Wimbledon das Viertelfinale und bei den US Open das Achtelfinale erreichte. Rainer Schüttler setzt großes Vertrauen in die 23-jährige Dortmunderin. „Jule hat das ganze Jahr über extrem gut gespielt. Sie ist auf dem Weg nach oben und hat schon bewiesen, dass sie jede Gegnerin schlagen kann“, sagt er. „Ich glaube, dass sie sehr gut mit Druck umgeht. Sie hat nach ihrem Durchbruch wirklich gute Matches gespielt. Jetzt möchte sie sich auch auf dieser großen Bühne beweisen.“

Jule Niemeier, 2022, Porsche AG
Jule Niemeier

Mit viel Selbstvertrauen sind auch Anna-Lena Friedsam und Eva Lys in die kroatische Hafenstadt gereist. Anna-Lena Friedsam schaffte es zuletzt beim Dow Tennis Classic, einem WTA-125-Turnier im amerikanischen Midland, bis ins Finale. Und Eva Lys vom Porsche Talent Team, die in Rijeka ihr Debüt im Billie Jean King Cup gibt, gewann im Oktober erst das ITF-W60-Turnier im slowakischen Trnava, bevor sie kurz darauf bei der W100-Veranstaltung der ITF World Tour im britischen Shrewsbury bis ins Finale vordrang.

Anna-Lena Friedsam, 2022, Porsche AG
Anna-Lena Friedsam
Eva Lys, 2022, Porsche AG
Eva Lys
/

„Eva spielt aktuell extrem gut und kratzt an den Top 100 der Welt“, sagt Rainer Schüttler. „Dadurch hat sie es sich verdient, im Team dabei zu sein. Sie hat jetzt sogar die Chance, direkt zu spielen.“ Und Laura Siegemund, 2017 Gewinnerin des Porsche Tennis Grand Prix und 2020 Siegerin im Doppel bei den US Open? „Auf sie kann man sich immer verlassen“, so der Bundestrainer. „Sie ist schon lange dabei und sehr erfahren.“

Laura Siegemund, 2022, Porsche AG
Laura Siegemund

Die Nummer 1 der Kroatinnen ist Petra Martic. In der aktuellen WTA-Weltrangliste liegt sie auf Position 39 und damit 22 Plätze vor Jule Niemeier (Nr. 61). Auch bei der Nummer 2 sind die Gastgeberinnen vorne: Donna Vekic wird auf Position 69 geführt, Anna-Lena Friedsam belegt Platz 111. Doch Weltranglistenpositionen sind nicht alles, ist Jule Niemeier überzeugt. „Das wird für uns keine leichte Aufgabe“, sagt sie. „Doch ich bin sicher, dass wir eine gute Chance haben, als Siegerinnen nach Hause zu fahren.“

Im Auftaktmatch treffen am Freitag um 16 Uhr Team-Neuling Eva Lys und Petra Martic aufeinander, danach spielt Jule Niemeier gegen Donna Vekic. Am Samstag stehen ab 14 Uhr die Matches von Jule Niemeier gegen Petra Martic und Eva Lys gegen Donna Vekic auf dem Programm. Für das Doppel hat Rainer Schüttler Anna-Lena Friedsam und Laura Siegemund nominiert.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Taycan GTS Sport Turismo

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,1 – 21,0 kWh/100 km
  • 424 – 490 km

Taycan GTS Sport Turismo

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,1 – 21,0 kWh/100 km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 424 – 490 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 524 – 615 km
NEFZ*
  • 0 g/km
  • 26,0 kWh/100 km

Taycan GTS Sport Turismo

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 26,0 kWh/100 km

Taycan Cross Turismo Modelle

WLTP*
  • 24,8 – 21,2 kWh/100 km
  • 0 g/km
  • 415 – 490 km

Taycan Cross Turismo Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,8 – 21,2 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 415 – 490 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 517 – 616 km
NEFZ*
  • 26,5 – 26,2 kWh/100 km
  • 0 g/km

Taycan Cross Turismo Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 26,5 – 26,2 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km

Taycan Sportlimousinen Modelle

WLTP*
  • 24,1 – 19,6 kWh/100 km
  • 0 g/km
  • 370 – 512 km

Taycan Sportlimousinen Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,1 – 19,6 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 370 – 512 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 440 – 630 km
NEFZ*
  • 27,0 – 25,4 kWh/100 km
  • 0 g/km

Taycan Sportlimousinen Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 27,0 – 25,4 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km