ED1000 steht für Electric Drive 1000. Eintausend Kilometer rein elektrisch, ein lautloser Marathon und eine Demonstrationsfahrt für die Leistungsfähigkeit der aktuellen Generation batterieelektrisch angetriebener Fahrzeuge. Die vom Veranstalter Frank Kreif und seinem Team nun schon zum zweiten Mal ausgerichtete Rallye ist die perfekte Herausforderung für den Porsche Taycan – der nach seinem Vorjahressieg mit dem klaren Ziel der Titelverteidigung an den Start ging.

Die Porsche Taycan GTS Hockenheimring Edition als ideales Einsatzfahrzeug

Der Aufgabe stellte sich in diesem Jahr ein ganz besonderes Fahrzeug: Die Porsche Taycan GTS Hockenheimring Edition. Die Sonderedition des Stuttgarter Elektrosportwagens ist mit ihren 440kW (598 PS; Taycan GTS: CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km, Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 23,3 – 20,3 kWh/100 km, Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 439 – 504 km, Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 539 – 624 km, CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km, Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 25,9 kWh/100 km) nicht nur auf der Strecke schnell, sondern dank ihrer Performance-Batterie Plus mit 800V-Technologie auch an der Ladesäule ein Sprinter.

In den Händen des Langstreckenspezialisten und Markenbotschafters Timo Bernhard rollte das Steingrau lackierte Sondermodell aus der Porsche Exclusive Manufaktur deshalb nicht ohne Selbstbewusstsein an den Start der Rallye in Düsseldorf. An seiner Seite: Taycan-Sprecher Mayk Wienkötter, der schon im vergangenen Jahr gemeinsam mit Markenbotschafter Jörg Bergmeister bei der Erstauflage von Berlin nach München erfolgreich war.

Vielversprechende Performance schon vor dem Start

Schon auf der Anfahrt zum Vorstart des Rennens am Ladepark Seed&Greet beeindruckte die Porsche Taycan GTS Hockenheimring Edition mit vielversprechender Performance. Die 385 Kilometer von Zuffenhausen nach Hilden bewältigte der Stromer locker im Autobahntempo ganz ohne Ladestopp.

Timo Bernhard, Mayk Wienkötter, Taycan GTS Hockenheimring Edition, 2022, Porsche AG

Das Spannungsfeld aus hoher Geschwindigkeit und großer Reichweite löst der Taycan mit einer optimalen Balance seiner Batteriegröße. Die nutzbaren 83,7 Kilowattstunden der Performance-Batterie Plus ermöglichen nicht nur schnelle Fahrzeiten, sondern gleichzeitig schnelles Nachladen. Mit ihrer 800-Volt-Technik und hocheffizientem Gleichstromladen ist die Taycan-Batterie in der Lage, in fünf Minuten genug Energie für die nächsten 100 Kilometer nachzuladen. Ideale Voraussetzungen für die anstehenden 1000 Kilometer.

Großes Vertrauen in den digitalen Bordingenieur

Wer jetzt allerdings denkt, dass die Planung einer solchen Marathondistanz viel Akribie und Vorbereitung bedeutet, der irrt. Auch die Porsche Taycan GTS Hockenheimring Edition vertraut auf das neue PCM 6.0 mit dem verbesserten Porsche Charging Planner und übernimmt die effiziente Planung von Route und Ladestopps völlig ohne eigenes Zutun der Fahrenden.

Der neue Algorithmus wurde nochmals optimiert und hinsichtlich der Priorisierung von Ladesäulen mit hoher Ladeleistung verbessert. Doch die benötigte Zeit für einen Ladevorgang ist nicht nur von der Leistung der Station abhängig, auch die Auffindbarkeit der Säule und die Zeit zum Starten und Beenden des Ladevorgangs sind ausschlaggebend für die gesamte Standdauer – Faktoren, die der verbesserte Charging Planner nun als digitaler Bordingenieur auch in die Routenplanung für ein optimales Ergebnis mit einbezieht. Dank des jederzeit in die Routenkarte eingeblendeten Echtzeit-Belegungsstatus der Ladesäulen gibt es auch keine Sorge mehr vor belegten oder nicht nutzbaren Stationen.

Mit der Strategie eines Le Mans-Siegers

Die digitale Unterstützung war für Timo Bernhard ein Grund, warum er die Reichweite der pilotierten Hockenheimring Edition auf den ersten Stopps bis aufs Äußerste ausnutzen konnte: Mit nur einem Prozent verbleibender Batterie-Kapazität rollte der Steingraue Stromer an die erste Ionity-Ladestation in Belgien. Dank Plug&Charge startete der Ladevorgang nach dem Einstecken des großen flüssigkeitsgekühlten CCS-Ladesteckers sofort ohne weiteres Zutun, denn die Abrechnung läuft hier ganz komfortabel im Hintergrund ab. Nach 20 Minuten war die Hochvolt-Batterie wieder zu 80% gefüllt.

Mayk Wienkötter, Timo Bernhard, Taycan GTS Hockenheimring Edition, 2022, Porsche AG

Auch für den zweiten Ladestopp peilte der Le Mans-Spezialist wieder eine möglichst geringe Restreichweite an, um die Ladeperformance des Taycan wieder optimal ausnutzen zu können: „Das, was mir im Rennbetrieb in Le Mans mit dem 919 Hybrid das Team am Funk an Strategie in Sachen haushalten mit der Batterie-Kapazität eingeflüstert hat, liest du im Taycan ganz einfach vom Display ab. Wenn der Charging Planner sagt, dass du mit wenigen Prozent Restreichweite ankommst, dann kommst du auch an. Insofern braucht es gar keine besondere Strategie für eine Rallye wie die ED1000.“

Titelverteidigung mit beeindruckender Gesamtzeit

Doch nicht alle Ladestopps liefen so reibungslos. Kurz vor dem Ziel, nach über 800 gefahrenen Kilometern, sollte ein letzter kurzer Stopp für die nötige Energie bis Düsseldorf sorgen. Doch die Ladesäule, ausgewiesen als 300 kW-Station brachte nicht die volle Ladeleistung. Als auch ein Neustart des Ladevorgangs nicht half, entschied sich Bernhard und Wienkötter für das Anfahren einer anderen Ladestation. Denn auch wenn das ein paar wichtige Minuten kostete, so ist ein Ausschöpfen der vollen Ladeleistung des Taycan von bis zu 270 Kilowatt der Schlüssel zum Erfolg auf einem Dauerlauf wie der ED1000. Und die schnelle Entscheidung sollte sich für den Langstrecken-Spezialist auszahlen: Mit einer Gesamtfahrzeit von 10:18h auf 1032 gefahrenen Kilometern einschließlich der drei Ladestopps fuhr auch die Porsche Taycan GTS Hockenheimring Edition wieder den Sieg ein und konnte den Titel verteidigen.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Taycan GTS

WLTP*
  • 0 g/km
  • 23,3 – 20,3 kWh/100 km
  • 439 – 504 km

Taycan GTS

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 23,3 – 20,3 kWh/100 km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 439 – 504 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 539 – 624 km
NEFZ*
  • 0 g/km
  • 25,9 kWh/100 km

Taycan GTS

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 25,9 kWh/100 km

Taycan Sport Turismo

WLTP*
  • 24,6 – 20,2 kWh/100 km
  • 0 g/km
  • 358 – 491 km

Taycan Sport Turismo

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,6 – 20,2 kWh/100 km
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 358 – 491 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 433 – 562 km
NEFZ*
  • 27,4 – 26,8 kWh/100 km
  • 0 g/km

Taycan Sport Turismo

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 27,4 – 26,8 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km

Taycan GTS Modelle

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,1 – 20,3 kWh/100 km
  • 424 – 504 km

Taycan GTS Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,1 – 20,3 kWh/100 km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 424 – 504 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 524 – 624 km
NEFZ*
  • 0 g/km
  • 26,0 – 25,9 kWh/100 km

Taycan GTS Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 26,0 – 25,9 kWh/100 km

Taycan Turbo S Sport Turismo

WLTP*
  • 24,0 – 22,5 kWh/100 km
  • 0 g/km
  • 430 – 458 km

Taycan Turbo S Sport Turismo

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,0 – 22,5 kWh/100 km
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 430 – 458 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 518 – 564 km
NEFZ*
  • 26,3 kWh/100 km
  • 0 g/km

Taycan Turbo S Sport Turismo

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 26,3 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km