Porsche und Volkswagen führen Partnerschaft mit RB Leipzig fort

Die Jugendförderung unter dem Motto „Turbo für Talente“ bleibt am Standort Leipzig erhalten. Die beteiligten Parteien haben den seit 2014 bestehenden Kooperationsvertrag um weitere drei Jahre bis zum 30. Juni 2024 verlängert. Somit bleibt Volkswagen Mobilitätspartner und Porsche strategischer Jugendpartner des Vereins.

Porsche stellt an seinem sächsischen Produktionsstandort vor allem das gesellschaftliche Engagement in den Mittelpunkt. Der Sportwagenhersteller und RB Leipzig konzentrieren sich unter dem Motto „Turbo für Talente“ auf den Bereich der Jugendförderung. So haben sich beide Partner das Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche für den Mannschaftssport zu begeistern, Kindern aus sozial schwächer gestellten Familien den Zugang zum Vereinssport zu erleichtern und talentierte Nachwuchskicker gezielt zu fördern. Neben der sportlichen Förderung steht auch die Persönlichkeitsentwicklung junger Talente im Fokus.

Inklusion und Integration: Sport verbindet

Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH, sagt: „Der sportliche Gedanke ist fest in der Porsche-DNA verankert. Werte wie Teamgeist, Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen sind im Automobilbau genauso wichtig wie für eine erfolgreiche Karriere im Fußball. Daher engagieren wir uns mit Herzblut für den Nachwuchs – sowohl in Hinblick auf sportlichen Leistungen wie auch das Reifen von Persönlichkeiten.“

Zu den gemeinsam initiierten Projekten gehört das „Leipziger Viertelfinale“, ein jährlich stattfindendes Nachwuchsturnier. Darüber hinaus kürt Porsche einmal im Jahr die beste Nachwuchsmannschaft des Vereins als „Porsche Talent Team“ und schafft unvergessliche Momente im Stadion für kleine und große Fußballfans. Auch der Gedanke von Inklusion und Integration fließt in die Projekte ein – etwa im Rahmen der inklusiven Fußballschule.

„Unsere Partnerschaft mit Volkswagen und Porsche ist seit nunmehr sieben Jahren von großer Wertschätzung, einem konstruktiven Miteinander und vielen tollen Projekten geprägt. Dementsprechend war es natürlich unser Bestreben, die Zusammenarbeit fortzusetzen. Wir freuen uns sehr, diese starken Partner auch in den kommenden drei Jahren an unserer Seite zu wissen, um weiter wichtige Themenfelder wie Nachwuchsausbildung, Mobilität und Nachhaltigkeit gemeinsam zu gestalten“, sagt Oliver Mintzlaff, Geschäftsführer bei RB Leipzig.

Turbo für Talente – die Porsche Jugendförderung

Unter dem Motto „Turbo für Talente“ engagiert sich Porsche deutschlandweit für den Nachwuchs in verschiedenen Sportarten. Im Fußball bestehen Partnerschaften mit RB Leipzig, den Stuttgarter Kickers, der SG Sonnenhof Großaspach, Borussia Mönchengladbach und dem FC Erzgebirge Aue. Im Bereich Eishockey tritt Porsche als Nachwuchsförderer der Bietigheim-Bissingen Steelers auf. Im Basketball ist Porsche Namensgeber der Ludwigsburger Porsche Basketball-Akademie (BBA) – der Kaderschmiede der MHP RIESEN Ludwigsburg. Bei den Engagements geht es nicht nur um die Unterstützung einer qualitativ hochwertigen Ausbildung im Sport, sondern auch um die soziale und persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Prominenter Pate des Förderprogramms ist Fußballweltmeister Sami Khedira. Informationen zur breit gefächerten Jugendförderung von Porsche finden sich unter www.turbofuertalente.de

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Taycan Turbo

WLTP*
  • 0 g/km
  • 26,6 – 22,9 kWh/100 km
  • 383 – 452 km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 26,6 – 22,9 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 383 – 452 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 432 - 498 km
NEFZ*
  • 0 g/km
  • 28,0 kWh/100 km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 28,0 kWh/100 km