Porsche Ventures tätigt seit seiner Gründung im Jahr 2016 strategische Investments in Geschäftsmodelle der Bereiche Customer Experience, Mobilität und Digital Lifestyles. Der Risikokapitalgeber hilft Start-ups dabei, innerhalb eines gut etablierten Partner-Ökosystems zu wachsen. Mit seinen Venture-Capital-Aktivitäten zielt Porsche auf Investitionen in junge Unternehmen ab, die sich in der Gründungs- und Wachstumsphase befinden. Das ganzheitliche Venture-Programm umfasst sowohl Venture Capital- und Start-up-Investitionen als auch die Rolle eines Inkubators.

Philipp Schröder, Gründer von 1KOMMA5°, 2021, Porsche AG
Philipp Schröder, Mitbegründer von 1KOMMA5°

Porsche Ventures versteht sich als Partner der Start-ups in ihrem Portfolio. Der Risikokapitalgeber der Porsche AG unterstützt die Gründer auch nach der Investition strategisch, möchte gleichzeitig aber auch von ihnen lernen. Daher will Porsche Ventures in einer neuen Serie die Personen hinter den Ideen vorstellen: #PioneersForPorsche. Die Serie greift auf, was sie tun, aber vor allem, warum sie es tun. Sie beginnt mit Philipp Schröder, dem Gründer von 1KOMMA5°, einem der jüngsten Investments im Portfolio von Porsche Ventures.

Schröders Mission: Eine Zukunft für alle

Die Mission von 1KOMMA5° ist im Unternehmensnamen verankert: Eine Zukunft für alle schaffen, indem das Ziel des Pariser Klimaabkommens, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu reduzieren, erreicht wird. Das Hamburger Start-up hat sich zum Ziel gesetzt, den Markt für klimaneutrale und dezentrale Energie in Privathaushalten nachhaltig auszubauen und damit den Übergang zu kohlenstoffarmer und klimaneutraler Energie zu beschleunigen.

#PioneersForPorsche wagen es, ihren Traum zu verwirklichen. Philipp Schröder sind gleich zwei Dinge in den Sinn gekommen, die ihn als Gründer am meisten inspirieren: „Das Erschaffen eines Wendepunkts und seine schiere Kraft, wenn er sich wie eine Explosion zu einem echten, dauerhaften Wandel hin zum Besseren entfaltet. Und unsere Fähigkeit als Menschen, all das zu verändern, was wir wollen, wenn es physisch möglich ist.“

Saubere Energietechnologien in großem Maßstab

1KOMMA5° beteiligt sich europaweit an führenden Elektroinstallationsunternehmen mit Fokus auf erneuerbare Energien (solare Eigenversorgung, Wärmepumpen, Energiespeicher), unterstützt diese bei der Digitalisierung und Zentralisierung von Verwaltungsaufgaben und stellt Wachstumskapital bereit. Gleichzeitig werden Vernetzungskonzepte entwickelt, um installierte Geräte über eigene Anwendungen und Schnittstellen für die Energiedienstleistungen der Zukunft verfügbar zu machen - zum Beispiel intelligente Stromtarife und virtuelle Kraftwerkskonzepte. Auf diese Weise wollen sie bessere, einfachere und skalierbare Prozesse schaffen sowie niedrigere Kosten für den Endverbraucher ermöglichen. Gleichzeitig erhöhen sie die Ausbaugeschwindigkeit, um das 1,5-Grad-Ziel bis 2035 zu erreichen.

Taycan, 2021, Porsche AG

„Wir wollen in den nächsten zwei Jahren mehr als 100 Millionen Euro in Akquisitionen investieren und so zum One-Stop-Shop für klimaneutrale Gebäudetechnik werden“, plant Philipp Schröder. Im Jahr 2022 wird das Start-up Flagship-Stores in deutschen Städten eröffnen, um die Ideen des „klimaneutralen Zuhauses“ und des „klimaneutralen Büros“ einem breiteren Publikum vorzustellen. Die ersten Showrooms nach dem Vorbild von Apple sind an der Hamburger Binnenalster und in Lingen an der Ems geplant. Philipp Schröder erklärt: „Die Kernidee von 1KOMMA5° ist, dass jeder Mensch - auch ohne politische Veränderungen - sein Zuhause klimaneutral machen und dabei sogar Geld sparen kann. Mit der Unterstützung von Porsche wollen wir das Rückgrat der dezentralen und erneuerbaren Energiewende werden.“

Porsche Ventures ist Teil des Porsche-Start-up-Ökosystems

1KOMMA5° ist als Unternehmen eines der neuen Zuwächse im Portfolio von Porsche Ventures, neben dem Technologie- und Sportwagenhersteller Rimac Automobili, den israelischen Start-ups TriEye und Anagog, der Mobilitäts- und Pannenhilfeplattform Urgent.ly, dem Schweizer Head-up-Display-Spezialisten WayRay und dem Fitnessunternehmen VAHA. Das globale Team von Porsche Ventures ist eng vernetzt mit den Digitalexperten der Porsche Digital, dem Berliner Frühestphaseninvestor APX und dem Company Builder Forward31. Derzeit ist Porsche Ventures an rund 30 Unternehmen beteiligt und verfügt über einen jährlichen Investitionsrahmen von 150 Millionen Euro. Diese Engagements verschaffen Porsche einen nachhaltigen Zugang zum digitalen Ökosystem und ermöglichen es dem Unternehmen, strategisch zu lernen und sich weiterzuentwickeln.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

911 Carrera Cabriolet Modelle

WLTP*
  • 11,3 – 10,3 l/100 km
  • 256 – 233 g/km

911 Carrera Cabriolet Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert (WLTP) 11,3 – 10,3 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 256 – 233 g/km
NEFZ*
  • 10,6 – 9,6 l/100 km
  • 242 – 218 g/km

911 Carrera Cabriolet Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert (NEFZ) 10,6 – 9,6 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 242 – 218 g/km

Taycan Sportlimousinen Modelle

WLTP*
  • 24,1 – 19,6 kWh/100 km
  • 0 g/km
  • 370 – 512 km

Taycan Sportlimousinen Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,1 – 19,6 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Elektrische Reichweite* kombiniert (WLTP) 370 – 512 km
Elektrische Reichweite* innerorts (WLTP) 440 – 630 km
NEFZ*
  • 27,0 – 25,4 kWh/100 km
  • 0 g/km

Taycan Sportlimousinen Modelle

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Stromverbrauch* kombiniert (NEFZ) 27,0 – 25,4 kWh/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 0 g/km