Galaabend in Berlin: Einmal jährlich trifft sich die Start-up-Szene zur Verleihung des Deutschen Gründerpreises. Porsche unterstützt die Initiative als Partner. Am 2. Juli wurde im ZDF-Hauptstadtstudio die Auszeichnung für 2019 verliehen. Die Jury des begehrten Preises für Jungunternehmer kürte die GBS German Bionic Systems GmbH aus Augsburg zum Sieger in der Kategorie „StartUp“. Robotics-Experte Dr. Peter Heiligensetzer und sein Cousin, Telematik- und Netzwerk-Spezialist Armin G. Schmidt beugen mit ihren computergesteuerten, intelligenten Exoskeletten – das sind Stützhilfen beim Heben schwerer Lasten – Arbeitsunfällen und Rückenschäden vor. Das innovative Hightechprodukt für die Industrie 4.0 erleichtert die tägliche Arbeit vieler Menschen. Sie sieht aus wie eine futuristische Rettungsweste. Angebrachte Sensoren merken, wenn sich der Träger nach vorne beugt, um etwas anzuheben. Das Exoskelett des Gründerduos schaltet dann automatisch kleine Motoren zu, wodurch bis zu 25 Kilogramm neutralisiert werden. Die Belastung des Rückens wird dadurch enorm reduziert. Dieses Start-up gibt ein Paradebeispiel, wie hochmoderne Technologien den Menschen am Arbeitsplatz das Leben erleichtern – auch unter gesundheitlichen Aspekten. „Es reizte uns, die Zukunft der Arbeit mitzugestalten“, sagt Gründer Armin G. Schmidt. Denn ihr Produkt sei auch eine Investition in die betriebliche Gesundheitsvorsorge: in Lagern, Paketzentren, aber auch bei Wartungsarbeiten an Industrieanlagen. Die Jury des Deutschen Gründerpreises würdigte bei den Hebehilfen aus Bayern vor allem die Marktreife des Produkts, den hohen Innovationsgrad und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, die einen Zukunftsmarkt besetzen.

In der Kategorie „Aufsteiger“ geht die Auszeichnung an die Boxine GmbH, die mit ihren originellen, tönenden Tonies-Spielfiguren kindgerechte Geschichten, Hörspiele und Musik vertreiben. Alle Gewinner und Finalisten erhalten darüber hinaus einen wertvollen und sehr nützlichen Preis: Erfahrene Managementberater von Porsche Consulting werden sie bei der Weiterentwicklung ihrer Geschäfte individuell unterstützen.

Weitere Artikel

Intelligenteres Bauen nimmt Fahrt auf
Consulting

Intelligenteres Bauen nimmt Fahrt auf

Der Bau von Wohnraum kann mit dem steigenden Bedarf nicht Schritt halten. Hauptursache ist mangelnde Effizienz auf den Baustellen. Neue Technologien und Geschäftsmodelle könnten den gordischen Knoten lösen.

Nachtschicht nach Fahrplan
Consulting

Nachtschicht nach Fahrplan

Kaum sind die letzten Fahrgäste ausgestiegen, wird die ICE-Flotte über Nacht fit gemacht. Auch dabei ist der Fahrplan eng getaktet, zeigt ein Blick ins neueste Instandhaltungswerk der Deutschen Bahn.