Porsche Awards 2019 in London verliehen

Popcorn und strahlende Gesichter im Londoner „Curzon Soho“-Kino: Porsche hat insgesamt sechs Nachwuchstalente für Werbefilme mit den begehrten Porsche Awards ausgezeichnet. 

Eine sechsköpfige internationale Jury aus Werbefilm-Fachleuten entschied sich für jeweils drei Preisträger in den Kategorien „Mobility“ und „Classical / Other Formats“. Sie durften sich über eine exklusiv designte Trophäe sowie einen Geldpreis zwischen 3.911 und 1.911 Euro freuen.

Porsche Award Trophäe, 2019, Porsche AG

Die beiden ersten Plätze erreichten Nikolas Meyberg von der Lazi Akademie in Esslingen und Pascal Schelbli von der Filmakademie Baden-Württemberg. Insgesamt hatten sich 92 Nachwuchsfilmer aus elf Ländern um die Porsche Awards beworben.

Sieger des Porsche Award, 2019, Porsche AG
Daniel Eceolaza (“The Chase”), Nathalia Winkler (“Brothers”, representing director Nikolas Meyberg), Pascal Schelbli (“The Beauty”), Timm Völkner (“Aura”), Benjamin Leichtenstern (“Made for Strength”), Miguel Schmid (“Small Talk”), l-r

Seit 2004 richtet die Filmakademie Baden-Württemberg den Non-Profit-Wettbewerb aus – mittlerweile gemeinsam mit der National Film and Television School. Porsche ist seit dem Beginn der Veranstaltung ihr Hauptsponsor. „Mit dem Porsche Award fördern wir seit 16 Jahren junge Talente unter den Werbefilmern“, sagt Oliver Hoffmann, Leiter Marketing Kommunikation bei Porsche. „Die Kreativität und das hohe Niveau der ausgezeichneten Filme bestätigen uns in der Überzeugung, dass eine frühzeitige Unterstützung von Talenten im Bewegtbild-Marketing für beide Seiten ein Gewinn ist.“ 

Hier können Sie die prämierten Werbefilme der Porsche Awards 2019 anschauen:

Mobility Category:

1. Preis: Nikolas Meyberg für „Brothers“, Lazi Akademie, Deutschland
2. Preis: Daniel Eceolaza für „The Chase“, Deutschland
3. Preis: Magali Herzog und Miguel Schmid für „Small Talk“, Deutschland

Classical Category / Other Formats :

1. Preis: Pascal Schelbli für „The Beauty“, FABW (Filmakademie Baden-Württemberg), Animationsinstitut, Deutschland
2. Preis: Timm Völkner für „Aura“, FABW (Filmakademie Baden-Württemberg), Deutschland
3. Preis: Benjamin Leichtenstern für „Made for Strength“, HFF München (Hochschule für Fernsehen und Film), Deutschland

Info

Fotos: © Filmakademie Baden-Württemberg
Fotograf: Leonard Frederic Caspari

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

  • 10,9 l/100km
  • 249 g/km

718 Spyder

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 10,9 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 249 g/km
  • 10,9 l/100km
  • 249 g/km

718 Cayman GT4

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 10,9 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 249 g/km
  • 13,8 l/100km
  • 317 g/km

911 Speedster (Typ 991 II)

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 13,8 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 317 g/km