Porsche Golf Circle: Reise in die Heimat

Seit eineinhalb Jahren kommen Mitglieder des Porsche Golf Circle zusammen, um gemeinsam die Leidenschaften Porsche und Golf zu leben und zu genießen. In der vergangenen Woche trafen sich 25 Mitglieder, um in Stuttgart den Mythos Porsche aus nächster Nähe zu erleben.

In Zuffenhausen schlägt das Herz von Porsche. Und so war es für die Organisatoren des Porsche Golf Circle klar, dass es schön wäre, sich in einem der Events des zweiten Jahres der Community dorthin zu treffen, wo der Mythos Porsche Sportwagen einst begründet wurde. Begrüßt wurden die Teilnehmer des viertägigen Events von Sandra Siegloch, Leiterin Porsche Community Management, und Eberhard Schneider, Leiter Global Events & Services, die sich über Porsche-Kunden aus acht Nationen freuten, von Mexiko über Australien und Japan bis Italien und Deutschland.

Die Internationalität ist eines der Merkmale des Porsche Golf Circle. Über jährlich drei bis vier internationale Veranstaltungen sowie die App-basierte Community können sich Gleichgesinnte persönlich und digital austauschen. Gemeinsam erlebten die Mitglieder bisher hochkarätigen Golfsport bei Profi-Events wie dem Ryder Cup oder den Porsche European Open und spielten selbst unterschiedliche Community Turniere, unter anderem auch auf Teneriffa. Später in diesem Jahr geht es nach Singapur, um auch dort den Porsche Golf Circle und damit den Mythos Porsche über das 18. Grün hinaus zu erfahren.

Exklusive Einblicke hinter die Kulissen

In Zuffenhausen war der Mythos ganz nah. Die Gruppe durfte gleich am ersten Tag das Zuffenhausener Werk besichtigen. Das Erleben der Marke Porsche wurde am ersten Abend bei einer exklusiven Führung durch das Porsche Museum außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten noch einmal vertieft. Frank Jung, der Leiter des Historischen Archivs, öffnete dabei auch die Türen zur Werkstatt. Beim Rundgang durch das vor zehn Jahren eröffnete Museum hörte die Community spannende und kurzweilige Anekdoten aus der Historie des Sportwagenherstellers. Besondere Höhepunkte waren dabei die Supersportwagen in Form zweier Porsche 959 sowie verschiedene Fahrzeuge der Le-Mans-Legende 917, der in diesem Jahr seien 50. Geburtstag feiert. Den Tag beschloss die Community im Restaurant Christophorus mit Blick auf die berühmte Skulptur auf dem Porsche-Platz.

„Tolle Menschen, besseres Golf“

Während Tag eins dem Mythos Porsche gewidmet war, trat an Tag zwei und drei der Golfsport mehr in den Vordergrund. Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen hatte Porsche E-Trolleys samt Sonnenschirm für jeden Teilnehmer organisiert, dazu gab es auf der Runde eisgekühlte Handtücher und Stärkungsmöglichkeiten entlang des Kurses im Golf Club Domäne Niederreutin. So stand einem für alle spaßigen Scramble in Zweier-Teams nichts im Weg. Besonders lustig wurde es beim Fotowettbewerb an der 14. Bahn, wo sich die Gruppen der Fotografin in unterschiedlichsten Posen präsentierten. Auf der Clubterrasse beim Essen vom Grill jubelten nach der Runde nicht nur die Sieger. Der treffende Kommentar zum Golftag kam aus Mexiko: „Mit tollen Menschen spielt man einfach besser Golf.“

Porsche Golf Circle, 2019, Porsche AG

Am Abend erkundeten die Teilnehmer vom Hotel aus die Innenstadt Stuttgarts. Bei einer Stadtführung bekam die Community Einblicke ins stimmungsvolle Stadtleben der Schwabenmetropole. Im Restaurant Plenum, eingebettet zwischen Staatstheater, Landtag und Neuem Schloss, wurde der Siegerflight des Fotowettbewerbs auf der Golfrunde in fröhlicher Runde gefeiert.

Porsche Golf Circle, 2019, Porsche AG

Sekt statt Selters

Im Golfclub Solitude ging es am Tag darauf neben der Einzel- auch um kurzweilige Sonderwertungen wie „Nearest to the Line“ und „Hit the Green“, was auf der Runde für zusätzliche Spannung sorgte. Die gute Stimmung in den Flights nahmen die Teilnehmer auch mit in den Abend, der bei Kessler Sekt in Esslingen zunächst Wissenswertes zur ältesten Sektkellerei Deutschlands und Verköstigungen der edlen Tropfen bereithielt. Anschließend feierte die Community beim Abschlussdinner mit Siegerehrung die emotionalsten Momente der vergangenen Tage. „So viele Menschen aus so vielen Ländern, das war noch besser als wir erhofft hatten. Fantastisch“, freute sich Nadia El Assawy aus Italien, die das erste Mal dabei war.

Der neue Porsche 911 in allen Farben

Einige Teilnehmer hatten am letzten Tag noch die Road Tour durch den Schwarzwald gebucht. Sie erwartete am Morgen eine bunte 911er-Parade der achten Generation direkt vor dem Hoteleingang – der Anfang einer sehr besonderen Ausfahrt. Und das Ende einer eindrücklichen Reise zum Herzen von Porsche, die wieder einmal das verband, was die Community des Porsche Golf Circle ausmacht: Sich mit Gleichgesinnten in vertrauter Atmosphäre an den Leidenschaften für Porsche und den Golfsport erfreuen.

Porsche Golf Circle, 2019, Porsche AG

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

  • 9,4 – 9,3 l/100km
  • 215 – 212 g/km

Cayenne Coupé

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,4 – 9,3 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 215 – 212 g/km
  • 8,4 l/100km
  • 194 – 192 g/km

Panamera 4

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 8,4 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 194 – 192 g/km
  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26 kwh/100km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26 kwh/100km
  • 8,9 l/100km
  • 205 g/km

911 Carrera S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 8,9 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 205 g/km
  • 9,1 – 8,9 l/100km
  • 208 – 205 g/km

Baureihe 911 (Typ 992)

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,1 – 8,9 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 208 – 205 g/km
  • 9,0 l/100km
  • 206 g/km

911 Carrera 4S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 206 g/km