Seit rund zwei Jahren engagiert sich Porsche bei Europas größter Innovationsplattform „Startup Autobahn“ für die Zusammenarbeit mit jungen Unternehmen aus aller Welt. Im Vordergrund steht die gemeinsame Entwicklung sowie das Testen neuer Technologien und Geschäftsmodelle.

Jetzt ist der Sportwagenhersteller für seine Innovationsleistung ausgezeichnet worden. Die Porsche AG erhielt beim Expo Day von Startup Autobahn in Stuttgart den „Global Innovation Award" von dem Silicon Valley Tech Center „Plug and Play“. Übergeben wurde der Preis von dessen CEO und Founder Saeed Amidi, der die herausragenden Innovationsleistungen auf dem Weg zum Sportwagen der Zukunft hervorhob. In den vergangenen zwei Jahren hat Porsche in diesem Kontext mit mehr als 50 Start-ups zusammengearbeitet. Rund ein Drittel der Projekte wird letztlich umgesetzt, unter anderem für den Taycan sowie seine Folgegenerationen.


„Dieser Preis ist allen Start-ups gewidmet, mit denen wir zusammengearbeitet haben – denen, mit denen wir gescheitert sind und denen, mit denen wir erfolgreich waren. Vor allem jedoch all unseren Kollegen, die ‚Warum nicht‘ sagen statt ‚Ja, aber‘“, sagt Christian Knörle, Projektleiter Innovationsmanagement der Porsche AG. „Innovation ist kein Selbstläufer. Sie erfordert jeden Tag auf Neue den Kampf für die Umsetzung der richtigen Idee. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und verstehen sie als Motivation, diesen Kurs mit noch mehr Energie fortzuführen.“

Unter dem Motto „Der Drive des Silicon Valley im Zentrum der Ingenieurskunst“ ist Porsche Partner von Europas größter Innovationsplattform Startup Autobahn. Ziel ist es, innovative Start-ups aus der ganzen Welt mit ihren Ideen an den Standort Stuttgart zu bringen. Zusammengeschlossen haben sich hierzu über 25 Unternehmen, neben Porsche sind dies unter anderem Daimler, die Universität Stuttgart, Arena 2036, Hewlett Packard Enterprise, DXC Technology, ZF Friedrichshafen, DeutschePost DHL und BASF.

Unter dem Dach von Startup Autobahn arbeiten Kollegen von Porsche in konkreten, auf eine Dauer von 100 Tagen angelegten Pilotprojekten mit den Start-ups zusammen. Porsche hat in den vergangenen zwei Jahren rund 50 Projekte im Rahmen von Startup Autobahn realisiert. Rund ein Drittel der Ergebnisse fließt in die Serienentwicklung ein.

Verbrauchsangaben

911 Carrera 4S: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 206 g/km

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Porsche präsentiert Cayenne Coupé
  2. Porsche Zentren erhalten weltweit neue Corporate Architecture
  3. Das Cayenne Coupé – ein athletischer Sportwagen
  4. Starkes Jahr für Porsche: aus der Pole-Position in die Elektromobilität
  5. Evolution trifft Revolution
Social Media