15.08.2014

Die Standorte der Porsche AG

Ein historisches Backsteingebäude, eine eigene Teststrecke oder ein Kundenzentrum in Form eines Diamanten – die Vielfältigkeit der Porsche Standorte auf einen Blick.

Porsche in Zuffenhausen – traditionsbewusst und zukunftsweisend

Das Herz von Porsche schlägt in Zuffenhausen. Wo alles begann. Hier startete die Serienproduktion des ersten Porsche-Serienmodells. Und hier werden noch heute unsere Sportwagen sowie alle Porsche-Motoren gebaut. Das Besondere daran: Unsere Serienfahrzeuge werden zusammen mit den Rennversionen an einem Band produziert - einmalig in der gesamten Automobilindustrie. Neben der Produktion befinden sich hier auch beispielsweise das Qualitätsmanagement und der Logistikbereich. Außerdem bildet dieser Standort mit dem Sitz der Geschäftsleitung den Kern des Unternehmens. Und dieser entwickelt sich permanent weiter, wächst und wird umgestaltet

Porsche in Weissach – kreativ und innovativ

Seit 1971 hat das Porsche-Entwicklungszentrum (EZW) seinen Sitz in Weissach. Rund 6.500 Mitarbeiter haben hier ihren Arbeitsplatz. Das Ergebnis: 7.000 Patente weltweit. Jedes Jahr werden über 400 neue angemeldet. Konstruktionsbüros, Prüfstände, Werkstätten und auch unsere Motorsportabteilung sind nahe beieinander. Kurze Wege auf dem Gelände ermöglichen den unmittelbaren und unkomplizierten Austausch zwischen den einzelnen Entwicklungsabteilungen. Ein eng verzahnter und abgestimmter Entwicklungsprozess von der ersten Skizze bis hin zum fertigen Serienfahrzeug. Ebenfalls zum EZW gehört der Standort Hemmingen, wo das Unternehmen 1998 mit der Entwicklung „sportlicher Mehrzweckfahrzeuge“ begann – und somit den Grundstein für die heute erfolgreichste Baureihe von Porsche legte: den Cayenne. Heute sind hier nach wie vor die Kollegen der Baureihe SUV sowie den jeweiligen Bereichen aus Entwicklung, Produktion, Beschaffung, Produktcontrolling, Unternehmens-Qualität und Vertrieb untergebracht.

Porsche in Leipzig – modern und aufstrebend

Hier entsteht seit Dezember 2002 der Cayenne. Im August 2003 startete die Produktion des auf 1.270 Exemplare limitierten Porsche Carrera GT. Bis Mai 2006 entstanden in Handarbeit täglich drei der Supersportwagen. Seit 2009 wird hier der Panamera, seit 2014 der Macan gebaut. Das Werk besitzt neben einem Kundenzentrum, das für unterschiedlichste Veranstaltungen genutzt wird, auch eine FIA-zertifizierte Teststrecke für neu produzierte Fahrzeuge sowie eine Geländestrecke.

Porsche in Ludwigsburg – historisch und international

Jahrzehnte vor der Schaffung des Integrierten Automobilkonzerns haben Porsche und Volkswagen an diesem Standort bereits gemeinsam Unternehmensgeschichte geschrieben. Im September 1969 nahm die „Porsche-VW-Vertriebsgesellschaft mbH“ (VG) hier ihr neues zentrales Ersatzteillager in Betrieb. Später etablierte sich der Vertrieb aller weiteren Porsche-Modelle in Ludwigsburg. Seine internationale Ausrichtung hat der Standort sich bis heute bewahrt. Auch nach dem Umzug der meisten Vertriebs- und Marketing-Experten nach Zuffenhausen ist in Ludwigsburg ein Teil des Bereichs After Sales angesiedelt. Ludwigsburg ist auch der deutsche Standort der Porsche Digital GmbH. Deren Ziel ist es, Porsche zum führenden Anbieter für digitale Mobilitätslösungen im automobilen Premiumsegment zu entwickeln. Die Digital GmbH versteht sich als Schnittstelle zwischen Porsche und Innovatoren weltweit. Dies gilt insbesondere für die Gebiete Konnektivität, Smart Mobility sowie autonomes Fahren.

Porsche in Sachsenheim – global und schnell

Knapp 25 Kilometer von Zuffenhausen entfernt befindet sich das Zentrale Ersatzteillager. Von Sachsenheim aus werden Porsche-Händler auf der ganzen Welt mit Teilen versorgt. Auf einem Grundstück von 260.000 Quadratmetern wurden speziell auf das Ersatzteilgeschäft ausgelegte Lager-, Umschlags- und Funktionsflächen errichtet. Porsche verschafft sich damit mehrere Vorteile. Unter anderem werden die Durchlaufzeiten der Aufträge verkürzt und Kosten reduziert. Abrufbar sind jederzeit rund 91.000 unterschiedliche Porsche-Teile.

Porsche in Bietigheim-Bissingen – modern und vielfältig

Porsche ist viel mehr als „nur“ ein exklusiver Sportwagenhersteller. Nirgendwo wird dies deutlicher als an unserem Dienstleistungsstandort in Bietigheim-Bissingen. Hier sind ein Großteil der deutschen Tochtergesellschaften beheimatet: die Porsche Consulting GmbH, die Porsche Financial Services GmbH, die Porsche Deutschland GmbH und die Porsche Lizenz- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG. Außerdem die Porsche Engineering Services GmbH, die zur Porsche Engineering Group GmbH gehört.

Verbrauchsangaben

Macan S: Kraftstoffverbrauch/Emissionen* kombiniert: 9,0 bis 8,7 l/100 km; CO2-Emission: 212 bis 204 g/km

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. 6-Stunden-Lauf: Ferry-Porsche-Stiftung spendet 195.000 Euro
  2. Porsche hilft bei Geschwindigkeitsrekord
  3. Ein Porsche in Puzzleteilen
  4. Pilotprogramm in den USA: Porsche startet Sharing-Angebot
  5. E-Boxenstopp

Meistgeteilt

  1. 6-Stunden-Lauf: Ferry-Porsche-Stiftung spendet 195.000 Euro
  2. „Unterwegs“ mit dem 9:11 Magazin
  3. 9 Minuten, 11 Sekunden Speed
  4. Grünes Licht für Leipziger Werkserweiterung
  5. Porsche und Diesel

Classic Rally goes China. Hundreds of drivers experienced vibrating megaciti...

Social Media