Targa Florio 2.0

Die Targa Florio erlebt in diesen Tagen ein Revival bei Porsche: Der Sportwagenhersteller hat Journalisten auf die historische Strecke in Sizilien zur „GTS Experience“ gebeten.

1906 vom wohlhabenden Automobilliebhaber Vincenzo Florio ins Leben gerufen, erstreckte sich die Targa Florio ursprünglich über insgesamt 148 Kilometer in den sizilianischen Madonie-Bergen. Ab 1951 waren es „nur noch“ 72 – doch die hatten es in sich. Rund 900 Kurven galt es auf den meist zehn anberaumten Runden zu bewältigen.

904 GTS, Targa Florio, 1964, Porsche AG
Die Werksfahrer Colin Davis und Antonio Pucci 1964 im Porsche 904 GTS

Insgesamt elf Mal in der Geschichte der Targa Florio gelang Porsche das am schnellsten. 1964 zum Beispiel im 904 GTS – nach sieben Stunden und zehn Minuten Fahrt am absoluten Limit. Schon damals standen die drei Buchstaben GTS für Gran Turismo Sport. Oder genauer gesagt für Kraft, Verlässlichkeit und Tempo. Und so ist es bis heute.

Das konnten Journalisten nun einmal mehr selbst erleben, im Rahmen der „Porsche GTS Experience“. Fotos von der Tour finden Sie in der linken Spalte. Sie wollen eine Runde auf der historischen Rennstrecke mitdrehen? Dieses Video macht's möglich:

On Board: Targa Florio Revival

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

  • 10,9 l/100km
  • 249 g/km

718 Spyder

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 10,9 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 249 g/km
  • 10,9 l/100km
  • 249 g/km

718 Cayman GT4

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 10,9 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 249 g/km