09.11.2018

AutoBILD TÜV-Report 2019: Gesamtsieg für Porsche 911

Im jährlichen TÜV-Report fährt der Porsche 911 in allen fünf Altersklassen an die Spitze. Dass der Elfer damit Gesamtsieger wird, ist Zeugnis für den hohen Qualitätsanspruch bei Porsche.

„Porsche baut einfach Technik, die hält“ – so lautet die Schlussfolgerung im TÜV-Report 2019, aus dem der Porsche 911 als Gesamtsieger hervorgeht. Im aktuellen Ranking der technischen Prüforganisation landete die Sportwagen-Ikone mit der geringsten Quote erheblicher Mängel erstmals in allen Altersklassen auf Platz Eins. In den Kategorien der „2- und 3-Jährigen“ und der „4- und 5-Jährigen“ Gebrauchtwagen schaffte es die siebte Generation (Typ 991) an die Spitze. Bei den „6- und 7-Jährigen“, den „8- und 9-Jährigen“ sowie den „10- und 11-Jährigen“ ließ die sechste Generation (Typ 997) die Konkurrenz hinter sich. Dass ein Modell in allen Altersklassen an der Spitze steht, hat es in der Geschichte des TÜV-Reports noch nicht gegeben.

Datengrundlage für die Erhebung waren 8,8 Millionen Hauptuntersuchungen im Zeitraum von Juli 2017 bis Juni 2018. Rund 22 Prozent der getesteten Automobile wiesen in diesem Jahr erhebliche Mängel auf. Der TÜV Report wird jedes Jahr vom Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) veröffentlicht und gilt als einer der wichtigsten unabhängigen Ratgeber für Autofahrer und Gebrauchtwagenkäufer.

Die achte Generation des Sportwagen-Klassikers steht bereits in den Startlöchern

Dass der Porsche 911 im TÜV-Report den Gesamtsieg geholt hat, liegt nicht zuletzt am hohen Qualitätsanspruch, den Porsche an seine Sportwagen anlegt. Bereits bei den renommierten J.D. Power-Studien 2017 zur Zuverlässigkeit von Automobilen holte sich Porsche in sieben Kategorien die begehrten Trophäen. Zwei der Preise gingen dabei an den 911 – er wies am wenigsten Defekte auf und überzeugte beim Design. Damit wurde der Elfer bereits zum sechsten Mal in Folge Segmentsieger.

In Zukunft wird sich die achte Generation des Sportwagen-Klassikers in den Rankings unter Beweis stellen müssen. Diese steht bereits in den Startlöchern: Anfang 2019 kommt der neue Elfer (Typ 992) auf den Markt. Bis dahin heißt es für die Prototypen jedoch erst einmal „Gas geben“. Im Erprobungsprogramm werden sie auf Herz und Nieren getestet – und am Ende muss jedes System genauso zuverlässig funktionieren wie zu Beginn. Denn Porsche will seinen Qualitätsanspruch auch weiterhin behaupten: So sind mehr als 70 Prozent aller je gebauten 911-Modelle noch heute fahrbereit.

Info

Die aktuelle Ausgabe der AutoBILD mit TÜV-Report ist im Handel oder online unter www.autobild.de erhältlich.

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Der neue Porsche 911 – stärker, schneller, digital
  2. Die Entstehungsgeschichte des Namens „Taycan“
  3. Die wertvollsten Porsche aller Zeiten
  4. „Mister 911“ verabschiedet sich in den Ruhestand

That's the S in SUV! The new Porsche Macan is unmistakably a sports car. A 3...

Social Media