Exklusiv und individuell

Mit der 911 Turbo S Exclusive Series stellt Porsche eine streng limitierte Kleinserie vor. Begleitet wird das neue Modell von einer innovativen wie interaktiven Online-Kampagne.

Ein eigenständiges Design, noch edlere Materialien und extravagante Detaillösungen – die auf 500 Exemplare limitierte 911 Turbo S Exclusive Series zeichnet sich neben einer Leistungssteigerung auch durch optische Höhepunkte aus. Viele Bauteile aus Carbon und die exklusive Lackierung in Goldgelbmetallic machen das Fahrzeug unverwechselbar (alle Informationen zur Porsche 911 Turbo S Exclusive Series gibt es hier).

Viele dieser Details können Interessierte jetzt individuell begutachten – anhand eines Webspecials, das in Sachen Exklusivität dem Sondermodell in Nichts nachsteht. Zum Start der neuen Kleinserie stellt der Sportwagenhersteller noch bis zum 9. Juli auf dem Vorplatz des Porsche Museum ein Modell der 911 Turbo S Exclusive Series aus. Umgeben ist das Auto von zwei Industrierobotern, die jeweils mit einer Kamera ausgestattet sind.

911 Turbo S Exclusive Series, Porsche Museum, Stuttgart, 2017, Porsche AG
911 Turbo S Exclusive Series: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,1 l/100 km; CO2-Emissionen 212 g/km
911 Turbo S Exclusive Series, Porsche Museum, Stuttgart, 2017, Porsche AG
911 Turbo S Exclusive Series: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,1 l/100 km; CO2-Emissionen 212 g/km
911 Turbo S Exclusive Series, 2017, Porsche AG
911 Turbo S Exclusive Series: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,1 l/100 km; CO2-Emissionen 212 g/km
911 Turbo S Exclusive Series, Porsche Museum, Stuttgart, 2017, Porsche AG
911 Turbo S Exclusive Series: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,1 l/100 km; CO2-Emissionen 212 g/km
/

Unter www.porsche.com/specials/de/germany/911-turbo-s-exclusive-series haben Nutzern die Möglichkeit, die Roboter selbst zu steuern. Um sich innerhalb kürzester Zeit einen Überblick über die Höhepunkte zu verschaffen, kann zudem auf vordefinierte Hotspots und automatisierte Kameraflüge zurückzugriffen werden. Die intuitive Steuerung erfolgt über ein virtuelles Gamepad.

Die einzige Voraussetzung ist eine vorherige Registrierung auf der Microsite. Für Bewerber stehen jeweils einmalig fünf Minuten zur Verfügung. Die Aufnahmen werden live in die ganze Welt übertragen. Besucher des Porsche Museum können die Übertragung zudem auf einem Bildschirm auf dem Vorplatz in Echtzeit verfolgen.

Weitere Artikel