18.04.2018

Porsche Leipzig siedelt weitere 25 Bienenvölker an

Porsche erweitert das Engagement für den Naturschutz und siedelt weitere 1,5 Millionen Honigbienen im werkseigenen Offroad-Gelände an. Auf der 132 Hektar großen Naturfläche leben jetzt rund drei Millionen Bienen.

„Nach der erfolgreichen Ansiedlung der ersten Bienenvölker im vergangenen Jahr setzen wir mit dem Ausbau unseres Engagements ein weiteres Zeichen für den Erhalt der Tier- und Pflanzenwelt“, sagt Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH. „Die diesjährige Ernte wird von Sommer an wieder unter dem Namen ‚Turbienchen‘ im Shop unseres Kundenzentrums erhältlich sein. Wir rechnen mit einer Honigernte von rund 1.000 Kilogramm.“ Im vergangenen Jahr war die Ernte von 400 Kilogramm Lindenblütenhonig bereits nach wenigen Tagen ausverkauft.

Die Bienenvölker auf dem Offroad-Gelände von Porsche Leipzig

Die Bienenbestände in Deutschland sind seit Jahrzehnten gefährdet. Aufgrund ihrer Bedeutung für die biologische Vielfalt sind Bienen durch das Bundesnaturschutzgesetz und die Bundesartenschutzverordnung geschützt. Den Tieren fehlt es vor allem an geeigneten Lebensräumen. Die naturbelassenen Flächen des Offroad-Geländes von Porsche Leipzig bieten den Bienen das ganze Jahr über ideale Lebensbedingungen.

Seit 18 Jahren ist Porsche in Leipzig aktiv und setzt von Anfang an auf ein nachhaltiges Beweidungskonzept. Eigens angelegte Blänken, Feuchtbiotope und Weideflächen bieten zahlreichen Tier- und Pflanzenarten einen natürlichen Lebensraum. Neben einer vielfältigen Flora und den angesiedelten Bienen sind heute auf den Beweidungsflächen zahlreiche Vogelarten, Insekten, Frösche, Feldhasen und Fledermäuse sowie 25 Exmoor-Ponys und 75 Auerochsen beheimatet.

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Porsche Sound Nacht
  2. Eine neue Ära
  3. Mit Mark Webber in Le Mans
  4. Der Dickkopf und der Diplomat
  5. Einen Schritt voraus
Social Media