Porsche E-Performance Powertrain
Mit dem Porsche 99X Electric geht das Porsche-Werksteam in der Formel E an den Start. Im Vergleich zu traditionellen Motorsport-Rennserien stellt die Formel E allen Teams das Fahrzeug-Chassis und die Einheitsbatterie zur Verfügung. Sämtliche Antriebskomponenten sind dagegen Eigenentwicklungen der Hersteller. So konnten die Ingenieure bei der Entwicklung des Porsche E-Performance Powertrain eigene Wege gehen. Dazu gehören Elektromotor, Umrichter, Brake-by-Wire-System, Getriebe, Differenzial, Antriebswellen, die tragende Struktur und die dazugehörigen Fahrwerksteile an der Hinterachse sowie Kühlsystem und Steuergerät. Die maximal erlaubte Antriebsleistung wird am Ausgang der Batterie limitiert. Daher spielt die Energieeffizienz des Antriebsstrangs eine zentrale Rolle. Um Energie zurückzugewinnen, also zu rekuperieren, wird an der Hinterachse zusätzlich zur Scheibenbremse mit der E-Maschine gebremst. 

Die Ingenieure konnten bei der Entwicklung des Porsche Formel-E-Antriebsstrangs auf Erfahrungswerte aus der erfolgreichen LMP1-Zeit zurückgreifen. Das LMP1-Projekt legte damit den Grundstein für das Engagement von Porsche in der Formel E. Das Ziel lautete, einen hocheffizienten Antriebsstrang mit höchstem Wirkungsgrad zu bauen.

Design und Name
Der Porsche 99X Electric reiht sich in die lange Liste der historischen Porsche-Motorsportfahrzeuge ein. Dabei haben die Namensgebung und das Design schon immer eine besondere Rolle gespielt. 

Für den Porsche 99X Electric wählten die Designer die klassischen Porsche-Motorsportfarben. Aus der Vogelperspektive ist das Porsche-Wappen rund um das Halo-System deutlich erkennbar. Wie üblich sind für die Namensgebung drei Ziffern maßgeblich, die für Porsche-Rennwagen und zweitürige Seriensportwagen stehen. Die höchste Zahl, neun, wurde gleich zweimal vergeben, um den Stellenwert des Formel-E-Projekts für Porsche zu unterstreichen, während das X für Zukunftsorientierung und Prototypensport steht. Der Porsche 99X Electric dient zugleich als Entwicklungsträger für künftige vollelektrische Serienfahrzeuge.

 

Porsche 99X Electric

Technische Daten Saison 8

Maximale Leistung (Quali-Modus): 250 kW (340 PS)
Rennmodus: 220 kW (299 PS)
Attack-Mode: 250 kW (340 PS) 
Fanboost:  250 kW (340 PS)  
0-100 km/h:  2,8 Sekunden  
Höchstgeschwindigkeit: 280 km/h*  
Maximale Rekuperation:  250 kW  
Nutzbare Batterie-Kapazität: 52 kWh

Mindestgewicht (inkl. Fahrer): 903 kg (Batterie: 385 kg)  
Länge: 5.160 mm  
Breite: 1. 770 mm  
Höhe: 1.050 mm  
Radstand: 3.100 mm  
Bodenfreiheit: 75 mm (max.)  
Vordere Spur: 1.553 mm  
Hintere Spur: 1.505 mm

Halo-LEDs:  Blau: Attack-Mode, Violett: Fanboost

Reifen: Michelin Pilot Sport (18 Zoll für nasse und trockene Strecke)

Porsche E-Performance Powertrain 

– 800 V Technologie  
– permanent erregte Synchronmaschine  
– On-board-Steuerung für rundenzeitoptimales Energiemanagement

Bremsen:
Brembo, Karbon-Scheiben mit einem Durchmesser von 278 mm vorne, 263 mm hinten, Bremszangen und Tandem-Haupt-zylinder, Brake-by-Wire hinten

*Fahrzeugpotential, reale Endgeschwindikeiten abhängig vom Strecken-Layout und Energiemanagement

Related Content