Die beiden Manager werden in den kommenden Monaten eng zusammenarbeiten, um gemeinsam die Besonderheiten des Marktes, der Kunden und der Abläufe beim zentralen Vertrieb von Porsche Rennfahrzeugen und Ersatzteilen in den USA und Kanada zu betrachten.

„Nordamerika war für Porsche schon immer von großer Bedeutung. Hier die richtige Person in der Verantwortung zu haben, um unseren größten Motorsport-Markt zu führen und zu lenken, ist sehr wichtig“, betont Fritz Enzinger, Leiter Porsche Motorsport. „Daniel Armbruster hat PMNA perfekt durch eine schwierige Zeit gelenkt. Dafür sind wir ihm sehr dankbar. Der Rennsport verändert sich in puncto Herangehensweise, Technologie und Zugänglichkeit grundlegend. Dies erfordert visionäres Denken ebenso wie eine ruhige Hand. Volker Holzmeyer bringt für die anstehenden Herausforderungen, vor denen der gesamte Sport und auch Porsche steht, alles mit.“

Fritz Enzinger, Leiter Porsche Motorsport, 2021, Porsche AG
Fritz Enzinger, Leiter Porsche Motorsport

Holzmeyer kann umfangreiche Erfahrungen aus den Bereichen Motorsport, Sales und Aftersales vorweisen. Der gebürtige Deutsche kam 2004 zu Porsche. 2019 stieg er zum Manager Motorsport Vertrieb in den Regionen Amerika und Asien auf. Diese Position gibt er zugunsten der neuen Funktion auf. Holzmeyer kennt den nordamerikanischen Markt aufgrund seiner Verantwortung für die internationale Vermarktung von Rennfahrzeugen sowie dem Business Development im Bereich Rennsport sehr gut. Auch seine Tätigkeit als Produkt Manager für alle im Porsche Clubsport verwendeten Fahrzeuge zahlt sich aus.

„Daniel Armbruster hat das Unternehmen während seiner Tätigkeit für PMNA auf ein neues Level gebracht und als treibende Kraft den Porsche Carrera Cup North America zum Leben erweckt“, lobt Frank-Steffen Walliser, Leiter Baureihe 911 / 718 bei der Porsche AG und gleichzeitig Vorsitzender des Gesellschafterauschusses von PMNA. „Mit Volker Holzmeyer tritt ein erfahrener und langjähriger Porsche Enthusiast in Daniels Fußstapfen. PMNA liegt damit auch weiterhin in sehr guten Händen. Verlässlichkeit und Kontinuität gehörten schon immer zu den wichtigen Faktoren für den Erfolg des Porsche Motorsports in Nordamerika.“

Während seiner Amtszeit seit 2017 war Armbruster unter anderem für die Gründung des ersten Carrera Cups auf dem nordamerikanischen Kontinent verantwortlich. Dabei leitete er federführend auch die Verhandlungen mit dem Titelsponsor des Markenpokals: Porsche Carrera Cup North America Presented by the Cayman Islands. Zusätzlich sorgte er für Wachstum in den etablierten Geschäftsfeldern, führte PMNA durch Zeiten großer Herausforderungen und definierte die Strategie von Porsche Motorsport in Nordamerika bis ins Jahr 2030.

Dr. Frank-Steffen Walliser, Leiter Baureihe 911 / 718, 2021, Porsche AG
Frank-Steffen Walliser, Leiter Baureihe 911 / 718 bei der Porsche AG

Porsche Motorsport Nordamerika (PMNA)

Porsche Motorsport North America wurde 1985 gegründet. Die Organisation ist der alleinig autorisierte Händler, Teile- und Service-Partner für alle Porsche Rennsportfahrzeuge in den USA und Kanada. Das umfasst die Modelle 911 GT3 R, 911 GT3 Cup, 718 Cayman GT4 Clubsport, 911 GT2 RS Clubsport sowie 935-19. PMNA bietet die Wartung von Motoren und Getrieben ebenso an wie die Unterstützung bei Motorsportveranstaltungen vor Ort sowie die Restauration historischer Rennwagen von Porsche. Als hundertprozentige Tochter der Porsche AG ist PMNA in einem fast 1.400 Quadratmeter großen Teil des Porsche Experience Center Los Angeles untergebracht.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Macan

WLTP*
  • 10,7 – 10,1 l/100 km
  • 243 – 228 g/km

Macan

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP) 10,7 – 10,1 l/100 km
CO₂ Emissionen* kombiniert (WLTP) 243 – 228 g/km
NEFZ*
  • 8,8 – 8,7 l/100 km
  • 200 – 198 g/km

Macan

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch* kombiniert (NEFZ) 8,8 – 8,7 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (NEFZ) 200 – 198 g/km