TAG Heuer ist Titelsponsor des Porsche Esports Supercup

Mit TAG Heuer als neuer Titelsponsor wertet Porsche seine virtuelle Rennserie weiter auf. Mit dem Sponsoring erhält der Wettbewerb den neuen Namen „Porsche TAG Heuer Esports Supercup“ und ein erhöhtes Preisgeld von 200.000 US-Dollar.

Porsche hatte die Weltmeisterschafts-Serie in 2019 ins Leben gerufen – gemeinsam mit iRacing, einem führenden Anbieter realistischer Online Rennsimulationen. Mit TAG Heuer kooperiert Porsche bereits in der Formel E.

Porsche Esports Supercup, 2020, Porsche AG
Porsche hat die Weltmeisterschafts-Serie im Jahr 2019 gemeinsam mit iRacing ins Leben gerufen.

„Porsche steht für außergewöhnliche Erlebnisse und Esports Racing bietet vielen Fans unserer Marke so ein emotionales Porsche-Erlebnis. Der ‘Porsche TAG Heuer Esports Supercup’ ist unsere wichtigste virtuelle Rennserie“, sagt Kjell Gruner, Leiter Marketing der Porsche AG. „Nach einer sehr erfolgreichen Premiere im Jahr 2019, starten wir nun mit einem starken Partner an unserer Seite in die zweite Saison. Porsche und TAG Heuer sind bereits in der Formel E ein tolles Team. Nun trägt TAG Heuer als traditionsreiche Marke dazu bei, den anspruchsvollsten Wettbewerb im Esports Racing weiter zu etablieren.“

Porsche TAG Heuer Esports Supercup, 2020, Porsche AG
Mit TAG Heuer als neuer Titelsponsor wertet Porsche seine virtuelle Rennserie weiter auf.

„Nachdem wir uns in dieser Saison im TAG Heuer Porsche Formel E Team zusammengeschlossen haben, freuen wir uns, unsere erfolgreiche Zusammenarbeit nun auf die Esports-Welt auszuweiten“, erklärt Stéphane Bianchi, CEO der LVMH Watchmaking Division und CEO von TAG Heuer. „Unsere beiden Marken sind Meister der Herausforderungen, der Innovation und der Präzision. Als Avantgarde-Uhrenmarke mit historischer Verbundenheit zur Rennstrecke ist Esports eine fantastische neue Plattform für uns. Hier können wir unsere Werte präsentieren, eine dynamische und leidenschaftliche Motorsport-Gemeinschaft unterstützen und den Wettbewerb im digitalen Zeitalter mit Leben füllen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Porsche und iRacing ein unvergleichliches Esports-Erlebnis zu bieten und zu sehen, wie die weltbesten Sim Racer ihre Grenzen ausreizen", sagt Bianchi.

Porsche Esports Supercup, 2020, Porsche AG
Insgesamt 40 neue und etablierte Fahrer werden an der Meisterschaft teilnehmen.

„Die reale Rennhistorie von Porsche und TAG Heuer ist einzigartig und wir freuen uns, dass diese beiden Marken unsere erste weltweite single-make Esports Racing-Meisterschaft unterstützen“, erklärt Steve Myers, Motorsport Simulations Executive Producer bei iRacing.com.

Im vergangenen Jahr hat der Australier Josh Rogers die Meisterschaft im Rahmen eines spannenden Finales gegen den Deutschen Maximilian Benecke gewonnen. Sebastian Job aus Großbritannien und der US-Amerikaner Mitchell deJong erreichten Rang drei und vier. Die Top-Vier-Fahrer der vergangenen Saison werden 2020 erneut am Wettbewerb teilnehmen – neben 36 neuen und etablierten Fahrern.

Porsche Esports Supercup, 2020, Porsche AG
Der „Porsche TAG Heuer Esports Supercup“ ist die wichtigste virtuelle Rennserie von Porsche.

Im Ablaufplan des “Porsche TAG Heuer Esports Supercup 2020“ stehen auch einige neue Rennstrecken. Die vorsaisonale Testfahrt am 28. März findet auf dem „Circuit de Barcelona-Catalunya“ statt, der im Herbst 2019 schon einmal Austragungsort des Wettbewerbs war.

Ablaufplan des “Porsche TAG Heuer Esports Supercup 2020“

Veranstaltung

Datum

Rennstrecke

Test (Vorsaison)

28. März 2020

Circuit de Barcelona-Catalunya

Runde 1

2. Mai 2020

Circuit Park Zandvoort

Runde 2

9. Mai 2020

Circuit de Barcelona-Catalunya

Runde 3

23. Mai 2020

Donington Park Circuit

Runde 4

13. Juni 2020

Circuit de la Sarthe

Runde 5

4. Juli 2020

Nürburgring Nordschleife

Runde 6

18. Juli 2020

Silverstone Circuit

Runde 7

1. August 2020

Road Atlanta

Runde 8

15. August 2020

Brands Hatch Circuit

Runde 9

29. August 2020

Circuit de Spa-Francorchamps

Runde 10

19. September 2020

Autodromo Nazionale Monza

 

 

Info

Weitere Informationen finden Sie auf dem Porsche Motorsports Hub.

Weitere Artikel