Umwelt, Soziales und Unternehmensführung

Dekarbonisierung

Porsche bekennt sich zu den 2015 in Paris vereinbarten Klimazielen. Das Unternehmen übernimmt die Verantwortung, umweltbelastende Emissionen zu reduzieren. Den Kern der Aktivitäten bildet das Produktportfolio: Mit innovativen Produkten und Technologien sowie attraktiven Dienstleistungen will Porsche die Mobilität von morgen gestalten. Der Premiumhersteller entwickelt zukunftweisende Antriebskonzepte, um die CO₂-Emissionen deutlich zu verringern.

Mehr erfahren

Kreislaufwirtschaft

Zwei Punkte spielen für eine moderne und ­zukunftsfähige Fahrzeugarchitektur eine ­entscheidende Rolle: nachhaltige Materialien und die Berücksichtigung von Umweltaus­wirkungen. Langlebige Porsche Sportwagen, ihre hochwertige Verarbeitung und der Einsatz verschleißarmer Materialien sind grundsätz­liche Aspekte des Porsche Prinzips, welches das Unternehmen mit seinem Engagement weiter stärken will. Porsche hat sich das Ziel gesetzt, Materialkreisläufe zu schließen.

Mehr erfahren

Perspektivenvielfalt

Kein Porsche entsteht ohne die Menschen, die ihn bauen und gestalten. Deshalb steht der Mensch bei Porsche im Mittelpunkt. Jeder Mitarbeiter trägt mit seinen einzigartigen Fähigkeiten zum Erfolg des Unternehmens bei. Porsche fördert Diversität und Chancengleichheit. Beide Punkte sind in der Nachhaltigkeitsstrategie priorisiert. Dabei liegt der Fokus auf den Themen Frauenförderung und internationale Diversität, aber auch die Zusammenarbeit zwischen den Generationen und die LGBTIQ-Community werden gestärkt.

Mehr erfahren

Partner der Gesellschaft

Als Teil einer globalen Wertegemeinschaft unterstützt Porsche Regionen und Gemeinschaften auf der ganzen Welt dabei, die Umwelt zu erhalten, gute Arbeits- und Lebensbedingungen sicherzustellen und das gesellschaftliche Miteinander zu stärken. Im Mittelpunkt stehen junge oder benachteiligte Menschen. Diese sollen gefördert und ausgebildet werden. Dadurch verbessert sich deren Lebenssituation langfristig und nachhaltig. Das Unternehmen engagiert sich für Menschen, deren Lebensumfeld direkt oder indirekt mit Porsche verbunden ist.

Mehr lesen

Nachhaltige Lieferkette

Die unternehmerische Verantwortung von Porsche endet nicht an den Werkstoren. Sie erstreckt sich über die gesamte Wertschöpfungskette. Mit dem erweiterten ­Produktportfolio und den eingesetzten neuen Technologien kommt der Lieferkette eine stetig wachsende Bedeutung zu. Die konti­nuierliche Steuerung der Lieferantenbeziehungen unter Gesichtspunkten der Nach­haltigkeit rückt Porsche deshalb konsequent in den Fokus seiner Strategie. Die Nachhaltigkeitsbewertung von unmittelbaren Lieferan­­ten ist seit der Einführung des Sustainability-Ratings ein verbindliches Kriterium bei Vergabeentscheidungen. 

Mehr erfahren

Steuerung und Transparenz

Porsche stellt höchste Ansprüche an sich selbst: Ethisches Verhalten ist für Porsche essenziell. Nicht zuletzt ist davon das Vertrauen der Kunden, Partner und der Gesellschaft in das Unternehmen abhängig. Integres Verhalten und Wirtschaften bildet deshalb die Grundlage für alle unternehmerischen Aktivitäten. In diesem Handlungsfeld arbeitet Porsche strategisch auf verstärkte Transparenz und verantwortungsvolle Unternehmensführung in allen relevanten Bereichen hin. Der Sportwagenhersteller soll von Wirtschaft und Gesellschaft als starker Partner und vorbildliches Unternehmen wahrgenommen werden. Dazu lässt sich Porsche auch von externen Organisationen bewerten und richtet seine Verbesserungsmaßnahmen an diesen Ergebnissen aus.

Mehr erfahren

Medienanfragen