Das Exterieur-Design: Puristischer Auftritt mit Porsche-DNA

Neue Wege beschreiten in bester Porsche Design-Tradition, das war die Aufgabe bei der Gestaltung des Taycan. Da er von Beginn an als reines Elektrofahrzeug konzipiert wurde, eröffneten sich den Designern neue Freiheitsgrade. Zugleich sollte der erste rein elektrisch angetriebene Porsche sofort als solcher zu erkennen sein.

Das Ergebnis ist eine emotionale viertürige Sportlimousine, die unverkennbar die Porsche Design-DNA in sich trägt. Die Silhouette wird bestimmt von der sportlichen, nach hinten abfallenden Dachlinie – von den Porsche-Designern „Flyline“ genannt. Charakteristisch ist ebenso die Seitenpartie mit der starken Skulpturierung. Die schlanke Kabine (das sogenannte Greenhouse), die eingezogene C-Säule und die ausgeprägten Schultern der Kotflügel führen zu einer starken, markentypischen Betonung des Hecks. Gleichzeitig signalisiert die Sportlimousine mit ihrem klaren, puristischen Ansatz und innovativen Elementen wie dem Porsche-Schriftzug in Glasoptik im Heckleuchtenband auf den ersten Blick, dass ein neues Zeitalter begonnen hat. Dabei ist der Taycan insgesamt sehr nah an der Konzeptstudie Mission E von 2015 geblieben.

Die Front: markantes Gesicht mit einzigartigem Lichtsignet

Der Taycan ist 1.966 Millimeter breit, aber nur rund 1.380 Millimeter hoch. Von vorne wirkt er daher besonders breit und flach. Aufgrund der kompakt bauenden Antriebskomponenten fällt die Fronthaube Porsche-typisch flach zwischen den beiden stark gewölbten Kotflügeln ab. Die LED-Matrix-Hauptscheinwerfer bilden eine optische Einheit mit den Air Curtains und scheinen gleichsam zu schweben. Das markentypische Vierpunkt-Tagfahrlicht fällt so flach und breit aus wie bei keinem anderen Porsche. Realisiert mit dreidimensionalen Glaselementen, ergibt sich ein markantes Sportwagengesicht mit einzigartigem Lichtsignet. Erstmals sind dabei alle Lichtfunktionen in einem Modul integriert.

Die Kühllufteinlässe fallen kleiner aus als bei einem Fahrzeug mit ähnlich leistungsstarkem Verbrennungsmotor. In Kombination mit dem flacheren Schnitt der Fronthaube wirkt der Taycan dadurch sehr sportlich. Die in die Kühllufteinlässe integrierten Klappen regeln nicht nur die Luftzufuhr für die Kühl- und Klimatisierungskreisläufe, sondern auch die Bremsenkühlung gezielt und effizient. Die Dachlinie fällt stark ab. Typisch für einen Sportwagen ist zudem die Vertiefung in der Mitte des Daches. Auf Wunsch ist der Taycan auch mit einem großen Panorama-Festglasdach erhältlich, das ganz ohne Querspriegel auskommt.

Die Scheinwerfer: Hightech mit Design-Anspruch

Zu der markanten Front und dem hohen Wiedererkennungswert des Taycan trägt die Lichttechnologie entscheidend bei. Folgende Scheinwerfer-Systeme sind für Turbo und Turbo S verfügbar:

  • LED-Matrix-Hauptscheinwerfer inklusive PDLS Plus: Die Matrix deaktiviert gezielt Segmente des permanenten Fernlichtkegels. 84 einzeln angesteuerte LEDs stellen sich durch Abschalten oder Dimmen auf die jeweilige Situation ein. Vorausfahrende oder entgegenkommende Fahrzeuge werden nicht mehr geblendet, die Bereiche dazwischen und daneben aber weiterhin voll ausgeleuchtet.
  • Über die Porsche Exclusive Manufaktur stehen diese LED-Matrix-Hauptscheinwerfer mit PDLS Plus auf Wunsch auch in einer besonderen Version zur Verfügung: mit einer dreidimensionalen Leiterbahnengrafik im Scheinwerfergehäuse sowie Tagfahrlicht-Elementen in Gletschereisblau. Dadurch leuchten die Scheinwerfer aus bestimmten Blickwinkeln in dieser Farbe.
     
Taycan Turbo S, 2019, Porsche AG

Die Seitenansicht: sportliche Proportionen und skulpturierte Oberflächen

Kurze Überhänge vorne und hinten betonen die sportlichen Proportionen des Viertürers. Die schmale Kabine sitzt auf einem breiten Wagenkörper, was den schlanken und muskulösen Eindruck verstärkt. Die Porsche-typische Flyline lässt das Fahrzeug schon im Stand sportlich wirken. Die Skulpturierung mit starken Einzügen der Karosserie und Kanten führt zu einem aufregenden Spiel von Licht und Schatten. Ein markantes Design-Element sind die Luftausströmer hinter den Vorderrädern.

Die flachen Türgriffe sitzen bündig in den Türen und fahren bei Bedarf elektrisch aus. Ihre Optik verstärkt den klaren und modernen Gesamteindruck des Fahrzeugs. Gleiches gilt auch für die Räder, die bezüglich Aerodynamik und Gewicht optimiert wurden. Zu den Highlights im umfangreichen Rad-Programm zählt ein 21 Zoll großes Schmiederad im Fünfspeichen-Design und mit Bi-Color-Optik in Brillantsilber/Schwarz (Hochglanz), angelehnt an das Felgendesign der Konzeptstudie Mission E. Über die Porsche Exclusive Manufaktur sind zudem Räder mit Aeroblades aus Carbon verfügbar.

Das Heck: Porsche-Schriftzug in Glasoptik und mit Leiterbahnengrafik

Die schlanke Kabine (das sogenannte Greenhouse), die eingezogene C-Säule und die ausgeprägten Schultern der Kotflügel betonen das markentypisch breite Heck. Über die volle Breite des Fahrzeugs zieht sich ein schmales, von innen beleuchtetes Band. Darin sitzt der Porsche-Schriftzug aus dreidimensional geformten Glasbuchstaben. Einzigartig neben der Glasoptik: Der Schriftzug ist in eine dreidimensionale schwarze Leiterbahnengrafik eingebettet. Auf Wunsch veredelt die Porsche Exclusive Manufaktur diese Grafik mit einer dunklen Metallisierung und führt die tiefen Glasbuchstaben in den Farben Gletschereis oder Schwarz aus.

Taycan Turbo S, 2019, Porsche AG

Das Kennzeichen ist weit unten platziert. Der aerodynamisch effiziente Heckdiffusor in feiner Lamellenoptik schließt das Fahrzeug optisch nach unten ab. Ein typisches Porsche-Merkmal ist der Heckspoiler, der geschwindigkeitsabhängig in drei Stufen ausfährt (siehe Artikel zur Karosserie und Aerodynamik). Die horizontal angeordneten Linien des Hecks und die ausgeprägten Schultern der Kotflügel führen die tiefe, breite Sportwagenoptik des Taycan konsequent fort

Zusatzangebot

Sportwagen, nachhaltig neu gedacht. Mit dem ersten rein elektrisch angetriebenen Sportwagen Taycan startet Porsche in eine neue Ära und baut sein Produktangebot im Bereich der Elektromobilität konsequent aus. Zur Übersichtsseite.

Related Content

Verbrauchsangaben

  • 9,2 l/100km
  • 210 g/km

911 Carrera Cabriolet

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,2 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 210 g/km
  • 3,2 – 3,1 l/100km
  • 74 – 70 g/km
  • 18,5 – 17,6 kwh/100km

Cayenne E-Hybrid

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 3,2 – 3,1 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 74 – 70 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 18,5 – 17,6 kwh/100km
  • 9,2 l/100km
  • 210 g/km

911 Carrera 4

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,2 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 210 g/km
  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26 kwh/100km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26 kwh/100km
  • 3,9 – 3,7 l/100km
  • 90 – 85 g/km
  • 19,6 – 18,7 kwh/100km

Cayenne Turbo S E-Hybrid

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 3,9 – 3,7 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 90 – 85 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 19,6 – 18,7 kwh/100km
  • 9,8 l/100km
  • 224 g/km

Macan Turbo

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,8 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 224 g/km
  • 3,9 – 3,7 l/100km
  • 90 – 85 g/km
  • 19,6 – 18,7 kwh/100km

Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 3,9 – 3,7 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 90 – 85 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 19,6 – 18,7 kwh/100km
  • 0 l/100km
  • 0 g/km
  • 25,6–24,6 kwh/100km

Taycan 4S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 25,6–24,6 kwh/100km
  • 9,0 l/100km
  • 206 g/km

911 Carrera

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 206 g/km
  • 0,0 l/100km
  • 0,0 g/km
  • 26,9 kwh/100km

Taycan Turbo S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 0,0 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 0,0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26,9 kwh/100km